FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Abtswind rennt sich gegen Rimpar fest

Nur 1:1 in Rimpar: Abtswind beklagt drei nicht gegebene Elfmeter, und Torschütze Wilke sorgt kurz vor Schluss für ein Novum in dieser Saison.
Artikel drucken Artikel einbetten
Abtswinds Torwart Florian Warschecha musste nach einer halben Stunde verletzt raus. Foto: Foto: Hans Will

Mit einem 1:1 (1:1) hat sich der TSV Abtswind bei seinem Gastspiel in Rimpar begnügen müssen. Ärger nahmen die Gäste nicht nur wegen des Ergebnisses mit nach Hause. In drei Situationen war ihnen nach eigener Meinung ein Elfmeter verweigert worden.

Abtswinds Trainer Petr Skarabela hatte die defensive Viererkette umbesetzt, nachdem sich Michael Herrmann im Abschlusstraining verletzte hatte. Für ihn spielte Daniel Hämmerlein auf der rechten Außenposition. Daran kann es nicht gelegen haben, dass der TSV eine Zeit lang brauchte, um gegen einen im Zweikampf giftigen Gegner ins Spiel zu finden.

Rimpar war vor allem in Standardsituationen gefährlich, und eine solche führte Mitte der ersten Halbzeit auch zur Führung. Sebastian Hüfner hatte einen Freistoß von links auf den ersten Pfosten gezirkelt, Fabian Hüsam lenkte den Ball an Florian Warschecha vorbei ins Tor. Da Rimpars Schütze dabei Abtswinds Torwart am Kopf erwischte, zog die Szene eine minutenlange Behandlung Warschechas nach sich. Der 27-Jährige versuchte trotz Platzwunde weiterzuspielen, war aber so beeinträchtigt, dass er kurz darauf doch aufgeben musste. Für ihn gab Patrick Hefner sein Landesliga-Debüt im Abtswinder Tor. Der Ausgleich fiel kurz vor der Pause nach einer Einzelaktion Thilo Wilkes.

In der zweiten Hälfte drängten die Gäste gegen eine nun tiefer stehende Heimelf auf die Führung, gingen dabei aber zu kompliziert zu Werke und kamen gegen Rimpars Defensivriegel kaum an. Vier Minuten vor Schluss sorgte Wilke für ein Novum in dieser Saison: Abtswinds ersten Feldverweis. Während die Mannschaft in der Tabelle erneut sechs Punkte hinter Platz eins zurückliegt, belegt der Klub in der Fairness-Wertung trotz der ersten Gelb-Roten Karte weiter den ersten Rang.

Abtswind: Florian Warschecha (34. Patrick Hefner); Adrian Graf, Nicolas Wirsching, Jonas Wirth, Pascal Kamolz (83. Peter Mrugalla), Steffen Barthel (69. Jörg Otto), Daniel Hämmerlein, Jürgen Endres, Carl Murphy, Thilo Wilke, Przemyslaw Szuszkiewicz.

Schiedsrichter: Stefan Klerner (Lichtenfels). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Fabian Hüsam (25., nach Freistoß von Sebastian Hüfner), 1:1 Thilo Wilke (43., Schuss nach Balleroberung). Gelb-Rot: Wilke (Abtswind, 86., wiederholtes Foul).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.