TISCHTENNIS: BEZIRKSLIGEN

Etwashausen III gelingt der Auftakt

Ein Aufsteigerduell gleich im ersten Saisonspiel: Für Kreisliga-Meister Etwashausen ist der SV Kleinmünster zum Debüt ein dankbarer Gegner.
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Sendner steuerte einen Einzel- und einen Doppelpunkt zum Etwashäuser Sieg in Kleinmünster bei. Foto: Foto: Karl Unger
2. Bezirksliga Ost Männer
 
TSV Brendlorenzen – TSV Arnshausen 9:3  
TSV Albertshofen – TV Etwashausen II 1:9  
TSV Waigolshausen – DJK Unterspiesheim 9:3  
VfL Niederwerrn – TV Ochsenfurt 2:9  
 
1. (1.) TV Ochsenfurt 3 3 0 0 27 : 3 6 : 0  
2. (4.) TSV Waigolshausen 2 2 0 0 18 : 10 4 : 0  
3. (2.) TSV Brendlorenzen 1 1 0 0 9 : 3 2 : 0  
4. (4.) SC Heuchelhof II 1 1 0 0 9 : 7 2 : 0  
5. (6.) TV Etwashausen II 2 1 0 1 16 : 10 2 : 2  
6. (3.) DJK Unterspiesheim 2 1 0 1 12 : 14 2 : 2  
7. (7.) TV Dettelbach 1 0 0 1 7 : 9 0 : 2  
8. (8.) VfL Niederwerrn 2 0 0 2 7 : 18 0 : 4  
9. (9.) TSV Arnshausen 2 0 0 2 3 : 18 0 : 4  
10. (10.) TSV Albertshofen 2 0 0 2 2 : 18 0 : 4  

TSV Albertshofen – TV Etwashausen II 1:9 (7:29-Sätze). Aufsteiger TSV Albertshofen zahlt weiter Lehrgeld. Der 1:9-Auftaktniederlage in Ochsenfurt folgte eine ebensolche im ersten Heimspiel gegen den Lokalrivalen. Lediglich ein Doppel ging an die Gastgeber. Ansonsten gab es meist klare Erfolge für Etwashausens „zweite Garnitur“.

Albertshofen: Oliver Hebling/Jürgen Friedlein 1. Etwashausen: Erik Finke/Christoph Pfrenzinger 1, Christian Röder/Radu Botos 1, Röder 2, Botos 1, Andreas Bibak 1, Finke 1, Lukas Fassmann 1, Pfrenzinger 1.

VfL Niederwerrn – TV Ochsenfurt 2:9 (9:30). Nach Albertshofen war auch der zweite Aufsteiger aus Niederwerrn gegen den Titelkandidaten aus Ochsenfurt chancenlos. Nicht einmal zwei Stunden benötigten die Gäste, ehe ihr deutlicher Erfolg unter Dach und Fach war. Begonnen hatte die Partie allerdings mit zwei überraschenden Ochsenfurter Niederlagen in den Doppeln.

Ochsenfurt: Eberhard Mündlein/Thomas Weigand 1, Tobias Maierhofer 2, Mündlein 2, Roland Händle 1, Weigand 1, Yannick Weger 1, Andreas Krischke 1.

3. Bezirksliga Ost Männer
 
TG Würzburg II – DJK Astheim 8:8  
SV Kürnach – TTC Sand 9:3  
TSV Rottendorf – SV Kleinmünster 9:5  
SV Kleinmünster – TV Etwashausen III 2:9  
TTC Kerbfeld – TSV Goßmannsdorf 9:6  
 
1. (1.) TSV Rottendorf 2 2 0 0 18 : 5 4 : 0  
2. (2.) SV Kleinmünster 4 2 0 2 25 : 28 4 : 4  
3. (6.) TV Etwashausen III 1 1 0 0 9 : 2 2 : 0  
4. (3.) SV Kürnach 1 1 0 0 9 : 3 2 : 0  
5. (6.) TTC Kerbfeld 1 1 0 0 9 : 6 2 : 0  
6. (4.) TG Würzburg II 1 0 1 0 8 : 8 1 : 1  
7. (5.) DJK Astheim 2 0 1 1 12 : 17 1 : 3  
8. (6.) TV Ochsenfurt II 0 0 0 0 0 : 0 0 : 0  
9. (10.) TTC Sand 2 0 0 2 9 : 18 0 : 4  
10. (9.) TSV Goßmannsdorf 2 0 0 2 6 : 18 0 : 4  

TG Würzburg II – DJK Astheim 8:8 (32:31). Bis zum letzten Spiel kosteten die beiden Konkurrenten ihren Vergleich aus. Genau in dieser Begegnung gaben Christopher Bedenk und Harald Broller den Sieg für ihre Astheimer aus den Händen. 8:7 führten nämlich die Gäste vor dem entscheidenden Doppel. Apropos Doppel: In dieser Disziplin setzten sich Würzburger mit 3:1 durch und legten damit den Grundstein zu ihrem Punktgewinn.

Astheim: Christopher Bedenk/Harald Broller 1, Christopher Bedenk 1, Broller 1, Maximilian Bedenk 2, Simon Hufnagel 2, Tobias Weingärtner 1.

SV Kleinmünster – TV Etwashausen III 2:9 (11:27). Einen gelungenen Einstand feierte Etwashausens Dritte in der neuen Liga. Das Aufsteigerduell der beiden Kreisliga-Meister ging deutlich an die Gäste. Bereits nach den Doppeln lagen sie 3:0 vorne, wobei Pfrenzinger/Gernert einen 0:2-Satzrückstand drehten. Auch Heiner Kressmann musste über die volle Distanz gehen und blieb siegreich. Markus Sendner benötigte für seinen zweiten Einzelpunkt vier Sätze. Der Rest der Etwashäuser Zähler wurde in drei Sätzen beigesteuert.

Etwashausen: Nico Pfrenzinger/Manfred Gernert 1, Markus Sendner/Oliver Sponsel 1, Heinrich Kressmann/Helmut Philipp 1, Sendner 1, Pfrenzinger 1, Philipp 1, Kressmann 1, Sponsel 1, Gernert 1.

Bayernliga Nord Jungen
 
TSV Ansbach – TV Hilpoltstein 2:8  
TSV Unterlauter – BSC Woffenbach 7:7  
TV Bürgstadt – TV Etwashausen 2:8  
TSV Neutraubling – Post SV Nürnberg 8:4  
TTC Bruckberg – TV Hilpoltstein 1:8  
TTC Bruckberg – BSC Woffenbach 8:1  
 
1. (4.) TV Hilpoltstein 2 2 0 0 16 : 3 4 : 0  
2. (2.) TSV Neutraubling 2 2 0 0 16 : 10 4 : 0  
3. (3.) TSV Ebermannstadt 2 1 0 1 14 : 9 2 : 2  
4. (1.) TV Bürgstadt 2 1 0 1 10 : 9 2 : 2  
5. (4.) TTC Bruckberg 2 1 0 1 9 : 9 2 : 2  
6. (9.) TV Etwashausen 2 1 0 1 9 : 10 2 : 2  
7. (4.) TSV Unterlauter 1 0 1 0 7 : 7 1 : 1  
8. (4.) BSC Woffenbach 2 0 1 1 8 : 15 1 : 3  
9. (4.) TSV Ansbach 1 0 0 1 2 : 8 0 : 2  
10. (9.) Post SV Nürnberg 2 0 0 2 5 : 16 0 : 4  

TV Bürgstadt – TV Etwashausen 2:8 (7:25). Etwashausen: Bastian Herbert/Markus Sendner 1, Andreas Bibak/Namir Sasic 1, Herbert 2, Bibak 1, Sasic 1, Sendner 2.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.