U19 Bezirksoberliga
 
JFG Kreis Karlstadt – JFG Haßfurt Maintal 4:2  
FT Schweinfurt – SSV Kitzingen 4:0  
ASV Rimpar – DJK Salz 4:1  
JFG Maintal – JFG FC Elsavatal 0:1  
SpVgg Hösbach-Bahnhof – FC Sand 1:1  
JFG Kr. Würzburg Süd-West – Bayern Kitzingen 1:3  
 
1. (1.) FT Schweinfurt 2 2 0 0 10 : 0 6  
2. (3.) ASV Rimpar 2 2 0 0 6 : 1 6  
3. (4.) JFG FC Elsavatal 2 2 0 0 3 : 1 6  
4. (2.) FC Sand 2 1 1 0 5 : 3 4  
5. (9.) JFG Kreis Karlstadt 2 1 0 1 5 : 4 3  
6. (11.) Bayern Kitzingen 2 1 0 1 3 : 3 3  
7. (7.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 1 0 1 0 1 : 1 1  
8. (5.) JFG Maintal 2 0 1 1 3 : 4 1  
9. (5.) SSV Kitzingen 2 0 1 1 3 : 7 1  
10. (7.) JFG Haßfurt Maintal 1 0 0 1 2 : 4 0  
11. (10.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 2 0 0 2 3 : 7 0  
12. (12.) DJK Salz 2 0 0 2 1 : 10 0  

JFG Kr. Würzburg Süd-West – Bayern Kitzingen 1:3 (1:1). Erste Chancen besaßen zwar die Bayern – trotzdem lagen sie nach einer Viertelstunde hinten. Sie rannten weiter an und glichen einige Zeit später aus. Noch einmal wurde es prekär: Nach einem Foulspiel von Kai Machwart im Strafraum gab es Elfmeter für die Heimelf. Doch Bayerns Torwart Nico Gaubitz hielt den Ball. Im zweiten Abschnitt gelang den Kitzingern ein optimaler Start: Marvin Geitz traf zum 2:1, und hätte Julian Burger bei zwei erstklassigen Gelegenheiten kühl reagiert, die Partie wäre entschieden gewesen.

So blieb die JFG im Spiel und war gerade bei Freistößen und Eckbällen immer gefährlich. Gaubitz bewahrte die Kitzinger vor dem Ausgleich, als er nach 73 Minuten den Ball aus nächster Nähe reflexartig abwehrte. Erst ein von Johannes Harder vollendeter Konter machte in der Nachspielzeit den Sieg klar.

Tore: 1:0 Lukas Bayer (14., nach Sololauf), 1:1 Jonas Krämer (20., auf Pass von Fabian Jakoby), 1:2 Marvin Geitz (49., nach Zuspiel von Timothy Roth), 1:3 Johannes Harder (90., Flachschuss nach Vorlage von Marvin Geitz). Besonderheit: Nico Gaubitz (Kitzingen) pariert einen Foulelfmeter von Freddy Lany (32.).

FT Schweinfurt – SSV Kitzingen 4:0 (1:0). Obwohl fünf Stammkräfte ausfielen, begann die junge Kitzinger Elf das Spiel voller Selbstbewusstsein. Auf die langen Bälle der FTS war man gut eingestellt. Und nach vorn entwickelte der SSV vielversprechende Ansätze. In der zehnten Minute schoss Daniel Veeh nur um Zentimeter am Tor vorbei, vorausgegangen war eine Ballstafette über vier Stationen. Die Mannschaft hatte den Gegner unter Kontrolle, nur die Effektivität fehlte.

Aus einer Unaufmerksamkeit der Abwehr nach einem Eckstoß resultierte das 1:0. Die Siedler machten daraufhin in der zweiten Hälfte Druck – und wurden nach zwei kapitalen Fehlern bestraft. So stand es nach 52 Minuten 3:0. Dennoch bewies das Team Charakter, versuchte weiter nach vorn zu spielen und öffnete die Abwehr. Stets aber brachte der Gegner ein Bein dazwischen.

Tore: 1:0 Niklas Dekkers (45., aus nächster Nähe nach Ecke), 2:0 Niklas Dekkers (47.), 3:0 Nico Siegmund (52.), 4:0 Antonio Vidovic (87.).

U17 Bezirksoberliga
 
JFG Kreis WÜ Süd-West – JFG Kreis Karlstadt 1:5  
TSV Güntersleben – FC Schweinfurt 05 II 2:7  
SSV Kitzingen – VfR Goldbach 3:2  
TSV Brendlorenzen – TSV Großbardorf 0:3  
TSV/DJK Wiesentheid – JFG Haßfurt Maintal 4:0  
JFG Bayer. Odenwald – Vikt. Aschaffenburg II 2:0  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 II 1 1 0 0 7 : 2 3  
2. (1.) JFG Kreis Karlstadt 1 1 0 0 5 : 1 3  
3. (1.) TSV/DJK Wiesentheid 1 1 0 0 4 : 0 3  
4. (1.) TSV Großbardorf 1 1 0 0 3 : 0 3  
5. (1.) JFG Bayerischer Odenwald 1 1 0 0 2 : 0 3  
6. (1.) SSV Kitzingen 1 1 0 0 3 : 2 3  
7. (1.) VfR Goldbach 1 0 0 1 2 : 3 0  
8. (1.) Viktoria Aschaffenburg II 1 0 0 1 0 : 2 0  
9. (1.) TSV Brendlorenzen 1 0 0 1 0 : 3 0  
10. (1.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 1 0 0 1 1 : 5 0  
11. (1.) JFG Haßfurt Maintal 1 0 0 1 0 : 4 0  
12. (1.) TSV Güntersleben 1 0 0 1 2 : 7 0  

TSV-DJK Wiesentheid – JFG Haßfurt Maintal 4:0 (1:0). Mit einer kampfstarken Leistung hat Aufsteiger Wiesentheid einen gelungenen Einstand gefeiert. Nach einem so klaren Erfolg hatte es zunächst gar nicht ausgesehen. Auf regennassem Boden bargen Distanzschüsse immer wieder Gefahr im anfangs ausgeglichenen Spiel. Die Haßfurter hatten ihre Chancen, aber Torwart Achim Scheufens wurde zum starken Rückhalt der Wiesentheider. Mitte der zweiten Hälfte verhinderte Scheufens mit einer tollen Reaktion den 1:2-Anschluss (55.).

In einer Szene hatte die Heimelf Glück, dass der Schiedsrichter laufen ließ, als Stefan Wagner und Paul Hüttner einen Gegner im Strafraum zu forsch attackiert hatten (22.). Beim Führungstor Wiesentheids half Haßfurts Torwart nach Kräften: Er bekam einen Schuss nicht zu fassen, Sebastian Flurschütz stand parat und schob den Ball zum 1:0 ins Tor. Nach der Halbzeit bestraften die Wiesentheider die Fehler des Gegners kühl. Erst patzte die JFG nach einem Freistoß, danach verlor man zweimal den Ball im Spielaufbau. Nutznießer war jeweils Angreifer Lukas Huscher, der in einer weiteren Aktion nur die Latte traf.

Tore: 1:0 Sebastian Flurschütz (28., aus kurzer Entfernung nach Schuss von Sven Friedrich), 2:0 Lukas Huscher (50., aus nächster Nähe nach einem Freistoß von Stefan Wagner), 3:0 Lukas Huscher (63., Schuss aus 16 Metern nach Vorarbeit von Sven Friedrich), 4:0 Lukas Huscher (66., Schuss ins kurze Eck).

SSV Kitzingen – VfR Goldbach 3:2 (1:1). Kaum dass angepfiffen war, mussten die Siedler gleich einen bangen Moment überstehen: Rene Groß klärte den Ball nach wenigen Sekunden auf der Torlinie. Die mutig attackierenden Gäste zogen wenig später in Führung – erst danach fanden die Kitzinger besser ins Spiel, prompt glichen sie aus. Im zweiten Durchgang waren es die Siedler, die einen Auftakt nach Maß schafften. Florian Wijnans brauchte aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben.

Die Kitzinger blieben zwar überlegen, doch sie hatten auch Glück: etwa, als SSV-Torhüter Mathis Kempf mit einer guten Parade den erneuten Ausgleich verhinderte. Lukas Schimmers 3:1 beruhigte die Nerven etwas. In der hektischen Schlussphase mit einigen Verwarnungen ließen die Kitzinger nicht mehr als den Anschluss zu.

Tore: 0:1 Jens Kraus (13., Kopfball nach Ecke), 1:1 Daniel Veeh (22., Direktschuss auf Hereingabe von Lukas Schimmer), 2:1 Florian Wijnans (42., aus kurzer Distanz nach Flanke von Daniel Veeh), 3:1 Lukas Schimmer (59., nach Flanke von Daniel Veeh), 3:2 Patrick Förster (80., Distanzschuss nach Abwehrfehler).

U15 Bezirksoberliga
 
JFG Kreis Karlstadt – Viktoria Aschaffenburg II 1:1  
SSV Kitzingen – Kickers Würzburg 0:7  
TSV Großbardorf II – FC Schweinfurt 05 II 0:7  
JFG Bayer. Odenwald – JFG Kreis WÜ Süd-West 3:0  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 II 1 1 0 0 7 : 0 3  
2. (1.) Kickers Würzburg 1 1 0 0 7 : 0 3  
3. (1.) JFG Bayerischer Odenwald 1 1 0 0 3 : 0 3  
4. (1.) JFG Kreis Karlstadt 1 0 1 0 1 : 1 1  
5. (1.) Viktoria Aschaffenburg II 1 0 1 0 1 : 1 1  
6. (1.) FT Schweinfurt 0 0 0 0 0 : 0 0  
7. (1.) JFG Kickers Bachgau 0 0 0 0 0 : 0 0  
8. (1.) TSV/DJK Wiesentheid 0 0 0 0 0 : 0 0  
9. (1.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 1 0 0 1 0 : 3 0  
10. (1.) SSV Kitzingen 1 0 0 1 0 : 7 0  
11. (1.) TSV Großbardorf II 1 0 0 1 0 : 7 0  

SSV Kitzingen – Kickers Würzburg 0:7 (0:3). Die Saisonpremiere ist den Kitzingern missglückt. Gleich sieben auf einen Streich kassierten sie gegen den Fünften der vergangenen Runde. Die Kickers überragten ihren Gegner spielerisch wie körperlich, allein SSV-Torwart Oguzhan Öcek war ihnen gewachsen und bewahrte seine Elf mit einer Klasseleistung anfangs vor dem Rückstand. Tragisch, dass ausgerechnet ein verunglückter Abschlag Öceks das 1:0 für die Kickers einleitete: Pascal Dlugaj nahm den Ball freistehend rund dreißig Meter vor dem Tor auf und vollendete zum 1:0.

Der SSV vermisste vor allem seinen Innenverteidiger Luca Stumpf, der noch verletzt ist. In der zweiten Hälfte zeigten die Kitzinger zwar einige schöne Kombinationen, versäumten es aber, einen Treffer zu landen. Die größte Chance bot sich Kevin Brandmann, als er in der 41. Minute frei vor dem Tor den Ball verzog. Dabei verletzte sich der SSV-Stürmer auch noch, als er mit Kickers-Torhüter Adrian Binder zusammenprallte.

Tore: 0:1 Pascal Dlugaj (22.), 0:2 Pascal Dlugaj (29.), 0:3 Sergej Schwab (33.), 0:4 Pascal Dlugaj (50.), 0:5 Pascal Dlugaj (55.), 0:6 Maximilian Dappert (57.), 0:7 Cedric Schmitt (67.).

U13 Bezirksoberliga
 
FC Sand – JFG Kreis Würzburg Süd-West 0:5  
FC Schweinfurt 05 – TSV Großbardorf 8:0  
JFG Sinntal/Schondra – SSV Kitzingen 3:0  
Kickers Würzburg – JFG Euland-Region 0:0  
Viktoria Aschaffenburg – Würzburger FV 2:1  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 1 1 0 0 8 : 0 3  
2. (1.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 1 1 0 0 5 : 0 3  
3. (1.) JFG Sinntal/Schondra 1 1 0 0 3 : 0 3  
4. (1.) Viktoria Aschaffenburg 1 1 0 0 2 : 1 3  
5. (1.) Kickers Würzburg 1 0 1 0 0 : 0 1  
6. (1.) JFG Euland-Region 1 0 1 0 0 : 0 1  
7. (1.) JFG Spessarttor 0 0 0 0 0 : 0 0  
8. (1.) TSV Bergrheinfeld 0 0 0 0 0 : 0 0  
9. (1.) Würzburger FV 1 0 0 1 1 : 2 0  
10. (1.) SSV Kitzingen 1 0 0 1 0 : 3 0  
11. (1.) FC Sand 1 0 0 1 0 : 5 0  
12. (1.) TSV Großbardorf 1 0 0 1 0 : 8 0  

JFG Sinntal/Schondratal – SSV Kitzingen 3:0 (1:0). Vielleicht wäre die Partie ja anders verlaufen, hätte Nico Fackelmann seine gute Ausgangslage genutzt und die Kitzinger nach zwei Minuten in Führung geschossen. Die Heimelf machte es wenig später besser: Ihr kleinster und aktivster Spieler Tim Stecklein traf in Folge einer Ecke zum 1:0. Und Stecklein nutzte zu Beginn der zweiten Halbzeit auch einen Ballverlust der Siedler zu einem Solo und dem 2:0. Die Siedler kamen bis zum Ende zu keiner nennenswerten Chance mehr.

Tore: 1:0 Tim Stecklein (13., nach Eckstoß), 2:0 Tim Stecklein (34.), 3:0 Tim Weinmann (56.).