A-Klasse 4 Schweinfurt

VfL Volkach II – SG Castell/Wiesenbronn 1:8
SV Frankenwinheim – SpVgg Münsterschwarzach 1:2
DJK Großgressingen – TSV Abtswind III/Feuerbach 1:4
SV Oberscheinfeld – SC Brünnau 2:3
SV Rügshofen – Altenschönbach/Siegendorf 2:3
FV Dingolshausen – DJK Oberschwarzach II 1:1

1. (1.) SpVgg Münsterschwarzach 20 16 1 3 44 : 16 49
2. (3.) SG Castell/Wiesenbronn 20 14 5 1 54 : 16 47
3. (2.) SV Frankenwinheim 19 15 1 3 53 : 17 46
4. (4.) SC Brünnau 20 13 3 4 56 : 29 42
5. (6.) DJK Oberschwarzach II 22 9 5 8 39 : 40 32
6. (5.) Gerolzhofen III/Michelau II 20 9 4 7 43 : 30 31
7. (7.) SV Rügshofen 21 9 2 10 33 : 35 29
8. (9.) FV Dingolshausen 21 8 3 10 30 : 30 27
9. (8.) VfL Volkach II 20 8 2 10 39 : 40 26
10. (11.) Altenschönbach/Siegendorf 22 6 3 13 32 : 47 21
11. (12.) TSV Abtswind III/Feuerbach 20 7 0 13 38 : 58 21
12. (10.) SV Oberscheinfeld 22 6 2 14 32 : 49 20
13. (13.) FC Geesdorf/Geiselwind II 19 4 1 14 17 : 58 10
14. (14.) DJK Großgressingen 20 2 2 16 11 : 56 8

Nachdem Münsterschwarzach zuletzt einen Rückschlag einstecken musste, gelang der Mannschaft von Trainer Thomas Seidl im Spitzenspiel gegen Frankenwinheim ein knapper 2:1-Erfolg, der die Spielvereinigung weiter von der Rückkehr in die Kreisklasse träumen lässt. Seidl sah, dass seine Schützlinge gut in die Begegnung fanden und in der ersten Viertelstunde Druck auf die Hintermannschaft der Hausherren aufbaute. Doch Frankenwinheim agierte clever und löste die Sturm-und-Drang-Phase der Gäste geschickt. In der Folge hatte die Truppe von Andreas Hartner mehr und mehr das Spiel in der Hand und ging verdient durch Jens Strasser in Führung.

Im zweiten Abschnitt sorgten dann zwei Brüder auf Seiten der Münsterschwarzacher für den 2:1-Endstand. Nachdem die Gäste nach Wiederanpfiff stärker zurück kamen, glich zunächst Florian Freibott aus. Frankenwinheim schien etwas überrascht vom Auftreten der Gäste zu sein und schaffte es nicht, an seine Leistung aus Durchgang Eins anzuknüpfen. Kurz vor dem Ende sorgte dann Dominik Freibott für den viel umjubelten Siegtreffer für Münsterschwarzach.

Zu einem ungefährdeten 4:1-Erfolg kam Abtswind III/Feuerbach in Großgressingen und sollte sich somit aller Abstiegssorgen entledigt haben. Die Gäste zogen früh in Führung, mussten nach dem Ausgleich jedoch einige brenzlige Situationen überstehen. Nach dieser kurzen Phase sorgten sie aber noch vor der Halbzeit für klare Verhältnisse.

Dass Altenschönbach einen weiteren Sieg unter dem neuen Trainer Manfred Hein, der zuletzt in Sulzheim tätig war, einfuhr, haben sie in erster Linie ihrem Routinier Frank Hugo zu verdanken. Dieser sorgte mit zwei blitzsauberen Treffern nach seiner Einwechslung für den 3:2-Erfolg, nachdem es bis in die Schlussphase nach einem Sieg für die Hausherren ausgesehen hatte.

VfL Volkach II – SG Castell/Wiesenbronn 1:8 (1:4). Tore: 0:1 Patrick Paul (4.), 0:2 Patrick Paul (17.), 0:3 Pascal Paul (21.), 0:4 Manuel Goller (31.), 1:4 Sebastian Erhard (35.), 1:5 Pascal Paul (49.), 1:6 Thomas Gaubitz (71.), 1:7 Pascal Paul (83.), 1:8 Thomas Gaubitz (90.).

SV Frankenwinheim – SpVgg Münsterschwarzach 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Jens Strasser (31.), 1:1 Florian Freibott (31.), 1:2 Dominik Freibott (86.).

DJK Großgressingen –TV Abtswind III/FC Feuerbach 1:4 (1:3). Tore: 0:1 Dirk Dorbath (4.), 1:1 Jonas Christel (20.), 1:2 Uannes Chahdoura (36.), 1:3 Tobias Fink (42.), 1:4 Christian Funk (79.).

SV Oberscheinfeld – SC Brünnau 2:3 (2:1). Tore: 1:0 Heiko Tallner (25.), 1:1 Sebastian Roß (30.), 2:1 Heiko Tallner (40.), 2:2 Tobias Mauer (55.), 2:3 Tobias Haas (65., Foulelfmeter).

SV Rügshofen – SV Altenschönbach/Siegendorf 2:3 (0:0). Tore: 0:1 Stefan Stöckinger (58.), 1:1 Stefan Krämer (61.), 2:1 Stefan Krämer (71.), 2:2 Frank Hugo (85.), 2:3 Frank Hugo (87.). Gelb-Rot: Michael Lechner (Altenschönbach, 88., wiederholtes Foulspiel), Christian Kneißl (Rügshofen, 90., wiederholtes Foulspiel).

FV Dingolshausen – DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg II 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Daniel Herzog (28.), 1:1 Viktor Krüger (36.).