FUßBALL: KREISLIGA SCHWEINFURT 1

Abtswind II gewinnt souverän

Nur ein höheres Ergebnis fehlte der Landesliga-Reserve beim souveränen Auftritt in Schleerieth.
Artikel drucken Artikel einbetten
Daniel Kaminski erzielte Abtswinds Siegtreffer in Schleerieth. Foto: Foto: Andreas Stöckinger
Kreisliga Schweinfurt 1
 
Sömmersdorf/Obbach – Poppenhausen/Kronungen 6:0  
DJK Hirschfeld – FV Nieder-/Oberwerrn 4:0  
Mühlhausen/Schraudenbach – TSV Bergrheinfeld 3:3  
TSV Eßleben – FV Egenhausen 2:1  
TSV Nordheim/Sommerach – DJK Altbessingen 2:1  
DJK Stadelschwarzach – DJK Schweinfurt 0:0  
SG Schleerieth – TSV Abtswind II 0:1  
 
1. (1.) SV Sömmersdorf/Obbach 1 1 0 0 6 : 0 3  
2. (1.) DJK Hirschfeld 1 1 0 0 4 : 0 3  
3. (1.) TSV Nordheim/Sommerach 1 1 0 0 2 : 1 3  
4. (1.) TSV Eßleben 1 1 0 0 2 : 1 3  
5. (1.) TSV Abtswind II 1 1 0 0 1 : 0 3  
6. (1.) Mühlhausen/Schraudenbach 1 0 1 0 3 : 3 1  
7. (1.) TSV Bergrheinfeld 1 0 1 0 3 : 3 1  
8. (1.) DJK Schweinfurt 1 0 1 0 0 : 0 1  
9. (1.) DJK Stadelschwarzach 1 0 1 0 0 : 0 1  
10. (1.) SV Stammheim 0 0 0 0 0 : 0 0  
11. (1.) DJK Altbessingen 1 0 0 1 1 : 2 0  
12. (1.) FV Egenhausen 1 0 0 1 1 : 2 0  
13. (1.) SG Schleerieth 1 0 0 1 0 : 1 0  
14. (1.) FV Nieder-/Oberwerrn 1 0 0 1 0 : 4 0  
15. (1.) Poppenhausen/Kronungen 1 0 0 1 0 : 6 0  

SG Schleerieth – TSV Abtswind II 0:1 (0:1). Meisterschaftsfavorit Abtswind zeigte über die gesamte Partie hinweg seine spielerische Qualität und siegte sicher mit 1:0. Zwar hielten die Gastgeber aus Schleerieth zu Beginn der Partie gut mit und erarbeiteten sich selbst zwei Chancen, doch Abtswind war bereits zu diesem Zeitpunkt die klar dominierende Mannschaft. Ein direkt verwandelter Freistoß durch Daniel Kaminski brachte die Gäste nach 37 Minuten in Führung. Nach der Pause übernahm der TSV vollends die Kontrolle und ließ Ball und Gegner laufen. Allerdings konzentrierte sich Schleerieth nun vor allem auf die Defensivarbeit und stand stabil in der Abwehr. So gelang es Abtswind am Ende trotz Überlegenheit nicht, den Spielstand weiter zu erhöhen.

Tor: 0:1 Daniel Kaminski (37.).

DJK Stadelschwarzach – DJK Schweinfurt 0:0. Aufsteiger Stadelschwarzach rang in seinem ersten Kreisliga-Spiel der DJK Schweinfurt einen Punkt ab und startete so durchaus zufriedenstellend in die neue Saison. Die erste Viertelstunde gehörte sogar dem Aufsteiger, der sich in dieser Zeit einige Chancen erarbeitete und den Schweinfurtern das Leben schwer machte. Doch die Gäste kamen nach und nach besser in die Partie und hatten ihrerseits einige Torabschlüsse zu verzeichnen. In der 37. Minute jedoch hatte Stadelschwarzachs Peter Zay die große Chance, die Gastgeber in Führung zu bringen. Alleine vor Schweinfurts Schlussmann vergab er jedoch das mögliche 1:0. Doch dadurch ließ man sich nicht beirren und gestaltete auch in der zweiten Hälfte die Partie ausgeglichen. Erst in der Schlussphase versuchte Schweinfurt noch einmal etwas, scheiterte jedoch.

TSV Nordheim/Sommerach – DJK Altbessingen 2:1 (0:1). Mit Altbessingen schlug Nordheim/Sommerach einen weiteren Mitfavoriten auf den Aufstieg. Die Gäste gingen zwar bereits nach zwei Minuten in Führung, doch Nordheim/Sommerach erholte sich schnell und gestaltete die Partie ausgeglichen. In der zweiten Hälfte der daraufhin hart geführten Partie war der TSV die aktivere Mannschaft und drückte Altbessingen in die eigene Hälfte. Nachdem kurz nach der Pause der Ausgleich gelang, erzielte Matthias Pfaff kurz vor dem Ende den durchaus verdienten Siegtreffer.

Tore: 0:1 Mario Full (2.), 1:1 Thomas Berthold (49), 2:1 Matthias Pfaff (87.).

Restprogramm

DJK Hirschfeld – FV Nieder-/Oberwerrn 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Jannik Lutz (28.), 2:0 Spiridon Antoniou (51.), 3:0 Daniel Walter (78.), 4:0 Spiridon Antoniou (89.). Gelb-Rot: Christian Klass (57., Nieder-/Oberwerrn). Besonderheit: Jannik Lutz verschießt Foulelfmeter (51., Hirschfeld).

SV Sömmersdorf/Obbach – SG Poppenhausen/Kronungen 6:0 (4:0). Tore: 1:0, 2:0 Niklas Saal (12., 30., Foulelfmeter), 3:0 Johannes Schäfer (38.), 4:0 Niklas Saal (44.), 5:0 Daniel May (62.), 6:0 Marius Barth (74.). Rot: Felix Hofmann (28., Notbremse, Poppenhausen/Kronungen).

SV Mühlhausen/Schraudenbach – TSV Bergrheinfeld 3:3 (2:3). Tore: 1:0 René Fischer (3.), 2:0 David Schyroki (20.), 2:1 Fabian Göller (26.), 2:2 Florian Walter (29.), 2:3 Markus Friedel (45.+3), 3:3 Christian Knaup (87.).

TSV Eßleben – FV Egenhausen 2:1 (2:1). Tore: 0:1 Tobias Kraus (16.), 1:1 Sebastian Schenk (35.), 2:1 Jonas Biedermann (45.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.