FUßBALL: A-KLASSE WÜRZBURG 3

Zählt der direkte Vergleich?

Dettelbach oder Iphofen? Wer wird Meister, wer Relegationsteilnehmer? Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich. Beide gewannen ihre Heimspiele.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse Würzburg 3

 

SSV Kitzingen II – TSV Repperndorf 7:3  
FC Iphofen – TSV Gerbrunn II 6:0  
SSV Kitzingen II – DJK Effeldorf 0:2  
TSV Gerbrunn II – SV Erlach/Sulzfeld II 2:1  
SC Schwarzach II – Buchbrunn/Mainstockheim II 1:2  
Bayern Kitzingen II – TSV Repperndorf 4:2  
SC Schernau – Dettelbach und Ortsteile II 2:3  
FC Iphofen – SV Sickershausen II abg.  

 

 

1. (1.) Dettelbach und Ortsteile II 22 16 3 3 51 : 21 51  
2. (2.) FC Iphofen 21 15 3 3 62 : 16 48  
3. (3.) SV Erlach/Sulzfeld II 22 11 6 5 58 : 22 39  
4. (4.) TSV Repperndorf 22 11 5 6 56 : 38 38  
5. (5.) SV Markt Einersheim 21 11 2 8 45 : 35 35  
6. (6.) SSV Kitzingen II 23 9 5 9 46 : 43 32  
7. (7.) Buchbrunn/Mainstockheim II 22 9 5 8 40 : 43 32  
8. (8.) DJK Effeldorf 23 9 3 11 34 : 42 30  
9. (9.) SC Schwarzach II 21 8 3 10 33 : 63 27  
10. (10.) Bayern Kitzingen II 22 6 3 13 25 : 40 21  
11. (11.) SV Sickershausen II 21 5 3 13 31 : 52 18  
12. (12.) TSV Gerbrunn II 22 5 3 14 28 : 62 18  
13. (13.) SC Schernau 22 4 2 16 31 : 63 14  

 

Spannung pur um die Titelentscheidung. Während der Spitzenreiter Iphofen aufgrund Spielermangels des Gegners zuschauen durfte, tat sich der punktgleiche Verfolger aus Dettelbach in Schernau äußerst schwer. Beim Tabellenletzten führte die Elf von Kurt Amrein bereits mit 3:0-Toren. Doch in der Schlussphase sah der SC-Trainer eine stürmisch angreifende Schernauer Mannschaft. „Wir hätten zwar einige Konter noch sicherer ausspielen müssen. Doch Schernau warf nochmals alles in die Waagschale. Selbst ein Unentschieden war möglich“, so dessen Fazit.

In der Verfolgergruppe zeigte vor allem der TSV Repperndorf sein zweites Gesicht. Am letzten Spieltag war man noch, überzeugt im vorderen Bereich eingreifen zu können. Doch drei Niederlagen in einer Woche zerstörten alle Träume. Bei der zweiten Mannschaft der Kitzinger Bayern ging man zwar im ersten Durchgang mit 1:0 durch Paulo Monteiro in Führung. Doch am Ende musste man sich den kleinen Bayern verdient mit 1:3 geschlagen geben. Nach dem Gerbrunner 2:1-Sieg spitzt sich auch im hinteren Bereich einiges zu. Selbst der SC Schernau ist noch nicht ganz abgeschlagen. Sollte der SC aber am nächsten Wochenende in Sickershausen verlieren, ist die Saison gelaufen.

SSV Kitzingen II – TSV Repperndorf 7:3 (4:0). Tore: 1:0 Frederik Metzger (5.). , 2:0 Marcel Danner (10.), 3:0 Jeremy Thomas (15.), 4:0 Jeremy Thomas (44.), 4:1 Stefan Wagner (55.), 4:2 Patrick Kropp (65.), 4:3 Daniel Koch (75.), 5:3 Christoph Zapf (85.), 6:3 Christian Hofrichter (89.), 7:3 Bernd Wenkheimer (90. + 1). Gelb-Rot: Daniel Koch (80:/TSV).

FC Iphofen – TSV Gerbrunn II 6:0 (1:0). Tore: 1:0 Lutz Ziegler (44.), 2:0 Christoph Weigand (63.), 3:0 Christoph Weigand (65.), 4:0 Lutz Ziegler (72.), 5:0 Daniel Forster (75.), 6:0 Christoph Weigand (78.).

SSV Kitzingen II – DJK Effeldorf 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Nico Gerhard (39.), 0:2 Björn Kraener (90.).

TSV Gerbrunn II – SV Erlach 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Maiwald (22.), 1:1 Benjamin Rügamer (55.), 2:1 Georgy Yarlykov (90.+1).

SC Schwarzach II – SG Buchbrunn/Mainstockheim II 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Michael Philipp (1.), 1:1 Marco Brandner (9.), 1:2 Pascal Gedrat (67.).

FVgg Bayern Kitzingen II – TSV Repperndorf 4:2 (1:1). Tore: 0:1 Paulo Monteiro (29.), 1:1 Christopher Lutsch (39.), 2:1 Davide de Luca (48.), 3:1 Davida de Luca (65.), 3:2 Paulo Monteiro (75.), 4:2 Christopher Lutsch (87.).

SC Schernau – Dettelbach und Ortsteile II 2:3 (0:2). Tore: 0:1 Dominic Weickert (2.), 0:2 Pascal Kehl (38.), 0:3 Maximilian Thomeier (70.), 1:3 Jonas Zink (75.), 2:3 Mefail Ramani (79.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.