BADMINTON: BEZIRKSOBERLIGA

Wichtiger Punktgewinn

Es war nicht das erhoffte Traumergebnis, aber eines, mit dem Ochsenfurt seinen Vorsprung im Tabellenkeller behält.
Artikel drucken Artikel einbetten
SGF Sennfeld/Bergrheinfeld – TV Ochsenfurt II 4:4  
1. (1.) TV Ochsenfurt 10 7 2 1 59 : 21 16 : 4  
2. (2.) TV Marktheidenfeld III 10 7 1 2 58 : 22 15 : 5  
3. (3.) BC Bad Königshofen 10 7 1 2 51 : 29 15 : 5  
4. (4.) TG Heidingsfeld 9 6 0 3 44 : 28 12 : 6  
5. (5.) TG Veitshöchheim II 10 4 0 6 29 : 51 8 : 12  
6. (6.) TV Ochsenfurt II 11 3 2 6 31 : 57 8 : 14  
7. (7.) SGF Sennfeld/Bergrheinfeld 11 2 2 7 31 : 57 6 : 16  
8. (8.) TV Unterdürrbach II 9 0 0 9 17 : 55 0 : 18  

 

SG Sennfeld/Bergrheinfeld – TV Ochsenfurt II 4:4 (8:11)

Mit einem Unentschieden beim direkten Konkurrenten wahrte Ochsenfurts Reserve ihren Zwei-Punkte-Vorsprung. Nach den hart umkämpften Doppeln lagen Die Gäste 1:2 zurück. Während Johannes Ort und Philipp Kraft das erste Herrendoppel in zwei Sätzen für sich entschieden, mussten sich Stephan Stadelmann und Michael Roth im zwei Herrendoppel sowie Nadja Schenkel und Sabine Dacheneder im Damendoppel knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Das gemischte Doppel verlief wieder zu Gunsten der Gäste, wodurch Philipp Kraft mit Sabine Dacheneder ausglichen. So entschieden die Einzel über den Ausgang. Während Johannes Ort das erste und Stephan Stadelmann das zweite Herreneinzel gewannen, musste sich Nadja Schenkel im Dameneinzel sowie Michael Roth im dritten Herreneinzel geschlagen geben. Daher resultierte am Ende das 4:4-Unentschieden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.