Laden...
LEICHTATHLETIK

Erster Titel für Alma Goller

Eine junge Kitzinger Läuferin schickt sich an, die unterfränkische Läuferelite zu überraschen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Strahlend präsentiert sich Alma Goller nach ihrem unterfränkischen Meistertitel im Straßenlauf. Foto: Foto: Frank Schwehla

Bei den unterfränkischen Straßenlaufmeisterschaften in Marktheidenfeld trumpfte die 16-jährige Alma Goller groß auf. Die für die LG Karlstadt-Gambach-Lohr startende Kitzingerin gewann den Titel über die Zehn-Kilometerstrecke.

Etwas nervös ging Goller bei dem Meisterschaftslauf über zehn Kilometer, der im Rahmen des Warema-Laufs ausgetragen wurde, an den Start. Die Schülerin hatte durch ihre Siege jeweils mit Streckenrekord beim Weinhallalauf in Sulzfeld, beim Schlossberglauf in Altenschönbach und – erst kürzlich – beim Krackenlauf in Großlangheim in der unterfränkischen Läuferszene auf sich aufmerksam gemacht. So zählte sie bei den Titelkämpfen trotz ihres jungen Alters zu den Top-Favoritinnen auf den Gesamtsieg.

Mit dem Startschuss fiel diese Last deutlich von Gollers Schultern. Völlig befreit lief sie ein konstantes Rennen und holte sich mit ihrer neuen Bestzeit von 39:20 Minuten den ersten Titel ihrer Laufkarriere.

Goller, die sich nach ihren ersten Erfolgen Anfang des Jahres der LG Karlstadt-Gambach Lohr anschloß und seit dieser Zeit erst leistungsorientiert trainiert, lief auf dem leicht profilierten 2,5-Kilometer-Rundkurs durch die Marktheidenfelder Innenstadt sogar völlig ungefährdet zum Sieg und verwies die 24-jährige Lokalmatadorin Lara-Müller-Scholden von Ausrichter TV 1884 Marktheidenfeld, die nach 41:09 Minuten die Ziellinie überquerte, deutlich auf den zweiten Rang. Den Bronzerang sicherte sich die 27-jährige Leonie Theis (TV Ochsenfurt) in 42:40 Minuten.

Auch die Läufer der TG Kitzingen feierten einige Erfolge in Marktheidenfeld. Der 27-jährige Oliver Bremer, der erst Mitte Juni mit seinem vierten Platz und der sehr guten Zeit von 2:53:37 Stunden beim Metropol-Marathon in Fürth für Aufsehen gesorgt hatte, erreichte in Marktheidenfeld nach 39:20 Minuten auf Platz 15 im Gesamteinlauf als schnellster Läufer der TG Kitzingen das Ziel. Über den Titel in der W55-Klasse konnte sich Birgit Kamm freuen, die nach 56:19 Minuten die Ziellinie auf dem Sportgelände des TV Marktheidenfeld überquerte.

Weitere Podiumsplätze für die TG Kitzingen erliefen sich Christian Scheid (42:58 Minuten) als Dritter der M40-Klasse sowie Ute Würfel, Birgit Kamm und Andrea Klinger, die in der Teamwertung den dritten Gesamtrang belegten.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.