SCHWIMMEN

Die TGK sichert sich 34 Titel

Ganz in ihrem Element sind Kitzingens Schwimmer bei der Kreismeisterschaft in Würzburg. Neben Medaillen und Bestleistungen gibt es auch einen neuen Vereinsrekord.
Artikel drucken Artikel einbetten
David Weinig gewann mehrere Titel und stellte einen neuen Klubrekord auf. Foto: Foto: Hannah Voll

Mächtig abgeräumt haben die Schwimmer der TG Kitzingen bei den Kreismeisterschaften in Würzburg: 34 erste Plätze, 26 zweite und 10 dritte Ränge wies die Erfolgsbilanz der TGK aus. Die elektronische Zeitmessung auf der 50-Meter-Bahn hätte es nach Meinung der Kitzinger nicht gebraucht, aber hilfreich waren auf jeden Fall die modernen Startblöcke.

Neben den arrivierten Schwimmern wagten auch manche Neulinge den Sprung ins kalte Wettkampfwasser. Die ungewohnte lange Bahn bereitete den einen mehr, den anderen weniger Probleme. Dazu gab es diverse Disqualifikationen – was im reglementierten Schwimmsport nicht ungewöhnlich ist.

Am Schluss brachten alle Kitzinger neue persönliche Bestzeiten und Medaillen mit nach Hause. David Weinig gelang mit 1:10,83 Minuten über 100 Meter Schmetterling erneut ein neuer Klubrekord auf der Langbahn.

Mehrfache Kreismeister sind die Kitzinger Julia Gabriel (Jahrgang 2007), Anouk Fuchs (2006), Julia Ortmann (2005), Elena Harbauer (2004), Marie Hipskind (2002), Franziska Conover, Richard Lutsch (beide 2000) und Da-vid Weinig (Junioren 1998/1999). Jeweils einen Titel gewannen Svea Fischer (2008), Charlotte Eitel (2007), Anton Schmitt-Raiser (2007), Marle-ne Streun (2006) und Elisabeth Eitel (2004).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.