TENNIS

Favoriten setzen sich durch

Spannende Spiele und Regenunterbrechungen prägten den Mainschleifen-Cup des TC Volkach. Die Sieger kommen aus der Fremde.
Artikel drucken Artikel einbetten

Rund 40 aktive Spieler kämpften beim Tennis-Mainschleifen-Cup 2018 des TC Volkach um den Turniersieg. Trotz wechselhafter Wetterbedingungen wurden wieder tolle Spiele mit großer Spannung geboten. Teilweise regnete es so stark, dass einige Begegnungen zeitweise unterbrochen wurden. Alexandros Kraus (Herren), Jürgen Pfisterer (Herren 40) und Ursula Walter (Damen 40) sind die Gewinner.

Bei den Herren setzte sich der Leistungsklassen-Beste Alexandros Kraus (LK 7) vom TSV Winkelhaid durch, der bis ins Finale keinen einzigen Satz abgab und das Feld souverän dominierte. Im Finale setzte er sich gegen Alexander Kisro von der TG Veitshöchheim klar mit 6:4 und 6:0 durch. Dritter wurde Sven Blandowski (SV Bütthard).

Den Sieg bei den Herren 40 sicherte sich Jürgen Pfisterer von der DJK Schweinfurt, der bis zum Finale lediglich zwei Spiele abgab. Im Finale musste sein Gegner Guiseppe Trigilia (Marktbreiter HC) verletzungsbedingt aufgeben, sodass ein spannendes Endspiel frühzeitig zu Ende war. Dritter wurde Trigilias Vereinskollege Erik Germershausen.

Bei den Damen 40 siegte die Rottendorferin Ursula Walter vor Anna Asanet Jasiak (SV Halstenbek-Rellingen). Lokalmatadorin Anett Körner belegte einen hervorragenden dritten Platz in diesem Klassement.

Klaus-Peter Hölzinger, der erste Vorsitzende des TC Volkach, überreichte den drei bestplatzierten Spielern der jeweiligen Wettbewerbe die begehrten Pokale, bedankte sich bei den Teilnehmern und allen Helfern und zeigte sich mit der Teilnehmerzahl des Turniers zufrieden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.