TISCHTENNIS

Kreis Kitzingen sucht seine Pokalsieger

Acht Vereine bewerben sich bei den Männern und Jungen um die Titel auf Kreisebene. Es ist eine Art Abschiedsveranstaltung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tischtennis

Beim TSV Hohenfeld findet an diesem Samstag, 10. Dezember, die Pokalendrunde des Tischtenniskreises Kitzingen statt.

Um 10 Uhr ermitteln zunächst die Jungen-Mannschaften des TV Ochsenfurt II, TSV/DJK Wiesentheid, TV Etwashausen II und TSV Albertshofen ihren Sieger im KO-System. Um 14 Uhr schließen sich die Männer des VfL Kleinlangheim, TG Heidingsfeld II, FT Würzburg und SC Heuchelhof III nach demselben Modus an. Die Halbfinale-Paarungen werden vor Ort in der TSV-Sporthalle ausgelost.

Es wird das letzte Mal sein, dass der Tischtennis-Kreis Kitzingen seine Pokalsieger sucht. In der Saison 2017/18 greift dann nämlich die Kreisreform. An deren Ende stehen nach der Fusion von Kitzingen und Würzburg sowie Schweinfurt und Haßberge sechs statt acht Kreise.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.