FRAUENFUSSBALL: BEZIRKSOBERLIGA

Hopferstadt im Schongang

Eine gute erste Hälfte reicht Hopferstadt zum Sieg in Dingolshausen. Aber erst in der Schlussphase wird das Ergebnis noch deutlich.
Artikel drucken Artikel einbetten
FC Hopferstadt Logo
Bezirksoberliga Frauen
 
FV Thüngersheim – FFC Bastheim/Burgwallbach 2:1  
FV Thüngersheim – FC Schweinfurt 05 1:6  
SV Langendorf – TSV Keilberg 1:3  
FV Dingolshausen – FC Hopferstadt 0:4  
Kickers Aschaffenburg – TSV Prosselsheim 14:0  
ETSV Würzburg III – FFC Bastheim/Burgwallbach 9:3  
 
1. (1.) Kickers Aschaffenburg 16 14 1 1 66 : 13 43  
2. (2.) FC Hopferstadt 16 11 2 3 51 : 13 35  
3. (3.) TSV Keilberg 16 11 1 4 56 : 22 34  
4. (4.) FC Schweinfurt 05 16 10 2 4 56 : 21 32  
5. (5.) ETSV Würzburg III 16 9 2 5 48 : 25 29  
6. (6.) FFC Bastheim/Burgwallbach 16 7 1 8 33 : 33 22  
7. (7.) FV Dingolshausen 16 5 1 10 16 : 41 16  
8. (8.) FV Thüngersheim 16 4 1 11 19 : 63 13  
9. (9.) SV Langendorf 16 1 2 13 13 : 55 5  
10. (10.) TSV Prosselsheim 16 1 1 14 7 : 79 4  

FV Dingolshausen – FC Hopferstadt 0:4 (0:2). Wieder ein klarer Erfolg der Hopferstädterinnen, die ihr Ziel auch in Dingolshausen nie aus den Augen verloren. Von Beginn an strebten sie mutig nach vorne und erspielten sich Chancen. So traf Jana Schuster schon nach zehn Minuten zum 1:0. Hopferstadt ließ in der Folge einige Gelegenheiten sausen, und erst in der 25. Minute gelang Julia Grimm der zweite Treffer. Bis zur Halbzeit scheiterte der FC mehrfach an Dingolshausens Torhüterin oder zielte zu unpräzise. Danach verflachte die Partie. Während Hopferstadt am Ende noch zweimal nachlegte, hatte Dingolshausen laut FC-Trainer Träger keine richtige Torchance.

Tore: 0:1 Jana Schuster (11.), 0:2 Julia Grimm (25.), 0:3 Nicole Wolf (79.), 0:4 Julia Grimm (82.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.