Wiesentheid

Wiesentheids Gegner war zu stark

Die Chancenauswertung bleibt das große Problem der Wiesentheider Junioren-Kicker. Das verhinderte bei zwei Versuchen erneut den dritten Saisonsieg.
Artikel drucken Artikel einbetten
 
JFG Kreis Würzburg SW – TSV/DJK Wiesentheid 4:0  
(SG) FSV Michelbach – (SG) DJK-TuS AB-Leider 3:3  
(SG) TuS Frammersbach – SpVgg Hösbach-Bahnhof 1:4  
SG Bergrheinfeld – FT Schweinfurt 2:4  
TSV Aubstadt – (SG) FC Bad Kissingen 2:4  
SpVgg Hösbach-Bahnhof – FT Schweinfurt 3:0  
(SG) TSV/DJK Wiesentheid – TSV Aubstadt 1:1  
(SG) FC Bad Kissingen – SG Bergrheinfeld 2:3  
(SG) TuS Frammersbach – SV Heidingsfeld 1:0  
DJK-TuS AB-Leider – JFG Kreis Würzburg Südwest 0:3  

 

 

1. (1.) JFG Kreis Würzburg Südwest 5 5 0 0 15 : 1 15  
2. (2.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 4 4 0 0 20 : 2 12  
3. (3.) (SG) FC Bad Kissingen 5 3 0 2 12 : 10 9  
4. (4.) (SG) TSV/DJK Wiesentheid 5 2 2 1 5 : 7 8  
5. (5.) SG Bergrheinfeld 5 2 0 3 7 : 16 6  
6. (6.) SV Heidingsfeld 4 1 1 2 5 : 5 4  
7. (7.) (SG) DJK-TuS AB-Leider 4 1 1 2 8 : 12 4  
8. (8.) FT Schweinfurt 3 1 0 2 4 : 6 3  
9. (9.) (SG) TuS Frammersbach 4 1 0 3 6 : 10 3  
10. (10.) (SG) FSV Michelbach 3 0 1 2 3 : 7 1  
11. (11.) TSV Aubstadt 4 0 1 3 5 : 14 1  
12. (12.) SSV Kitzingen z.g. 0 0 0 0 0 : 0 0  

 

JFG Kreis Würzburg Südwest – TSV/DJK Wiesentheid 4:0 (3:0). Der Tabellenführer erwies sich in Eisingen als bärenstarker Gegner, der den Gästen läuferisch, spielerisch und auch körperlich überlegen war. Wiesentheids Trainer Norbert Stenger zeigte sich beeindruckt. Allerdings verpasste es der Gast, nach zwei Minuten in Führung zu gehen. Paul Häfner lief alleine auf den JFG-Torwart zu, der dessen Heber jedoch abwehrte. Kurz nach dem 1:0 scheiterte Leon Beßler mit einer Gelegenheit, ansonsten war nicht viel zu machen für die Gäste, die das Spiel im zweiten Abschnitt ausgeglichen gestalteten.

Tore: 1:0 Nico Röding (27.), 2:0 Sebastian Roos (36.), 3:0 Lukas Götz (42.), 4:0 Christoph Luszczyk (76.).

TSV/DJK Wiesentheid – TSV Aubstadt 1:1 (1:0). Die Chancenauswertung erwies sich wieder einmal als Manko der deutlich überlegenen Gastgeber. „Wir hatten vier, fünf Hundertprozentige und müssen das zweite Tor einfach machen“, haderte Trainer Stenger. Nur Moritz Götz traf, was sich rächte. Die Gäste glichen in der Schlussphase aus und hatten danach noch einen gefährlichen Freistoß, den TSV/DJK-Torwart Leon Schmidt gerade noch parierte.

Tore: 1:0 Moritz Götz (34.), 1:1 Nicolas Roth (82.)

U-13-Junioren Bezirksoberliga

 

1. FC Sand – (SG) TSV/DJK Wiesentheid 5:1  
FC 05 Schweinfurt – (SG) TSV/DJK Wiesentheid 2:0  
DJK-TuS AB-Leider – FC Würzburger Kickers U12 0:2  
(SG) SV Veitshöchheim – Würzburger FV U13 0:2  
SV Garitz – 1. FC Sand 4:2  
SG Obererthal – JFG Spessarttor 1:4  
TSV Großbardorf – Viktoria Aschaffenburg U12 4:1  

 

 

1. (1.) JFG Spessarttor 5 5 0 0 15 : 2 15  
2. (2.) TSV Großbardorf 5 4 1 0 40 : 4 13  
3. (3.) FC 05 Schweinfurt 4 3 1 0 33 : 3 10  
4. (4.) Würzburger FV U13 4 3 1 0 19 : 0 10  
5. (5.) Viktoria Aschaffenburg U12 5 3 0 2 33 : 7 9  
6. (6.) SV Garitz 5 3 0 2 8 : 12 9  
7. (7.) FC Würzburger Kickers U12 5 2 1 2 6 : 12 7  
8. (8.) (SG) SV Veitshöchheim 5 2 0 3 5 : 13 6  
9. (9.) 1. FC Sand 4 1 0 3 8 : 14 3  
10. (10.) (SG) TSV/DJK Wiesentheid 5 0 0 5 1 : 24 0  
11. (11.) DJK-TuS AB-Leider 4 0 0 4 0 : 28 0  
12. (12.) SG Obererthal 5 0 0 5 1 : 50 0  

 

FC 05 Schweinfurt – TSV/DJK Wiesentheid 2:0 (1:0). Mehr als ordentlich verkaufte sich der Wiesentheider Nachwuchs. Gegen die spielstarken Schweinfurter standen die Gäste um Torhüter Tom Mohs in der Defensive konzentrierter, besaßen jedoch nur wenige Tormöglichkeiten.

Tore: 1:0 Louis Markert (28.), 2:0 Claudio Hemberger (35.).



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.