FUSSBALL: KREISKLASSEN

Hoheim lässt Sulzfeld verzweifeln

Trotz vieler guter Möglichkeiten treffen die Sulzfelder das Tor nicht – und dann kostet sie ein Fehler auch noch die kompletten Punkte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisklasse 1 Würzburg

 

TSV Unterpleichfeld II – Burggrumbach/Erbshausen 1:2  
SV Bergtheim – TSV Grombühl 1:1  
FC WÜ Kickers III – ASV Rimpar II 1:2  
SV Oberpleichfeld/Dipbach – TSV Gerbrunn 2:1  
SV Oberdürrbach – SV Kürnach 2:0  

 

 

1. (1.) SV Bergtheim 22 14 5 3 52 : 24 47  
2. (3.) Oberpleichfeld/Dipbach 22 15 0 7 63 : 38 45  
3. (2.) Lindleinsmühle 21 13 5 3 74 : 44 44  
4. (4.) TSV Grombühl 22 12 6 4 39 : 21 42  
5. (5.) TSV Lengfeld II 21 11 5 5 62 : 38 38  
6. (6.) SV Oberdürrbach 22 9 5 8 40 : 42 32  
7. (7.) FC Würzburger Kickers III 21 8 4 9 31 : 34 28  
8. (8.) Burggrumbach/Erbshausen 22 7 6 9 44 : 49 27  
9. (9.) ASV Rimpar II 21 7 5 9 39 : 41 26  
10. (11.) TSV Rottenbauer 22 5 8 9 35 : 43 23  
11. (10.) SV Kürnach 22 6 5 11 33 : 42 23  
12. (12.) SC Mainsondheim 22 5 5 12 40 : 60 20  
13. (13.) TSV Gerbrunn 22 5 2 15 26 : 61 17  
14. (14.) TSV Unterpleichfeld II 22 4 1 17 35 : 76 13  

 

Kreisklasse 2 Würzburg

 

Dettelbach und Ortsteile II – TSV Biebelried 1:5  
FC Hopferstadt – SV Gelchsheim 2:0  
TSG Sommerhausen – TSV Mainbernheim 5:0  
FC Iphofen – SV Willanzheim 1:3  
SV Geroldshausen – TSV Aub 4:0  
TSV Sulzfeld – SV Hoheim 0:1  
SpVgg Gülchsheim – FG Marktbreit/Martinsheim II 3:0  

 

 

1. (1.) SV Geroldshausen 20 15 4 1 56 : 25 49  
2. (3.) SpVgg Gülchsheim 21 14 4 3 45 : 15 46  
3. (4.) SV Willanzheim 22 14 3 5 51 : 23 45  
4. (2.) TSV Sulzfeld 22 13 5 4 46 : 24 44  
5. (6.) FC Hopferstadt 21 10 6 5 56 : 28 36  
6. (7.) SV Hoheim 22 10 6 6 42 : 28 36  
7. (5.) TSV Aub 21 10 4 7 32 : 32 34  
8. (8.) SV Gelchsheim 22 9 3 10 43 : 45 30  
9. (10.) TSG Sommerhausen 21 9 2 10 44 : 40 29  
10. (9.) FC Iphofen 21 8 3 10 37 : 40 27  
11. (11.) TSV Mainbernheim 21 4 4 13 31 : 58 16  
12. (12.) TSV Biebelried 22 4 3 15 28 : 57 15  
13. (13.) FG Marktbreit/Martinsheim II 21 2 4 15 23 : 58 10  
14. (14.) Dettelbach und Ortsteile II 21 1 1 19 12 : 73 4  

 

Dettelbach und Ortsteile II – TSV Biebelried 1:5 (0:3). Die Biebelrieder schlossen früh zwei Konter erfolgreich ab, ehe die Hausherren besser ins Spiel kamen, aber nur selten zwingend wurden. Die Gäste erhöhten sogar noch auf 3:0. Nach der Pause mühte sich der Tabellenletzte weiter, belohnte sich auch, aber Philipp Eckart entschied die Partie postwendend.

Tore: 0:1 Benjamin Gottschalk (14.), 0:2 Philipp Eckart (22.), 0:3 Alexander Strnad (45.), 1:3 Tobias Kühnl (77.), 1:4 Philipp Eckart (79.), 1:5 Michael Müller (90.+3).

FC Hopferstadt – SV Gelchsheim 2:0 (1:0). In einem fairen Derby brachte ausgerechnet der gebürtige Gelchsheimer Jakob Weißkopf, der ab Sommer für seinen Heimatverein kicken wird, die Hausherren auf Erfolgskurs. Das aber verdient, denn Hopferstadt hatte mehr vom Spiel und die besseren Möglichkeiten. Gelchsheim blieb offensiv weitestgehend harmlos.

Tore: 1:0 Jakob Weißkopf (38.), 2:0 Stefan Pohl (64.).

TSG Sommerhausen – TSV Mainbernheim 5:0 (4:0). Nach umkämpfter Anfangsphase, in der beide Teams ihre Möglichkeiten hatten, legten die Sommerhäuser eine Schippe drauf und entschieden die Partie bis zur Pause. Danach verwalteten sie das Ergebnis, während Mainbernheim sich in sein Schicksal fügte.

Tore: 1:0 Benedikt Lindner (24.), 2:0 Philipp Kessler (28.), 3:0 Sebastian Kessler (36.), 4:0 Christian Schwarz (43.), 5:0 Philipp Kessler (58.).

FC Iphofen – SV Willanzheim 1:3 (1:0). Überraschend gingen die Hausherren in der ersten Hälfte in Führung. Denn Willanzheim hatte schon vor der Pause mehr vom Spiel. Nach dem Wechsel wurde der Aufstiegsaspirant immer stärker und drängte die Gastgeber, denen merklich die Kräfte schwanden, immer mehr zurück. Die Tore fielen aber erst in der Schlussphase. „Die Niederlage ist verdient, aber der Zeitpunkt der Gegentreffer ist schon sehr bitter, zumal wir sie ihnen durch eigene Fehler geschenkt haben“, sagte Iphofens Sebastian Dörr.

Tore: 1:0 Daniel Förster (22.), 1:1 Niklas Hein (81.), 1:2 Pascal Schmitt (88.), 1:3 Pascal Schmitt (90.).

SV Geroldshausen – TSV Aub 4:0 (0:0). Schwer machten es die Gäste aus Aub dem Tabellenführer, der in der ersten Hälfte kaum zu Chancen kam. Erst nach dem Seitenwechsel entwickelten die Hausherren größeren Druck. Ein Doppelschlag Tim Schmitts und Florian Boldts brachte sie dann in Führung. Aubs Wille war gebrochen.

Tore: 1:0 Tim Schmitt (58.), 2:0 Florian Boldt (62.), 3:0 Bernd Hirsch (70.), 4:0 Armin Hilpert (75.).

TSV Sulzfeld – SV Hoheim 0:1 (0:0). Extrem angefressen war Sulzfelds Coach Markus Wolf nach dem Duell gegen Hoheim: „Wir brauchen einfach zu viele Chancen und treffen aus einem Meter das Tor nicht.“ Die Sulzfelder dominierten über weite Strecken, erarbeiteten sich viele gute Tormöglichkeiten, nur über die Linie brachten sie das Leder nicht. Das machten die Gäste besser, die einen Fehler in der TSV-Defensive zum schmeichelhaften Sieg nutzten.

Tor: 0:1 Frank Söhnlein (60.).

SpVgg Gülchsheim – FG Marktbreit/Martinsheim II 3:0 (1:0). Die Gülchsheimer begannen stark, verloren aber nach der Führung spielerisch ihre Linie. Die FGM-Reserve dominierte bis zur Pause, ohne wirklich gefährlich zu werden. Erst nach dem Wechsel, als die Gäste ihrem Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen mussten, entschieden die wieder überlegenen Hausherren die Partie.

Tore: 1:0 Maximilian Wolff (6.), 2:0 Andreas Eisenmann (53.), 3:0 Andreas Eisenmann (90.), Foulelfmeter).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.