FUSSBALL: KREISKLASSEN 1 UND 2 WÜRZBURG

Bütthard beendet krachend seine Talfahrt

Bei ihrem Gastspiel in Mainsondheim schießt sich Peter Deißenbergers Elf zum ersten Saisonsieg – und den Frust von der Seele.
Artikel drucken Artikel einbetten
SV Bütthard
Kreisklasse 1 Würzburg
 
Bayern Kitzingen II – ETSV Würzburg 2:4  
SB DJK Würzburg – SV Kürnach 6:2  
TSV Eisingen – VfR Bibergau 0:2  
TSG Estenfeld – TSV Biebelried 2:2  
TSV Unterpleichfeld II – FC Kirchheim 1:0  
SV Theilheim – SV Oberpleichfeld/Dipbach 0:2  
 
1. (2.) ETSV Würzburg 4 4 0 0 11 : 6 12  
2. (1.) TSV Lengfeld II 3 3 0 0 9 : 2 9  
3. (3.) TSV Biebelried 4 2 2 0 12 : 4 8  
4. (8.) SB DJK Würzburg 4 2 1 1 13 : 9 7  
5. (7.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 4 2 1 1 10 : 6 7  
6. (6.) TSG Estenfeld 4 2 1 1 12 : 10 7  
7. (9.) VfR Bibergau 4 2 1 1 7 : 6 7  
8. (4.) SV Bergtheim 3 2 0 1 8 : 4 6  
9. (10.) TSV Unterpleichfeld II 4 2 0 2 7 : 5 6  
10. (5.) TSV Eisingen 4 2 0 2 6 : 4 6  
11. (11.) SV Kürnach 4 1 0 3 5 : 14 3  
12. (12.) FC Kirchheim 4 0 0 4 3 : 12 0  
13. (12.) Bayern Kitzingen II 4 0 0 4 5 : 15 0  
14. (14.) SV Theilheim 4 0 0 4 1 : 12 0  

TSG Estenfeld – TSV Biebelried 2:2 (1:1). Unnötigerweise ließen die Biebelrieder zwei Punkte liegen. In einer chancenreichen Partie boten sich ihnen die klareren Möglichkeiten, aber sie versäumten es, nach Eckarts Führungstreffer nachzulegen. So gelang den Estenfeldern kurz vor dem Ende doch noch der schmeichelhafte Ausgleich.

Tore: 1:0 Joshua Weberbauer (12.), 1:1 Samba Jallow (18.), 1:2 Philipp Eckart (63.), 2:2 Christof Hornung (89.).

TSV Eisingen – VfR Bibergau 0:2 (0:2). Bibergau sorgt weiter für Aufsehen in der Kreisklasse. Der wie entfesselt aufspielende Aufsteiger zeigte in Eisingen seine bisher beste Leistung dieser Saison und siegte verdient. Die von Bernd Siller trainierte Elf trat von Beginn an dominant auf und zog mit zwei herrlich herausgespielten Toren in Führung. Diesen Vorsprung gaben die Gäste bis zum Ende nicht mehr her und so feierten sie ihren zweiten Saisonsieg.

Tore: 0:1 Silas Steinhoff (20.), 0:2 Silas Steinhoff (35.).

Bayern Kitzingen II – ETSV Würzburg 2:4 (1:3). Bereits nach zehn Minuten war die Partie am Bleichwasen entschieden. Der ETSV hatte Kitzingens Fehler in der Verteidigung kühl genutzt und war früh mit drei Toren in Führung gezogen. Zwar kämpften sich die Bayern zurück ins Spiel, sie gestalteten sie nach der Pause auch ausgeglichen. Mehr als Pfaffendorfs Anschlusstor sollte ihnen aber nicht gelingen.

Tore: 0:1 Jens Müller (6.), 0:2 Jens Müller (8.), 0:3 Florian Kiemle (10.), 1:3 Manuel Kutz (25.), 2:3 Tim Pfaffendorf (62.), 2:4 Moritz Wagenhäuser (80.).

Kreisklasse 2 Würzburg
 
FC Winterhausen – SG Seinsheim/Nenzenheim 2:2  
SV Sickershausen – TSG Sommerhausen 1:1  
SC Mainsondheim – SV Bütthard 0:4  
FC Hopferstadt – ASV Ippesheim 2:0  
SV Sonderhofen – SV Gelchsheim 4:2  
SpVgg Gülchsheim – TSV Mainbernheim 2:0  
FG Marktbreit/Martinsheim II – SV Willanzheim 3:1  
 
1. (2.) SV Sonderhofen 4 4 0 0 11 : 4 12  
2. (4.) SpVgg Gülchsheim 4 3 1 0 10 : 2 10  
3. (5.) FC Hopferstadt 4 3 1 0 10 : 3 10  
4. (1.) SV Gelchsheim 4 3 0 1 13 : 8 9  
5. (3.) SV Sickershausen 4 2 2 0 11 : 3 8  
6. (7.) FG Marktbreit/Martinsheim II 4 2 1 1 7 : 4 7  
7. (6.) SC Mainsondheim 4 2 0 2 6 : 12 6  
8. (9.) TSG Sommerhausen 4 1 1 2 7 : 9 4  
9. (10.) SG Seinsheim/Nenzenheim 4 1 1 2 5 : 7 4  
10. (8.) ASV Ippesheim 4 1 0 3 5 : 7 3  
11. (13.) SV Bütthard 4 1 0 3 6 : 9 3  
12. (11.) TSV Mainbernheim 4 0 1 3 4 : 10 1  
13. (14.) FC Winterhausen 4 0 1 3 5 : 13 1  
14. (12.) SV Willanzheim 4 0 1 3 2 : 11 1  

FC Winterhausen – SG Seinsheim/Nenzenheim 2:2 (2:1). Deutlich verbessert präsentierte sich Winterhausen im Vergleich zu den Vorwochen. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Kampfspiel nutzte der Aufsteiger zwei Fehler der SG zur Führung. Mit dem Anschlusstreffer noch vor der Pause kamen die Gäste in die Partie zurück, und sie verdienten sich den Punkt nach dem Seitenwechsel redlich.

Tore: 1:0 Philipp Obenhuber (2.), 2:0 Dominik Hofmann (38.), 2:1 Hannes Schöller (42.), 2:2 Fabian Rabenstein (81.). Gelb-Rot: Stefan Lanig (Seinsheim, 90.+3, Foulspiel).

FC Hopferstadt – ASV Ippesheim 2:0 (1:0). Ungefährdet siegte Hopferstadt gegen schwache Ippesheimer. Die konnten sich glücklich schätzen, nicht noch viel deutlicher verloren zu haben.

Tore: 1:0 Marcel Grüb (33.), 2:0 Stefan Pohl (83., Foulelfmeter).

SC Mainsondheim – SV Bütthard 0:4 (0:1). Bütthard hat sich den Frust der letzten Wochen von der Seele geschossen. Dabei waren Peter Deißenbergers Schützlinge in allen Belangen überlegen. Einer ersatzgeschwächten Heimelf ließen sie nicht den Hauch einer Chance.

Tore: 0:1 Lorenz Brell (12.), 0:2 Jonathan Rauh (56.), 0:3 Lorenz Brell (58.), 0:4 Christian Rauh (90.).

SV Sickershausen – TSG Sommerhausen 1:1 (1:0). Die TSG begann überlegen, erarbeitete sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Wie es geht, zeigte dann kurz vor Ende der ersten Hälfte Daniel Tausch: Er verwandelte Sickershausens erste Chance zur Führung. Erst nach der Pause wurde die Begegnung immerausgeglichener, so dass sich beide Teams nach Wassahs Ausgleichstreffer leistungsgerecht die Punkte teilten.

Tore: 1:0 Daniel Tausch (40.), 1:1 Steve Wassah (72.). Rot: Dmitrij Vargun (Sommerhausen, 81., grobes Foulspiel).

SpVgg Gülchsheim – TSV Mainbernheim 2:0 (0:0). Vor der Halbzeit entwickelte sich eine zerfahrene Begegnung mit wenigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang übernahmen die Gülchsheimer die Initiative, und dank ihrer wachsenden Überlegenheit siegten sie verdient.

Tore: 1:0 Stefan Hirsch (73.), 2:0 Andreas Engert (89.). Gelb-Rot: Matthias Roder (Mainbernheim, 78., Handspiel).

FG Marktbreit/Martinsheim II – SV Willanzheim 3:2 (1:0). Willanzheim unterlag auch in Martinsheim und blieb im vierten Anlauf sieglos. In einer von vielen Zweikämpfen geprägten Partie gingen die leicht überlegenen Gastgeber im ersten Durchgang in Führung. Trotz desprompten Ausgleichs der Gäste nach der Pause schlug die FG zurück – und ließ sich nicht mehr von der Siegesstraße abbringen.

Tore: 1:0 Niklas Oberth (35.), 1:1 Patrick Schmitt (48.), 2:1 Nandino Fehlbaum (52.), 3:1 Alexander Nagler (90.+1).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.