FUßBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Heimpremiere für Geesdorf

Die Euphorie beim Neuling ist nach dem Auswärtssieg in Feuchtwangen noch mehr gewachsen. Sie soll auch nach dem ersten Heimspiel nicht nachlassen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Aufsteiger Geesdorf erwartet Vorjahresaufsteiger Lengfeld am Sonntag zum ersten Landesliga-Heimspiel seiner Vereinsgeschichte am Federwasen. Ein historischer Moment, der allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben soll: Vor einer Woche gewannen die Geesdorfer in Feuchtwangen nach zwei Toren ihres Kapitäns Stefan Weiglein mit 2:1 verdient. Die Motivation ist nach dem 2:1-Sieg in Feuchtwangen riesig: „Der ganze Ort steht hinter dem Verein. Der Sieg hat das noch einmal gesteigert“, weiß Co-Trainer Patrick Werner, der den Gegner beobachtet hat.

Mit 34 Punkten erreichten die von Michael Hochrein trainierten Lengfelder Saison den Klassenerhalt, wobei sie zwei Drittel ihrer Punkte auf eigenem Platz holten. Um in dieser Saison eine bessere Platzierung zu erzielen, die einstellig sein soll, bietet Hochrein eine eingespielte Elf auf. Kein Stammspieler verließ den Verein. Mit Silas Krebelder (Kleinrinderfeld) und Kevin Weidner (Rimpar) kamen zwei in der Landesliga erprobte Spieler hinzu. Zum Start blieb Lengfeld wegen eines späten Gegentors gegen Unterpleichfeld ohne Punkt. jst

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.