FRAUENFUSSBALL: BEZIRKSOBERLIGA

Hopferstadt schießt Tabellenvorletzten ab

Acht(ungs)erfolg für Hopferstadt: Gegen Langendorf holt die Mannschaft nach, was sie im Hinspiel verpasst hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
FC Hopferstadt Logo
Bezirksoberliga Frauen
 
FC Schweinfurt 05 – TSV Prosselsheim 6:0  
TSV Keilberg – ETSV Würzburg III 2:1  
FC Hopferstadt – SV Langendorf 8:1  
FV Thüngersheim – FV Dingolshausen 2:0  
FFC Bastheim – Kickers Aschaffenburg 1:2  
 
1. (1.) Kickers Aschaffenburg 15 13 1 1 52 : 13 40  
2. (2.) FC Hopferstadt 15 10 2 3 47 : 13 32  
3. (3.) TSV Keilberg 15 10 1 4 53 : 21 31  
4. (4.) FC Schweinfurt 05 15 9 2 4 50 : 20 29  
5. (5.) ETSV Würzburg III 15 8 2 5 39 : 22 26  
6. (6.) FFC Bastheim/Burgwallbach 14 7 1 6 29 : 22 22  
7. (7.) FV Dingolshausen 15 5 1 9 16 : 37 16  
8. (8.) FV Thüngersheim 14 3 1 10 16 : 56 10  
9. (9.) SV Langendorf 15 1 2 12 12 : 52 5  
10. (10.) TSV Prosselsheim 15 1 1 13 7 : 65 4  

FC Hopferstadt – SV Langendorf 8:1 (4:1). Was die Hopferstädterinnen im Hinspiel verpasst hatten (damals war ihnen nur ein 1:0 gelungen), holten sie nun im zweiten Anlauf nach. Von Beginn drängten sie den abstiegsbedrohten Tabellenvorletzten in dessen Hälfte zurück, und sie machten sich beim Toreschießen unverzüglich ans Werk. Keine Viertelstunde war vorüber, da hatte Hopferstadt schon dreimal getroffen und die Partie vorzeitig entschieden. Langendorf wehrte sich nach Kräften, erzielte nach einer halben Stunde den Ehrentreffer, kam in der zweiten Hälfte aber kaum über die Mittellinie.

Tore: 1:0 Julia Grimm (4.), 2:0 Jana Schu-ster (9.), 3:0 Theresa Schmitt (13.), 3:1 Ines Böhm (32.), 4:1 Julia Grimm (37.), 5:1 Simone Barthel (49.), 6:1 Julia Grimm (53.), 7:1 Malina Endres (77.), 8:1 Malina Endres (85.).

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.