FUßBALL: BAYERNLIGA NORD

Glücklich über ersten Saisonsieg

Die Saison beginnt für Bayernliga-Aufsteiger TSV Abtswind bei null. Vier Tage nach der 0:3-Heimniederlage sorgte der Neuling in Sand für den Neustart.
Artikel drucken Artikel einbetten

Zweites Spiel, erster Sieg – die Saison hat für den TSV Abtswind mit vier Tagen Verspätung erst so richtig begonnen. Mit einer überzeugenden Leistung und Toren zum günstigen Zeitpunkt heimste Mario Schindlers Mannschaft beim 3:0 (1:0) in Sand die ersten drei Punkte ein: „Nach dem missratenen Auftakt sind wir überglücklich, dass es nicht so lange dauerte, bis wir den ersten Sieg geholt haben“, sagte Abtswinds Trainer.

Seine Anfangsformation hatte Schindler zum vorherigen Spiel auf drei Positionen verändert. In der Innenverteidigung spielte Matthias Brunsch anstelle von Sven Gibfried, für Jürgen Endres agierte Jonas Wirth im zentralen Mittelfeld, und auf der linken Seite stellte er Shawn Hilgert auf, so dass Roman Hartleb statt Pascal Jeni als Sturmspitze spielte. „Jürgen und Pascal waren nach dem letzten Spieltag angeschlagen, deshalb wollten wir bei beiden kein Risiko eingehen“, erklärte Schindler. Sands Trainer Dieter Schlereth setzte dagegen im heimischen Seestadion auf die gleiche Elf, die schon am ersten Spieltag in Ammerthal begonnen hatte.

Nach wenigen Minuten erlebten die Abtswinder ihre erste brenzlige Situation, als Philipp Markof nach einem Solo bis vor Abtswinds Torhüter Florian Warschecha nur neben das Tor schoss. Auf der Gegenseite lenkte Sands Schlussmann Markus Geiger einen Freistoß Adrian Dußlers nach einer Viertelstunde über das Tor. Ein Schuss Shawn Hilgerts verfehlte nach einem Eckball Dußlers sein Ziel. Nach einem weiteren Eckstoß parierte Geier einen Kopfball des aufgerückten Brunsch. Die Abtswinder Beharrlichkeit zahlte sich kurz vor der Halbzeit aus, als Max Wolf die Gäste mit einem Schuss aus 16 Metern in Führung brachte. „Wir haben uns das Tor mühsam erarbeitet, da Sand hinten sicher stand und nicht viele Chancen zugelassen hat“, fand Schindler.

Nach dem Seitenwechsel war Sand zunächst die aktivere Mannschaft. Thorsten Schlereth wurde beim Solo über das halbe Feld von keinem Gegenspieler aufgehalten, erst Warschecha wehrte den Schuss zur Ecke ab. Als Schlereth den Ball schnell weitergeleitet hatte, schoss Christopher Gonnert, doch verfehlte dabei das Tor. Abtswind zog sich zurück und wartete den ersten Schwung Sands ab, spielte dann einen Konter erfolgreich zu Ende. Nicolas Wirsching legte mit einem langen Pass Max Hillenbrand den Ball auf, er suchte aus dem Lauf den Abschluss und traf. Wenige Minuten danach legte sich Graf nach einer Ecke Dußlers den Ball zurecht und schob ihn ins Tor.

Da Sand in der letzten Viertelstunde zudem nach einer gelbroten Karte gegen Spielführer André Karmann in Unterzahl agieren musste, war die Partie vorzeitig entschieden. „Wir können in der Bayernliga mithalten, aber müssen 90 Minuten lang konzentriert bleiben“, fasste Schindler seine Erkenntnisse nach Abtswinds erstem Auswärtssieg zusammen.

Abtswind: Warschecha – Wolf (70. Ruft), Graf, Brunsch, Hämmerlein – Wirsching (77. Lukas Wirth) - Hilgert (64. Hummel), Jonas Wirth, Dußler, Hillenbrand – Hartleb.

Schiedsrichter: Haase (Burglengenfeld).

Gelb-Rot: Karmann (Sand, 71., wiederholtes Foul).

Zuschauer: 420.

Tore: 0:1 Max Wolf (43.), 0:2 Max Hillenbrand (60.), 0:3 Adrian Graf (65.).

Bayernliga Nord

 

DJK Gebenbach – ATSV Erlangen 5:1  
SC Eltersdorf – TSV Aubstadt 0:3  
ASV Vach – DJK Ammerthal 2:2  
1. FC Sand – TSV Abtswind 0:3  
Don Bosco Bamberg – ASV Neumarkt 4:0  
SpVgg Ansbach – FSV Erlangen-Bruck 1:5  
SpVgg Jahn Forchheim – SV Seligenporten 2:2  
TSV Großbardorf – FC Würzburger Kickers II 3:2  
Würzburger FV – SpVgg Bayern Hof 1:1  

 

 

1. (3.) Don Bosco Bamberg 2 2 0 0 7 : 0 6  
1. (1.) TSV Aubstadt 2 2 0 0 7 : 0 6  
3. (4.) Würzburger FV 2 1 1 0 4 : 2 4  
4. (6.) SpVgg Bayern Hof 2 1 1 0 4 : 3 4  
5. (8.) FSV Erlangen-Bruck 2 1 1 0 8 : 4 4  
6. (10.) TSV Großbardorf 2 1 1 0 4 : 3 4  
7. (7.) DJK Ammerthal 2 1 1 0 3 : 2 4  
8. (12.) DJK Gebenbach 2 1 0 1 7 : 4 3  
9. (1.) SpVgg Ansbach 2 1 0 1 5 : 5 3  
10. (16.) TSV Abtswind 2 1 0 1 3 : 3 3  
11. (5.) SC Eltersdorf 2 1 0 1 2 : 3 3  
12. (8.) SpVgg Jahn Forchheim 2 0 2 0 5 : 5 2  
13. (14.) SV Seligenporten 2 0 1 1 3 : 5 1  
14. (17.) ASV Vach 2 0 1 1 2 : 6 1  
15. (10.) ASV Neumarkt 2 0 1 1 1 : 5 1  
16. (13.) 1. FC Sand 2 0 0 2 0 : 4 0  
17. (17.) FC Würzburger Kickers II 2 0 0 2 2 : 7 0  
18. (15.) ATSV Erlangen 2 0 0 2 1 : 7 0  

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.