Kreisklasse 2 Würzburg
 
FG Marktbreit/Martinsheim II – FC Iphofen 2:2  
TSG Sommerhausen – TSV Biebelried 2:1  
SV Bütthard – SC Mainsondheim 2:0  
SV Erlach – SV Theilheim 0:2  
FC Gollhofen – VfR Bibergau 4:1  
SV Gaukönigshofen – FC Eibelstadt 1:2  
SV Markt Einersheim – SV Sickershausen 1:1  
SV Willanzheim – Schwarzenau/Stadtschwarzach 2:3  
 
1. (1.) FC Eibelstadt 19 14 2 3 64 : 19 44  
2. (2.) FG Marktbreit/Martinsheim II 19 11 3 5 35 : 24 36  
3. (3.) SV Willanzheim 18 11 1 6 43 : 25 34  
4. (4.) SV Sickershausen 18 10 3 5 38 : 31 33  
5. (7.) SV Bütthard 18 10 1 7 35 : 42 31  
6. (5.) SV Erlach 19 9 3 7 43 : 39 30  
7. (9.) TSG Sommerhausen 19 9 3 7 33 : 37 30  
8. (6.) TSV Biebelried 18 7 7 4 47 : 33 28  
9. (8.) SC Mainsondheim 19 8 3 8 37 : 34 27  
10. (10.) FC Iphofen 18 7 4 7 42 : 36 25  
11. (11.) Schwarzenau/Stadtschwarzach 18 7 1 10 32 : 40 22  
12. (13.) SV Theilheim 19 5 3 11 25 : 40 18  
13. (12.) SV Gaukönigshofen 19 4 5 10 21 : 32 17  
14. (14.) FC Gollhofen 19 4 5 10 27 : 52 17  
15. (15.) SV Markt Einersheim 18 3 5 10 22 : 38 14  
16. (16.) VfR Bibergau 18 4 1 13 26 : 48 13  

TSG Sommerhausen – TSV Biebelried 2:1 (2:1). Mit dem Heimsieg gegen Biebelried katapultiert sich der Aufsteiger auf den sechsten Platz. Der Doppelpack von Sebastian Adelfinger und Sascha Ernst, der aus gut zwanzig Metern in den Winkel traf, schoss die Gastgeber in Führung. Biebelried drückte danach vehement, doch die Sommerhäuser Abwehr ließ bis auf einen abgefälschten Anschlusstreffer nichts zu.

Tore: 1:0 Sebastian Adelfinger (26.), 2:0 Sascha Ernst (31.), 2:1 Andreas La Rosa (45.+3).

SV Bütthard – SC Mainsondheim 2:0 (1:0). Bütthard siegte dank eines Doppelpacks Daniel Schillers. Sie dominierte das Spiel bis zum zweiten Treffer, und verlor anschließend den Faden. Doch Mainsondheim nutzte dies nicht.

Tore: 1:0 Daniel Schiller (33.), 2:0 Daniel Schiller (49.).

FC Gollhofen – VfR Bibergau 4:1 (3:0). Bereits nach einer Viertelstunde war das Duell der Kellerkinder zu Gunsten der Gollhöfer entschieden. Die Gastgeber dominierten das Spiel nach Belieben und hätten durchaus höher führen können. Erst nachdem die Heimelf das Tempo rausgenommen hatte, wurde die Partie ausgeglichener.

Tore: 1:0 Tobias Hain (3.), 2:0 Keven Herbst (10.), 3:0 Tobias Hain (13.), 3:1 Frederik Herrlein (80.), 4:1 Keven Herbst (90.+1).

SV Erlach – SV Theilheim 0:2 (0:1). Erlach zeigte seine schlechteste Leistung auf heimischem Platz und war immer einen Schritt langsamer. Theilheim hatte weitere gute Chancen, die Torwart Simon Steffan meist vereitelte.

Tore: 0:1 Kevin Spenkuch (19.), 0:2 Jens Schmachtenberger (76.).

SV Markt Einersheim – SV Sickershausen 1:1 (0:0). Die Einersheimer vergaben bereits in der ersten Hälfte reihenweise beste Einschussmöglichkeiten. Nur Marco Gröll traf. Dessen Treffer glich Julian Rahmann bei einer der wenigen Sickershäuser Chancen aus.

Tore: 1:0 Marco Gröll (68.), 1:1 Julian Rahmann (82.). Gelb-Rot: Christian Schatz (Markt Einersheim, 77.), Andreas Rumpel (Sickershausen, 80., beide wiederholtes Foulspiel).

FG Marktbreit/Martinsheim II – FC Iphofen 2:2 (2:1). Gerechtes Unentschieden in Martinsheim. Die FG hatte bis zur Pause die besseren Torchancen und führte verdient. Nach der Halbzeit kamen auch die Gäste zu guten Möglichkeiten und zum Ausgleich.

Tore: 1:0 Michael Weisensel (4.), 1:1 Sebastian Klinger (21.), 2:1 Stefan Weber (33.), 2:2 Julian Rügamer (47.). Gelb-Rot: Stefan Walther (Marktbreit, 60., wiederholtes Foulspiel).

SV Gaukönigshofen – FC Eibelstadt 1:2 (1:1). Der Tabellenführer ist mit einem blauen davongekommen. Denn der Abstiegskandidat bot dem Spitzenteam über die gesamte Spielzeit Paroli – und hätte sich für seine engagierte Leistung einen Punkt verdient gehabt.

Tore: 1:0 Benjamin Rehberg (29.), 1:1 Manuel Schmitt (45.), 1:2 Ricardo Geffke (62.).

Im Blickpunkt

SV Willanzheim – FV Schwarzenau/Stadtschwarzach 2:3 (0:2). Überraschung in Willanzheim: Schwarzach schlägt den Tabellenzweiten und verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf. In einer sehr intensiven, von vielen Fouls geprägten Partie führten die Gäste bis zur Pause nicht unverdient. Erst nach dem Wechsel legten die Gastgeber ihren Respekt ab, und sie drückten auf das Gäste-Gehäuse, konnten dem Spiel jedoch trotz doppelter Überzahl keine Wende mehr geben. Willanzheim war erstmals zu Hause besiegt.

Tore: 0:1 Julian Müsch (24.), 0:2 Nihad Celic (37.), 1:2 Johannes Dorsch (59.), 1:3 Markus Weckert (82.), 2:3 Artur Unrau (88.). Gelb-Rot: Michael Poschet (Stadtschwarzach, 77.), Markus Weckert (Stadtschwarzach, 90., beide wiederholtes Foulspiel).