HANDBALL: BEZIRKSOBERLIGA

Großlangheim fast am Ziel

Mit dem deutlichen Sieg im Nachholspiel haben die Großlangheimerinnen den Klassenverbleib wohl sicher. Für Gegner Giebelstadt wird es jetzt ganz eng.
Artikel drucken Artikel einbetten
Großlangheims Ulrike Kutschera erzielte elf Tore. Foto: Foto: Hans Will

Bezirksoberliga Frauen

 

TV Großlangheim – SpVgg Giebelstadt 30:19  

 

 

1. (1.) TV Marktsteft 16 14 0 2 420 : 327 28 : 4  
2. (2.) HSV Bergtheim II 16 12 1 3 433 : 361 25 : 7  
3. (3.) TSV Lohr 16 11 1 4 393 : 338 23 : 9  
4. (4.) TG Höchberg 16 7 2 7 331 : 356 16 : 16  
5. (5.) VfL Spfr. Bad Neustadt 16 8 0 8 373 : 374 16 : 16  
6. (7.) TV Großlangheim 16 6 1 9 350 : 357 13 : 19  
7. (6.) TSG Estenfeld 17 5 2 10 359 : 384 12 : 22  
8. (8.) DJK Waldbüttelbrunn 17 5 1 11 311 : 373 11 : 23  
9. (9.) TG Heidingsfeld 16 4 2 10 331 : 355 10 : 22  
10. (10.) SpVgg Giebelstadt 16 3 2 11 327 : 403 8 : 24  

 

TV Großlangheim – SpVgg Giebelstadt 30:19 (16:12). Die Wege der beiden Mannschaften könnten sich zur neuen Saison trennen, das zeichnet sich mit dem Ergebnis im Nachholspiel am Mittwochabend ab. Großlangheim steht vor dem Klassenverbleib, Giebelstadt vor dem Abstieg.

Nach einem holprigen Start gewann Großlangheim, angeführt von Ulrike Kutschera, mehr Sicherheit und legte bis zum Seitenwechsel vier Tore zwischen sich und den Gegner. Nachdem die Anfangsphase noch ausgeglichen verlaufen war, setzte sich Großlangheim nach der Halbzeit deutlicher ab und führte elf Minuten vor Schluss mit zehn Toren. „Wir haben lockerer gespielt und den Ball gut laufen lassen“, sagte Großlangheims Spielerin Melanie Dürr. Da sich die Gastgeberinnen in der Abwehr auf Giebelstadts Juliane Zehnder konzentrierten, konnten sie das Spiel der Gäste entscheidend schwächen.

Die Giebelstädterinnen benötigen nun mindestens drei Punkte aus den letzten beiden Saisonspielen, wobei sie am Samstag in eigener Halle den Tabellenführer TV Marktsteft empfangen, dem selbst nur noch ein Punkt zum Titelgewinn fehlt.

Großlangheim: Kutschera 11/3, Bienert 5, Szabo 5/3, Barbara Saum 5, Olbrich 1, Hemberger 1, Schmitt 1, Böhm 1/1. Giebelstadt: Zehnder 5/1, Steinshorn 4, Merz 4, Alicia Bitzek 3, Raps 1, An-Kathrin Bitzek 1, Sina Bitzek 1.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.