HANDBALL: BEZIRKSOBERLIGA MÄNNER

Großlangheim verjüngt sich

Ein „möglichst sorgenfreies Jahr“ soll es werden für Großlangheims Männer. Dazu hat sich die Mannschaft mit viel frischem Nachwuchs verstärkt.
Artikel drucken Artikel einbetten
TV Großlangheim Handball

Für die Handballer des TV Großlangheim geht es nach der recht erfolgreichen vergangenen Saison ins zweite Bezirksoberliga-Jahr. Die von den Spielertrainern Sebastian Sterk und Pascal Faustmann geführte Mannschaft, die bei Spielen von Claus Bergmann an der Seite unterstützt wird, beendete die vorige Runde als Aufsteiger auf dem sechsten Platz. Faustmann tritt nun kürzer, steht der Mannschaft aber weiter als erfahrener Spieler zur Verfügung.

„Die Vorbereitung ist gut gelaufen, so dass wir uns konditionell auf einem guten Level befinden“, erklärt Sterk. Das Team ist bis auf Timo Markert zusammengeblieben und stellt sich mit Jonathan Dürr, Lucas Uhl, Thomas Jorich und Maximilian Östreicher zugleich jünger auf. Da Großlangheim bislang keine A-Jugend gemeldet hatte, spielte das Quartett zuletzt ebenso wie Lorenz Hack bei der HSG Mainfranken. In Rückraumspieler Markus Rösch hat sich ein weiterer Spieler der Mannschaft angeschlossen.

Ohne in der Tabelle zu sehr nach unten schauen zu müssen, streben die Großlangheimer einen mittleren Mittelfeldplatz an. „Unser Ziel in der vergangenen und in dieser Saison ist es, die jungen Spieler bei uns zu integrieren. Das wollen wir in dieser Runde fortsetzen und dabei ein möglichst sorgenfreies Jahr erleben“, erklärt Sterk. Dabei müsse sich das Zusammenspiel zwischen den jungen und erfahrenen Spielern im Laufe der nächsten Wochen noch ergeben.

„Eine Schwierigkeit könnte sein, dass wir nicht durchgehend auf alle Spieler zurückgreifen können, da der eine oder andere noch anderweitig durch Aktivitäten am Wochenende gebunden ist“, sagt Sebastian Sterk, der mit personellen Schwankungen rechnet.

Während er die Bezirksoberliga unverändert stark einschätzt, erwartet er nach unten einen verschärften Abstieg und einen noch stärker ausgeprägten Kampf um den Klassenverbleib. „Deswegen müssen wir zusehen, dass wir uns möglichst weit von den hinteren Plätzen entfernen.“

Aufgebot TV Großlangheim

Abgänge: Timo Markert (Ziel unbekannt). Zugänge: Jonathan Dürr, Lucas Uhl, Lorenz Hack, Thomas Jorich, Maximilian Östreicher (alle HSG Mainfranken, Jugend), Markus Rösch (TSV Bergrheinfeld).

Tor: Michael Sterk, Thomas Mergenthaler, Andreas Mergenthaler.

Rückraum: Pascal Faustmann, Niklas Dürr, Philipp Hufnagel, Sebastian Sterk, Jonathan Dürr, Markus Rösch.

Kreis: Maximilian Östreicher, Lorenz Hack, Martin Sterk, Felix Sterk, Dominic Faustmann.

Außen: Daniel Fröstl, Daniel Nicola, Lucas Uhl, Thomas Jorich.

Trainer: Sebastian Sterk und Claus Bergmann (beide seit 2014).

Saisonziel: mittlerer Tabellenplatz. Meistertipp: TV Marktsteft.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.