FUSSBALL

Ex-Bundesliga-Profi ehrt Dettelbacher Stadtmeister

Der SC Mainsondheim gewinnt den neu aufgelegten Dettelbacher Stadtpokal, die Gastgeber landen auf den Plätzen. Zur Siegerehrung tritt ein Prominenter an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ex-Bundesliga-Profi ehrt Dettelbacher Stadtmeister
Nach zehn Jahren ist in Dettelbach wieder einmal ein Fußball-Stadtmeister ausgespielt worden, und zwar aus Anlass der 100-Jahr-Feier des SC Dettelbach. Doch nicht die Gastgeber-Mannschaft setzte sich durch, sondern der Stadtteilklub SC Mainsondheim. Der Kreisklassist gewann das Endspiel gegen den A-Klasse-Meister VfR Bibergau mit 3:1. Dritter wurde der SC Schernau, der sich über seinen Podestplatz am meisten freute. Die beiden Gastgeber-Teams – der SC Dettelbach und die Auswahl aus Dettelbach und seiner Ortsteile – konnten am Samstag zusammen nur noch 18 Mann stellen, mussten aber noch vier Spiele austragen; sie wurden Vierter und Fünfter vor der DJK Effeldorf. Bei der Siegerehrung am Sonntag gratulierte auch Ex-Bundesliga Profi Torben Hoffmann (Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt). „Wir wollten nach zehn Jahren wieder ein Highlight setzen – vor allem, weil es unser Jubiläumsjahr ist“, sagte SC-Vorsitzender Christian Graber und regte an, dass die Siegermannschaft im nächsten Jahr das Turnier ausrichten könnte. Das Bild zeigt die siegreichen Mainsondhei-mer (hinten von links) Thomas Meyer, Johannes Böhm, Moritz Heim, Wolfgang Frisch, Emanuel Kretzer, Fabian Herbach, Stefan Grebe, Andreas Hehn, Matthias Hofmann; (vorne von links) Marco Burkard, Hannes Hofmann, Nicholas Vollhals, Patrik Mrugalla, Johannes Wurm, Maxi Hehn, Leon Mathan, Marcel Schiffler. (hw) Foto: Foto: Hans Will

Nach zehn Jahren ist in Dettelbach wieder einmal ein Fußball-Stadtmeister ausgespielt worden, und zwar aus Anlass der 100-Jahr-Feier des SC Dettelbach. Doch nicht die Gastgeber-Mannschaft setzte sich durch, sondern der Stadtteilklub SC Mainsondheim. Der Kreisklassist gewann das Endspiel gegen den A-Klasse-Meister VfR Bibergau mit 3:1. Dritter wurde der SC Schernau, der sich über seinen Podestplatz am meisten freute. Die beiden Gastgeber-Teams – der SC Dettelbach und die Auswahl aus Dettelbach und seiner Ortsteile – konnten am Samstag zusammen nur noch 18 Mann stellen, mussten aber noch vier Spiele austragen; sie wurden Vierter und Fünfter vor der DJK Effeldorf. Bei der Siegerehrung am Sonntag gratulierte auch Ex-Bundesliga Profi Torben Hoffmann (Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt). „Wir wollten nach zehn Jahren wieder ein Highlight setzen – vor allem, weil es unser Jubiläumsjahr ist“, sagte SC-Vorsitzender Christian Graber und regte an, dass die Siegermannschaft im nächsten Jahr das Turnier ausrichten könnte. Das Bild zeigt die siegreichen Mainsondheimer (hinten von links) Thomas Meyer, Johannes Böhm, Moritz Heim, Wolfgang Frisch, Emanuel Kretzer, Fabian Herbach, Stefan Grebe, Andreas Hehn, Matthias Hofmann; (vorne von links) Marco Burkard, Hannes Hofmann, Nicholas Vollhals, Patrik Mrugalla, Johannes Wurm, Maxi Hehn, Leon Mathan, Marcel Schiffler.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.