FUßBALL: KREISKLASSE SCHWEINFURT 2

Clevere Rimbach-Lülsfelder Kombination feiert Derbysieg

Frankenwinheims Trainer Andreas Hartner wusste ganz genau, warum seine Schützlinge wieder einmal ein Spiel verloren hatten und sprach es auch aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisklasse Schweinfurt 2

 

TSV Grettstadt – SC Brünnau 2:0  
FC Reupelsdorf – TSV/DJK Wiesentheid II 1:1  
FC Fahr – FC Röthlein/Schwebheim 4:1  
Türkiyemspor SV SW – FV Türkgücü Schweinfurt 1:2  
Frankenwinheim/Schallfeld – SG Rimbach/Lülsfeld 0:3  
SG FC Lindach/SV Kolitzheim – TSV Gochsheim II 0:3  

 

 

1. (1.) SG Castell/Wiesenbronn 13 11 1 1 43 : 15 34  
2. (2.) TSV Grettstadt 13 10 2 1 44 : 19 32  
3. (3.) TSV Gochsheim II 13 7 4 2 38 : 24 25  
4. (7.) SG Rimbach/Lülsfeld 13 5 5 3 38 : 26 20  
5. (4.) SG FC Lindach/SV Kolitzheim 13 6 2 5 26 : 29 20  
6. (5.) TSV Heidenfeld 13 5 4 4 26 : 20 19  
7. (8.) FC Reupelsdorf 13 5 3 5 29 : 24 18  
8. (6.) SC Brünnau 13 5 3 5 24 : 23 18  
9. (9.) FC Fahr 13 4 4 5 16 : 20 16  
10. (11.) FV Türkgücü Schweinfurt 13 5 2 6 22 : 23 14  
11. (10.) Türkiyemspor SV 12 SW 13 4 1 8 18 : 29 13  
12. (12.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 13 2 4 7 16 : 35 10  
13. (13.) FC Röthlein/Schwebheim 13 2 1 10 14 : 35 7  
14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid II 13 0 4 9 11 : 43 4  

 

FC Reupelsdorf – TSV/DJK Wiesentheid II 1:1 (1:1). Reupelsdorfs Trainer Serkan Sarioglan präsentierte sich nach dem Spiel angezählt: „Das war das schlechteste Spiel der Saison.“ Dennoch verbuchte seine Elf eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten, die jedoch bis auf Prince Salomons Treffer zum 1:1 allesamt vergeben wurden. „Der Gäste-Torhüter machte auf jeden Fall ein Riesenspiel,“ lobte Sarioglan Wiesentheids Jozsef Kiss. Einige Diskussionen warf eine Szene in der 20. Minute auf, in der der Unparteiische Martin Schumann nach einem Zweikampf zunächst auf Elfmeter für Reupelsdorf entschied, dies jedoch einige Momente später wieder verwarf und stattdessen den Gästen einen Freistoß zusprach.

Tore: 0:1 Dominik Sturm (42.), 1:1 Prince Salomon (45.).

TSV Grettstadt – SC Brünnau 2:0 (0:0). Grettstadt tat sich im ersten Durchgang schwer und fand gegen bissige Brünnauer zunächst keine Lücken. Beide Seiten verbuchten je eine dicke Torchance und gingen mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte der Favorit allerdings die Schlagzahl und zog nach einer schönen Kombination durch Julian Östreicher in Führung (74.). Dieser hatte aber noch nicht genug und schnürte mit einem sehenswerten Freistoßtreffer einen Doppelpack.

Tore: 1:0 Julian Östreicher (74.), 2:0 Julian Östreicher (85.).

FC Fahr – FC Röthlein/Schwebheim 4:1 (0:1). Die Gäste überraschten die Fahrer im ersten Abschnitt mit aggressivem Pressing und gingen dank dieser Spielweise sogar in Führung: Kilian Rossdeutscher konnte unter Druck einen etwas zu stark gespielten Rückpass nicht mehr kontrollieren, so dass der Ball im eigenen Netz landete. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Fahrer dann besser eingestellt und setzten ihrerseits den Gegner stärker unter Druck. Die Torchancen häuften sich. Als die Kondition der Gäste immer mehr nachließ, gelang der Linke-Elf sogar noch ein Kantersieg.

Tore: 0:1 Kilian Rossdeutscher (21., Eigentor), 1:1 Markus Hornung (54., Handelfmeter), 2:1 Markus Hornung (72.), 3:1 Matthias Linke (84.), 4:1 Johannes Linke (90+1).

SG Frankenwinheim/Schallfeld – SG Rimbach/Lülsfeld 0:3 (0:1). „Wir sind vorne einfach zu harmlos und machen es auf der anderen Seite dem Gegner zu einfach,“ brachte Frankenwinheims Trainer Andreas Hartner die Probleme seiner Elf auf den Punkt. „Die Gegentore waren auf jeden Fall zu vermeiden. Auch muss das nicht in einem deutlichen 0:3 enden,“ gab Hartner sich betrübt. Zwar erspielte sich die Heimelf selbst kaum Chancen, kassierte mit der ersten gegnerischen Möglichkeit jedoch gleich das 0:1. Auch im zweiten Abschnitt gelang selten der Durchbruch im gegnerischen Strafraum, während die clever agierenden Gäste ihre Führung noch in die Höhe schraubten.

Tore: 0:1 Markus Anger (27.), 0:2 Lukas Greulich (76.), 0:3 Benjamin Anger (83.).

Restprogramm

Türkiyemspor SV 12 Schweinfurt – FV Türkgücü Schweinfurt 1:2 (1:2). Tore: 0:1 Ali Akdemir (24.), 0:2 Sergej Kirichis (31.), 1:2 Albert Sehringer (38.).

SG FC Lindach/SV Kolitzheim – TSV Gochsheim II 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Robert Bauer (18.), 0:2 Robert Bauer (27., Foulelfmeter), 0:3 Janik Döpfert (49.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.