FUßBALL: A-KLASSE WÜRZBURG 3

Eibelstadts Reserve klettert auf Platz zwei

Die bisherige Überraschungsmannschaft DJK Effeldorf schwächelt, was zwei Mannschaften ausnutzen und die Bemerl-Schützlinge auf den vierten Platz verdrängen.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse Würzburg 3

 

Buchbrunn/Mainstockheim II – SC Schwarzach II 2:2  
SSV Kitzingen II – TSV Repperndorf 3:4  
FC Eibelstadt II – SG Hohenfeld/RW Kitzingen 3:0  
SV Sickershausen II – Bayern Kitzingen II 0:2  
SV Hüttenheim – SG Seinsheim/Nenzenheim 3:4  
DJK Effeldorf – SV Markt Einersheim 1:1  
TSV Gnodstadt – VfR Bibergau 3:5  

 

 

1. (1.) VfR Bibergau 7 6 1 0 31 : 6 19  
2. (4.) FC Eibelstadt II 7 4 1 2 15 : 9 13  
3. (5.) TSV Repperndorf 7 4 1 2 19 : 26 13  
4. (2.) DJK Effeldorf 8 3 3 2 11 : 10 12  
5. (7.) Bayern Kitzingen II 7 3 3 1 14 : 16 12  
6. (3.) SSV Kitzingen II 7 3 1 3 18 : 14 10  
7. (10.) SG Seinsheim/Nenzenheim 7 3 0 4 18 : 15 9  
8. (6.) TSV Gnodstadt 7 2 3 2 17 : 15 9  
9. (8.) Buchbrunn/Mainstockheim II 7 2 3 2 11 : 9 9  
10. (9.) SV Markt Einersheim 7 2 2 3 11 : 13 8  
11. (13.) SC Schwarzach II 7 1 3 3 9 : 18 6  
12. (11.) SV Hüttenheim 6 1 2 3 9 : 15 5  
13. (12.) SV Sickershausen II 7 1 2 4 13 : 22 5  
14. (14.) SG Hohenfeld/RW Kitzingen 7 0 3 4 7 : 15 3  

 

Während der VfR Bibergau nach einem turbulenten 5:3-Sieg bei Aufsteiger Gnodstadt das Maß aller Dinge bleibt, hat sich die Reserve des FC Eibelstadt auf den zweiten Platz vorgeschoben. Gegen den Neuling aus Hohenfeld und Kitzingen, der als einziges Team weiter ohne Sieg bleibt, taten sich die Hausherren allerdings lange schwer. Erst Dominik Hemrich brach nach dem Seitenwechsel den Bann und leitete den letztlich ungefährdeten Heimerfolg der Steinruck-Elf ein.

Aber nicht nur die Eibelstädter profitierten vom erneuten Effeldorfer Patzer, das gegen den SV Markt Einersheim nicht über ein Remis hinauskam. Auch der TSV Repperndorf kommt allmählich in die Spur und steht mittlerweile auf Rang drei. Gegen den kleinen Siedler hatte Patrick Kropp früh getroffen, aber die Heimelf das Spiel nach der Pause sogar gedreht. Aber der TSV schlug zurück, ließ sich auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich nicht beirren und nahm letztlich alle drei Punkte aus der Siedlung mit.

Ein Befreiungsschlag gelang Absteiger SG Seinsheim/Nenzenheim im Derby gegen Nachbar Hüttenheim. Allerdings hätte die Truppe von Christian Schömig, die die erste Hälfte klar dominierte und verdient mit 4:1 führte, diesen Vorsprung beinahe noch verspielt. Denn in Überzahl hatten die Hausherren nach der Pause die Chance zum Ausgleich, doch die SG rettete den knappen Vorsprung ins Ziel.

SG Buchbrunn/Mainstockheim II – SC Schwarzach II 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Max Hegler (21.), 1:1 Marco Brandner (78.), 1:2 Tobias Felix (88., Foulelfmeter), 2:2 Christian Gedrat (90.+1).

SSV Kitzingen II – TSV Repperndorf 3:4 (1:1). Tore: 0:1 Patrick Kropp (6.), 1:1 Luca Blaimer (13.), 2:1 Luca Stumpf (47.), 2:2 Patrick Kropp (48.), 2:3 Marko Renner (53.), 3:3 Fabian Zehn (60.), 3:4 Patrick Kropp (73., Foulelfmeter).

FC Eibelstadt II – SG Hohenfeld/RW Kitzingen 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Dominik Hemrich (48.), 2:0 Andreas Pleinert (50.), 3:0 Julian Hiller (83.).

SV Sickershausen II – Bayern Kitzingen II 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Justin Mariano (77.), 0:2 Raphael Moser (85.).

SV Hüttenheim – SG Seinsheim/Nenzenheim 3:4 (1:4). Tore: 0:1 Sebastian Singer (8.), 1:1 Johannes Stadtelmeyer (19.), 1:2 Simon Sußner (21.), 1:3 Rene Roßmark (25.), 1:4 Simon Sußner (29.), 2:4 Michael Stich (50.), 3:4 Stefan Därr (59.); Gelb-Rot: Rene Roßmark (68., wiederholtes Foulspiel, SG).

DJK Effeldorf – SV Markt Einersheim 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Sebastian Maag (36., Foulelfmeter), 1:1 Frank Ungurean (60.).

TSV Gnodstadt – VfR Bibergau 3:5 (0:2). Tore: 0:1 Manuel Herrlein (22.), 0:2 Maximilian Wunder (25.), 1:2 Sebastian Jakob (48.), 1:3 Benjamin Gehring (50.), 2:3 Sebastian Jakob (59.), 3:3 Sebastian Jakob (79.), 3:4 Manuel Herrlein (85.), 3:5 Jannis Steinhoff (90.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.