FUSSBALL: BEZIRKSLIGEN

Aufregung um Wiesentheids vermeintlichen Ausgleich

In der Schlussminute liegt der Ball nach Lukas Huschers Aktion im Tor. Warum der Schiedsrichter den Treffer zu Wiesentheids 2:2 nicht anerkennt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bezirksliga Ost

 

FT Schweinfurt – FC Thulba 1:1  
DJK Oberschwarzach – SV Riedenberg 1:3  
TSV Bergrheinfeld – TSV/DJK Wiesentheid 2:1  
TSV Forst – SV Rödelmaier 3:1  
TSV Gochsheim – FC Bad Kissingen 2:2  
SV-DJK Unterspiesheim – Dettelbach und Ortsteile 5:0  
FSV Krum – DJK Altbessingen 0:4  
TSV Münnerstadt – DJK Dampfach 1:4  

 

 

1. (1.) FT Schweinfurt 27 19 7 1 88 : 25 64  
2. (2.) TSV Gochsheim 27 16 6 5 58 : 31 54  
3. (3.) TSV Forst 27 15 5 7 61 : 38 50  
4. (4.) DJK Oberschwarzach 27 13 6 8 56 : 39 45  
5. (6.) DJK Dampfach 27 12 7 8 54 : 47 43  
6. (5.) FC Bad Kissingen 26 12 5 9 51 : 35 41  
7. (8.) FC Thulba 27 10 6 11 41 : 40 36  
8. (7.) SV Rödelmaier 26 9 9 8 34 : 36 36  
9. (10.) TSV Bergrheinfeld 27 9 7 11 35 : 43 34  
10. (11.) SV-DJK Unterspiesheim 26 9 6 11 45 : 57 33  
11. (9.) TSV/DJK Wiesentheid 27 8 8 11 38 : 45 32  
12. (13.) DJK Altbessingen 27 7 9 11 38 : 47 30  
13. (12.) TSV Münnerstadt 26 8 4 14 37 : 53 28  
14. (15.) SV Riedenberg 27 6 7 14 29 : 53 25  
15. (14.) FSV Krum 27 6 4 17 35 : 57 22  
16. (16.) Dettelbach und Ortsteile 27 4 6 17 25 : 79 18  

 

TSV Bergrheinfeld – TSV/DJK Wiesentheid 2:1 (1:0). In der Schlussminute erhitzten sich die Gemüter. Lukas Huscher hatte für Wiesentheid vermeintlich den Ausgleich erzielt. Doch der Linienrichter hatte die Fahne gehoben und auf Abseits entschieden. „Das war nie und nimmer Abseits. Das hat jeder gesehen“, sagte Trainer Hassan Rmeithi über diese Entscheidung. Dabei hatte sich seine Mannschaft lange viel zu passiv verhalten und den Gegner agieren lassen. Das 2:0 durch Felix Kilian nach einer guten Stunde war so etwas wie ein Weckruf für die Wiesentheider. In der Folge agierten sie druckvoll, und als Markus Popp im Strafraum gefoult wurde, gab es Strafstoß. Den verwandelte Christian Enzbrenner. „Aufgrund unserer Schlussphase wäre ein Remis verdient gewesen“, fand Rmeithi.

Tore: 1:0 Florian Streng (16.), 2:0 Felix Kilian (58.), 2:1 Christian Enzbrenner (67., Foulelfmeter). Zuschauer: 120.

SV-DJK Unterspiesheim – Dettelbach und Ortsteile 5:0 (1:0). Nach dieser Niederlage in Unterspiesheim steht Dettelbach auch rechnerisch als erster Absteiger fest. Trotz des frühen Rückstandes waren die Gäste in der ersten Hälfte gleichwertig, Lukas Schimmer und Julian Deinlein boten sich gute Möglichkeiten. „Da ist ein Punkt drin“, rief Sportleiter Hugo Holzapfel in der Halbzeitpause seinen Schützlingen zu. Kurz nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber mit einem Foulelfmeter auf 2:0. Lukas Bock besaß noch die große Chance zum Anschlusstreffer. Mit dem 3:0 war die Partie schließlich entschieden. Julian Deinlein sah nach grobem Foulspiel noch die Rote Karte. Unterspiesheim nutzte die Überzahl und siegte deutlich.

Tore: 1:0 Dominik Seufert (3.), 2:0 Steffen Rose (51., Foulelfmeter), 3:0 Dominik Seufert (60.), 4:0 Patrick Wolf (64.), 5:0 Steffen Rose (69.). Rot: Julian Deinlein (Dettelbach, 61., grobes Foulspiel). Zuschauer: 120.

Restprogramm

FT Schweinfurt – FC Thulba 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Dominik Popp (56.), 1:1 Cedric Werner (90.).

SV-DJK Oberschwarzach – SV Riedenberg 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Stefan Wich (7.), 0:2 Philipp Dorn (51.), 1:2 Jonas Geßner (52.), 1:3 Kevin Lormehs (90.+4).

TSV Forst – SV Riedenberg 3:1 (0:1). Tore: 0:1 Sebastian Popp (28.), 1:1 Florian Hetzel (52.), 2:1 Florian Hetzel (58.), 3:1 Florian Hetzel (61.).

TSV Gochsheim – FC Bad Kissingen 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Vla-Mircea Ruja (37.), 1:1 Tino Kummer (58.), 2:1 Stefan Greulich (72.), 2:2 Ruslan Zhyvka (90.+3).

FSV Krum – DJK Altbessingen 0:4 (0:2). Tore: 0:1 Mario Full (35.), 0:2 Kai Herold (44.), 0:3 Kai Herold (46.), 0:4 Manuel Burkard (88.).

TSV Münnerstadt – DJK Dampfach 1:4 (0:2). Tore: 0:1 Lois Jilke (10.). 0:2 Michael Bock (34.). 1:2 Janik Markert (70.), 1:3 Adrian Hatcher (88.), 1:4 Patrick Winter (90.+2).

Bezirksliga West

 

TSV Keilberg – TSV Heimbuchenthal 1:3  
DJK Hain – FV Karlstadt 12:0  
BSC Schweinheim – SG Hettstadt 1:2  
TSV Neuhütten-Wiesthal – TuS Frammersbach 1:3  
SpVgg Hösbach-Bahnhof – TSV Rottendorf 3:0  
TSV Uettingen – TSV Retzbach 0:0  
Spfrd Sailauf – TuS Leider 1:5  
SV Vatan Spor A'burg – Marktbreit/Martinsheim 4:1  

 

 

1. (1.) SV Vatan Spor Aschaffenburg 27 20 2 5 90 : 31 62  
2. (2.) DJK Hain 27 18 5 4 59 : 25 59  
3. (3.) TuS Leider 27 16 4 7 90 : 44 52  
4. (5.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 27 14 4 9 58 : 50 46  
5. (4.) TSV Retzbach 27 13 5 9 57 : 46 44  
6. (7.) TSV Uettingen 27 12 4 11 49 : 41 40  
7. (9.) TuS Frammersbach 27 11 7 9 45 : 38 40  
8. (10.) TSV Heimbuchenthal 27 11 6 10 42 : 34 39  
9. (6.) TSV Rottendorf 27 10 9 8 42 : 36 39  
10. (8.) Spfrd Sailauf 27 11 5 11 55 : 51 38  
11. (11.) TSV Neuhütten-Wiesthal 27 10 4 13 51 : 47 34  
12. (12.) TSV Keilberg 27 9 7 11 35 : 46 34  
13. (13.) BSC Schweinheim 27 9 5 13 48 : 56 32  
14. (14.) FG Marktbreit/Martinsheim 27 7 8 12 27 : 38 29  
15. (15.) SG Hettstadt 27 6 2 19 29 : 70 20  
16. (16.) FV Karlstadt 27 0 1 26 16 : 140 1  

 

SV Vatan Spor Aschaffenburg – FG Marktbreit/Martinsheim 4:1 (2:0). Der Tabellenführer war zu stark für die Marktbreiter und gewann seine Partie verdient. Die erste halbe Stunde hatte der Abstiegsanwärter ausgeglichen gestaltet. Ein Freistoßball aus 35 Metern, der an Freund und Feind vorbeiging, führte zum Rückstand. Ilker Colak stand am langen Pfosten und schob ein. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich besaß noch Joachim Barthel. Nach einem schönen Solo ging sein Lupfer aber knapp über das Tor. Fast mit dem Pausenpfiff gelang Vatan Spor dann das wegweisende 2:0. Zwar versuchte die FG den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber nach einem Konter legte Aschaffenburg den dritten Treffer nach. Für Marktbreit verkürzte nach einem Eckball Alexander Nagler auf 3:1. Doch nur wenig später gelang den Gastgebern das 4:1.

Tore: 1:0 Ilker Colak (30.), 2:0 Ünal Noyan (44.), 3:0 Antonio Tyrokomos (51.), 3:1 Alexander Nagler (59.), 4:1 Ege Noyan (67.). Zuschauer: 120.

Restprogramm

TSV Keilberg – TSV Heimbuchenthal 1:3 (0:0). Tore: 1:0 Benedict Krelina (49.), 1:1 Andreas Häcker (52., Eigentor), 1:2 Christopher Röth (78.), 1:3 Christopher Röth (83.).

DJK Hain – FV Karlstadt 12:0 (7:0). Tore: 1:0 Patrick Badowski (10.), 2:0 Andres Arias Cardenas (11.), 3:0 Patrick Badowski (17.), 4:0 Markus Horr (28.), 5:0 Patrick Badowski (29.), 6:0 Patrick Badowski (31.), 7:0 Matthias Fries (33.), 8:0 Patrick Badowski (56.), 9:0 Gian Luca Asta (68.), 10:0 Markus Horr (69.), 11:0 Mandres Arias Cardenas (73.), 12:0 Partick Badowski (90.).

BSC Schweinheim – SG Hettstadt 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Theilig (40.), 1:1 Oguzhan Yarayan (51.), 1:2 Jonas Hörner (59.).

TSV Neuhütten/Wiesthal – TuS Frammersbach 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Maurice Matreux (45.), 0:2 Marco Trapp (61.), 1:2 Lukas Salg (79.), 1:3 Moritz Goßmann (90.+5).

SpVgg Hösbach-Bahnhof – TSV Rottendorf 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Niklas Schöfer (31.), 2:0 Niklas Schöfer (63.), 3:0 Patrick Schneider (84.).

Spfrd Sailauf – TuS Leider 1:5 (1:3). Tore: 0:1 Sven Bolze (4.), 0:2 Sven Bolze (10.), 0:3 Daniel Meßner (17.), 1:3 Linus Ebert (33.), 1:4 Sven Bolze (50.), 1:5 Sven Bolze (57.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.