FUSSBALL: SPIELE AM FEIERTAG

Abtswind trifft erst in Überzahl

Während Abtswind mit gezügelter Kraft sein Kreisliga-Spiel gewinnt, reicht es für die Bibergauer in der Kreisklasse erneut nicht. Auch ein Elfmeter bringt ihnen kein Glück.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisliga 1 Schweinfurt

 

DJK Wülfershausen – TSV Abtswind II 0:2  
SG Poppenhausen/Kronungen – FV Egenhausen 0:0  

 

 

1. (1.) DJK Altbessingen 13 8 3 2 33 : 15 27  
2. (2.) DJK Hirschfeld 13 7 3 3 23 : 15 24  
3. (3.) TSV Bergrheinfeld 13 7 2 4 29 : 19 23  
4. (4.) SV Stammheim 13 7 2 4 31 : 24 23  
5. (5.) VfL Volkach 13 7 1 5 22 : 20 22  
6. (6.) DJK Wülfershausen 13 6 3 4 26 : 21 21  
7. (10.) TSV Abtswind II 13 6 2 5 24 : 21 20  
8. (7.) TSV Nordheim/Sommerach 13 6 2 5 21 : 18 20  
9. (8.) Mühlhausen/Schraudenbach 13 5 5 3 16 : 15 20  
10. (9.) FC Gerolzhofen 13 5 3 5 21 : 13 18  
11. (11.) TSV Eßleben 13 3 4 6 19 : 26 13  
12. (12.) TSV Grafenrheinfeld 13 3 3 7 14 : 25 12  
13. (13.) DJK Schweinfurt 13 2 5 6 14 : 19 11  
14. (14.) FV Egenhausen 13 3 2 8 10 : 25 11  
15. (15.) SG Poppenhausen/Kronungen 14 2 2 10 19 : 46 8  

 

DJK Wülfershausen – TSV Abtswind II 0:2 (0:0). Mit nur einem Ersatzspieler angereist, kam Abtswinds Landesliga-Reserve schwer in die Begegnung. Die Gastgeber waren präsenter und in den Zweikämpfen bissiger. Erst Mitte der ersten Hälfte fanden die Abtswinder langsam zu ihrer Linie. Julian Beßler hätte sie sogar in Führung bringen können, er verzog aber aus zwei Metern. Der TSV blieb überlegen, auch nach dem Wechsel, konnte seine Dominanz aber erst in Überzahl richtig umsetzen. Per Doppelschlag trafen Beßler und Keßler noch zum Sieg.

Tore: 0:1 Julian Beßler (80.), 0:2 Aljoscha Keßler (83.); Gelb-Rot: Marcel Treutlein (Wülfershausen, 70., wiederholtes Foulspiel).

Kreisklasse 2 Schweinfurt

 

FC Röthlein/Schwebheim – SC Brünnau 4:2  
Türkiyemspor SV 12 SW – Türkgücü Schweinfurt 3:2  

 

 

1. (1.) DJK Stadelschwarzach 12 11 1 0 41 : 16 34  
2. (2.) TSV Grettstadt 12 10 1 1 37 : 18 31  
3. (3.) TSV Heidenfeld 11 6 1 4 25 : 18 19  
4. (4.) FC Reupelsdorf 11 5 4 2 22 : 18 19  
5. (5.) FT Schweinfurt II 12 6 0 6 33 : 22 18  
6. (8.) Türkiyemspor SV 12 SW 11 5 2 4 31 : 29 17  
7. (6.) SG Castell/Wiesenbronn 11 4 4 3 31 : 23 16  
8. (7.) SV Kirchschönbach 13 4 3 6 24 : 29 15  
9. (9.) SC Brünnau 12 3 3 6 19 : 27 12  
10. (10.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 12 2 7 3 26 : 28 11  
11. (11.) FV Türkgücü Schweinfurt 11 3 1 7 30 : 40 10  
12. (12.) TSV/DJK Wiesentheid II 11 2 3 6 22 : 31 9  
13. (13.) FC Röthlein/Schwebheim 11 2 2 7 16 : 32 8  
14. (14.) SV-DJK Oberschwarzach II 10 0 2 8 14 : 40 2  

 

FC Röthlein/Schwebheim – SC Brünnau 4:2 (1:2). Als „schwächste Leistung, seit ich in Brünnau bin“ bezeichnete der im vierten Jahren amtierende SC-Coach Robert Bindig den Auftritt der Seinen. Zwar hatten sie den frühen Rückstand noch vor der Pause gedreht, aber in der zweiten Hälfte war von ihnen nichts mehr zu sehen. Die Schlüsselszene für Bindig war, als Daniel Krohr beim Stand von 1:2 im Strafraum klar gefoult worden sei und der Schiedsrichter keinen Elfmeter gab.

Tore: 1:0 Julian Weiß (18.), 1:1 Daniel Krohr (30.), 1:2 Michael Weiglein (43.), 2:2 Julian Bähr (67.), 3:2 Julian Bähr (82.), 4:2 Fabian Pfister (90.).

Kreisklasse 1 Würzburg

 

SV Oberdürrbach – VfR Bibergau 4:0  

 

 

1. (1.) TSG Estenfeld 12 10 0 2 32 : 16 30  
2. (2.) SV Kürnach 12 7 2 3 28 : 21 23  
3. (3.) Burggrumbach/Erbshausen 12 6 4 2 29 : 20 22  
4. (4.) SV Veitshöchheim 12 6 3 3 24 : 23 21  
5. (6.) SV Oberdürrbach 12 5 5 2 29 : 21 20  
6. (5.) TSV Lengfeld II 12 6 2 4 27 : 19 20  
7. (7.) TSV Unterpleichfeld II 11 5 1 5 24 : 20 16  
8. (8.) SV Bergtheim 11 4 2 5 24 : 24 14  
9. (9.) TSV Biebelried 11 4 1 6 19 : 21 13  
10. (10.) ASV Rimpar II 11 4 1 6 26 : 32 13  
11. (11.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 12 3 4 5 18 : 26 13  
12. (12.) TG Höchberg II 12 3 3 6 19 : 23 12  
13. (13.) TSV Grombühl 12 1 4 7 14 : 26 7  
14. (14.) VfR Bibergau 12 1 2 9 15 : 36 5  

 

SV Oberdürrbach – VfR Bibergau 4:0 (1:0). Die Bibergauer hatten wie-der einmal gut mitgehalten und vor der Halbzeit wiederholt der Führung näher. Frederik Herrlein verschoss sogar einen Elfmeter. Sein Bruder Manuel scheiterte an Torwart Sebastian Weigl. Kurz vor der Halbzeit traf Tho-ma für die Heimelf, die Gäste fanden darauf nach dem Seitenwechsel keine Antwort mehr.

Tore: 1:0 Felix Thoma (44.), 2:0 Nico Wer- ner (61.), 3:0 Nico Werner (78.), 4:0 Julian Bedner (88.); Gelb-Rot: Marcel Ixmeier (Oberdürrbach, 81.), Carsten Büchner (Oberdürrbach, 82.), Marco Langer (Bibergau, 62.), Dominik Bonauer (Bibergau, 85., alle wiederholtes Foul).

A-Klasse 3 Würzburg

 

TSV Repperndorf – DJK Effeldorf 2:2  

 

 

1. (1.) FC Iphofen 10 8 0 2 30 : 8 24  
2. (2.) Dettelbach und Ortsteile II 10 7 1 2 26 : 12 22  
3. (4.) TSV Repperndorf 11 6 4 1 29 : 17 22  
4. (3.) SV Erlach/Sulzfeld II 10 6 3 1 26 : 9 21  
5. (5.) SV Markt Einersheim 9 6 0 3 17 : 14 18  
6. (6.) DJK Effeldorf 12 5 2 5 20 : 20 17  
7. (7.) Buchbrunn/Mainstockheim II 11 4 2 5 19 : 23 14  
8. (8.) SC Schwarzach II 11 4 2 5 17 : 26 14  
9. (9.) SSV Kitzingen II 10 4 1 5 21 : 20 13  
10. (10.) SC Schernau 10 3 1 6 15 : 25 10  
11. (11.) SV Sickershausen II 10 2 1 7 14 : 28 7  
12. (12.) Bayern Kitzingen II 10 1 2 7 9 : 22 5  
13. (13.) TSV Gerbrunn II 10 1 1 8 13 : 32 4  

 

TSV Repperndorf – DJK Effeldorf 2:2 (0:1). Die Effeldorfer agierten in einer sehr zerfahrenen Partie überlegen und lagen 2:0 vorne. Repperndorf ließ bis dahin Leidenschaft und Wille vermissen. Erst nach dem zweiten Gegentor war der Ehrgeiz bei der Mannschaft geweckt. Sie zeigte nun Moral und kam zum Ausgleich. In einer offen geführten Schlussphase hatte beide Teams noch Chancen auf den Sieg.

Tore: 0:1 Paul Erk (35.), 0:2 Matthias Feineis (50.), 1:2 Patrick Kropp (56.), 2:2 Jerome Brandtner (70.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.