Geesdorf
Kreisliga

Duell zwischen Geesdorf und Wiesentheid II

Unterschiedliche Ausgangslagen treffen in Geesdorf aufeinander. Wiesentheid II muss den Blick nach unten richten, der Gastgeber will den zweiten Platz verteidigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wiesentheids Markus Zehner (links) will entwischen, doch Magnus Wiegand (SV Stammheim) klebt ihm an den Fersen.   Foto: Sterzbach
Wiesentheids Markus Zehner (links) will entwischen, doch Magnus Wiegand (SV Stammheim) klebt ihm an den Fersen. Foto: Sterzbach
FC Geesdorf - FSG Wiesentheid II (Sonntag, 15 Uhr).

Geesdorf (2./22) orientiert sich nach oben, doch liegt es auf dem oberen Relegationsrang als Verfolger von Spitzenreiter Schweinfurt 05 II in der Tabelle aber schon fünf Punkte zurück. Zudem drängen von unten gleich mehrere Konkurrenten, die nur darauf warten, den zweiten Platz zu erobern. Denn das Team von Trainer Hassan Rmeithi konnte nur noch eines seiner letzten fünf Spiele gewinnen.

Zuletzt erzielte der FC ein 1:1 beim heimstarken TSV Waigolshausen. Das war, anders als die vorherigen Unentschieden gegen die Reserve der Freien Turnier und Rieden, eine durchaus vertretbare Ausbeute. Vor allem in heimischen Gefilden muss Geesdorf zulegen, nachdem es in vier von fünf Spielen auf eigenem Platz keinen Dreier erzielte.

Den Blick nach unten richten muss dagegen Wiesentheid II (12./12), nachdem sie in der Tabelle bis an den äußersten Rand des Vertretbaren abgerutscht sind. Fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf den unteren Relegationsrang. Seit dem letzten Sieg zu Hause gegen Rieden erzielte die Reserve der FSG zwar auswärts zwei Unentschieden, kassierte allerdings auf eigenem Platz zwei Niederlagen.

"Wir befinden uns mitten im Abstiegskampf, deshalb müssen wir uns endlich zusammenreißen", findet Trainer Thomas Weigand deutliche Worte für die aktuelle Lage. "Wenn ich mir die ersten 20 Minuten gegen Stammheim anschaue, weiß ich aber nicht, ob das alle Spieler schon begriffen haben." Problem sei auch das fast in jedem Spiel knappe Personal. "In der gesamten Vorrunde hatten wir mehrere Spieler dabei, die in der letzten Saison noch in der B-Klasse spielten. Doch gerade sie machen ihre Sache in der Kreisliga ordentlich", nimmt Weigand die Erfahrenen unter seinen Spielern in die Pflicht.

Vor etwas mehr als einem Jahr behielten die Gastgeber, die zum Abschluss aber hinter dem Gegner standen, im Lokalderby mit 3:2 die Punkte für sich.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren