FUSSBALL: A-KLASSE 3 WÜRZBURG

Hohenfeld fasst neuen Mut

Nach einem 1:0 im Abstiegsduell ist für Hohenfeld wieder alles möglich. Der umjubelte Siegtreffer lässt lange auf sich warten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fußball
A-Klasse 3 Würzburg
 
SG Buchbrunn/Mainstockheim II – SC Schernau 3:1  
TSV Mainbernheim – SSV Kitzingen II 0:0  
TSV Biebelried II – VfR Bibergau 0:9  
DJK Effeldorf – SV Hoheim 1:3  
TSV Hohenfeld – SV Hüttenheim 1:0  
SV Markt Einersheim – TSV Repperndorf 2:1  
Schwarzenau/Stadtschwarzach II – Dettelbach II 1:5  
 
1. (1.) TSV Mainbernheim 22 17 5 0 63 : 14 56  
2. (2.) VfR Bibergau 22 15 4 3 68 : 25 49  
3. (4.) SV Markt Einersheim 22 12 6 4 40 : 21 42  
4. (3.) Schwarzenau/Stadtschwarz. II 21 12 4 5 51 : 36 40  
5. (5.) Dettelbach und Ortsteile II 22 12 1 9 54 : 38 37  
6. (7.) SV Hoheim 21 9 6 6 41 : 38 33  
7. (6.) DJK Effeldorf 22 9 3 10 33 : 31 30  
8. (8.) SC Schernau 22 9 3 10 39 : 41 30  
9. (9.) TSV Repperndorf 22 8 4 10 58 : 47 28  
10. (10.) SSV Kitzingen II 22 6 6 10 47 : 49 24  
11. (12.) Buchbrunn/Mainstockheim II 22 6 2 14 28 : 48 20  
12. (11.) SV Hüttenheim 21 5 3 13 27 : 50 18  
13. (13.) TSV Hohenfeld 22 4 4 14 29 : 61 16  
14. (14.) TSV Biebelried II 21 2 1 18 29 : 108 7  

Da der Konkurrenz aus Schwarzach im Saisonendspurt die Kraft auszugehen scheint, setzt sich der VfR Bibergau auf dem zweiten Platz zusehends ab. Das Team von Bernd Siller siegte mühelos beim Schlusslicht in Biebelried und bekam erneut Schützenhilfe aus einem Nachbarort. Schwarzach unterlag nämlich 1:5 bei der Dettelbacher Reserve. Mit diesem Ergebnis hatte man sich unter der Woche bereits dem SC Schernau geschlagen geben müssen. Damit haben die Bibergauer nun bereits sieben Vorsprung auf Platz drei, den dank der Schwarzacher Ausrutscher Markt Einersheim belegt. Für Tabellenführer Mainbernheim reichte es gegen die SSV-Reserve nur zum 0:0.

Spannender geht es im Tabellenkeller zu. Nach dem 1:0-Erfolg über Hüttenheim hofft nun sogar der TSV Hohenfeld wieder. Informant Vitali Klein attestierte seiner Mannschaft einen erneut guten Auftritt, vor dem Tor zeigte sie sich aber wie so oft zu nachlässig. Christian Weichselfelder gelang der umjubelte Siegtreffer, der Hohenfeld neuen Mut gibt und die Hüttenheimer selbst auf einen Abstiegsrang purzeln lässt.

An Hüttenheim vorbeigezogen ist die Reserve der SG Buchbrunn/Mainstockheim, die sich gegen Schernau 3:1 durchgesetzt hat. In einem offenen Spiel besaßen die Schernauer zwar mehr Torchancen, sie gingen aber allzu verschwenderisch damit um. Besser war in dieser Disziplin Mainstockheims David Kopping. Der Stürmer, längere Zeit verletzt gewesen, zeigte sich gut erholt. Er traf gleich dreimal und trug maßgeblich dazu bei, dass sein Team die Abstiegsränge erst einmal verlassen hat.

FV Schwarzenau/Stadtschwarzach II – Dettelbach und Ortsteile II 1:5 (1:4). Tore: 0:1 Julian Deinlein (5.), 0:2 Benedikt Schraud (8.), 0:3 Bastian Schimmer (12.), 1:3 Florian Freibott (17., Foulelfmeter), 1.4 Julian Deinlein (40.), 1:5 Julian Deinlein (57.).

SG Buchbrunn/Mainstockheim II – SC Schernau 3:1 (2:1). Tore: 1:0 David Kopping (10.), 1:1 Jonas Zink (11.), 2:1 David Kopping (38.), 3:1 David Kopping (52.).

TSV Biebelried II – VfR Bibergau 0:9 (0:2). Tore: 0:1 Fabian Schmitt (5.), 0:2 Nico Neubauer (44.), 0:3 Frederik Herrlein (47.), 0:4 Patrick Pokorny (47., Eigentor), 0:5 Frederik Herrlein (65.), 0:6 Fabian Schmitt (67.), 0:7 Frederik Herrlein (70.), 0:8 Frederik Herrlein (75.), 0:9 Bernd Siller (88.).

DJK Effeldorf – SV Hoheim 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Dennis Richard (27.), 1:1 Daniel Wolf (32.), 1:2 Philipp Schmidt (47.), 1:3 Christian Englert (72.).

SV Markt Einersheim – TSV Repperndorf 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Frank Ungurean (22.), 1:1 Patrick Kropp (39.), 2:1 Domenic Spiller (72.).

TSV Hohenfeld – SV Hüttenheim 1:0 (0:0). Tore: 1:0 Christian Wechselfelder (64.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.