FUSSBALL: KREISLIGA 1 SCHWEINFURT

Volkach mit argen Verlusten

Gegen den Tabellenführer kann man verlieren. Die Niederlage gegen den Letzten aber trifft Volkach empfindlich. Was ist los mit dem furiosen Aufsteiger von einst?
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisliga 1 Schweinfurt

 

SG Poppenhausen/Kronungen – VfL Volkach 2:1  
TSV Eßleben – TSV Nordheim/Sommerach 2:0  
DJK Wülfershausen – DJK Altbessingen 0:2  
DJK Hirschfeld – TSV Abtswind II 3:1  
VfL Volkach – TSV Bergrheinfeld 0:2  
SV Stammheim – DJK Wülfershausen 1:0  
DJK Schweinfurt – TSV Grafenrheinfeld 4:1  
SG Poppenhausen/Kronungen – FC Gerolzhofen 1:5  
Mühlhausen/Schraudenbach – DJK Altbessingen 0:2  

 

 

1. (1.) TSV Bergrheinfeld 22 13 4 5 50 : 26 43  
2. (2.) SV Stammheim 22 13 4 5 52 : 32 43  
3. (6.) DJK Altbessingen 21 11 6 4 44 : 22 39  
4. (3.) TSV Abtswind II 23 11 5 7 44 : 31 38  
5. (5.) DJK Hirschfeld 23 11 5 7 45 : 37 38  
6. (4.) Mühlhausen/Schraudenbach 22 10 6 6 36 : 33 36  
7. (7.) FC Gerolzhofen 22 10 5 7 38 : 24 35  
8. (8.) DJK Wülfershausen 22 9 3 10 39 : 35 30  
9. (9.) TSV Nordheim/Sommerach 21 9 3 9 34 : 33 30  
10. (10.) VfL Volkach 22 9 3 10 35 : 39 30  
11. (12.) DJK Schweinfurt 23 6 7 10 28 : 39 25  
12. (13.) TSV Eßleben 22 6 6 10 41 : 49 24  
13. (11.) TSV Grafenrheinfeld 22 6 5 11 31 : 49 23  
14. (14.) FV Egenhausen 21 3 5 13 16 : 43 14  
15. (15.) SG Poppenhausen/Kronungen 22 3 3 16 24 : 65 12  

 

SG Poppenhausen/Kronungen – VfL Volkach 2:1 (1:0). Da schau her, das Schlusslicht: Die SG Poppenhausen/Kronungen hat am Freitagabend im Nachholspiel erst ihren dritten Saisonsieg gelandet. Und der war absolut verdient angesichts des schwachen Auftretens der Volkacher, die vor ein paar Wochen gar noch Titelambitionen hatten hegen dürfen. Patrick Hesselbach hatte mit dem 1:0 kurz vor der Pause die SG in Schwung und auf Kurs gebracht. Für Volkach war es die vierte Niederlage hintereinander.

Tore: 1:0 Patrick Hesselbach (43.), 2:0 Dat Phan-van (58.), 2:1 Jonas Lechner (79.).

DJK Hirschfeld – TSV Abtswind II 3:1 (1:1). Abtswinds Trainer Patrick Gnebner hatte, angesprochen auf die Aufstiegschancen seines Klubs, dazu geraten, erst mal die Partie in Hirschfeld abzuwarten; und tatsächlich gab es für sein Team einen Rückschlag. In einer fairen Partie hatten die Gastgeber gleich zu Beginn zwei große Tormöglichkeiten, die sie aber nicht zur Führung nutzten. Stattdessen war es der TSV, der nach 22 Minuten dank Mladen Grujic das 0:1 erzielte. Doch Hirschfeld ließ sich nicht beeindrucken, hatte in der Folge weiter Chancen und glich noch für der Halbzeit aus. Nach der Pause waren die Platzherren dann überlegen und drehten die Partie komplett. Abtswind kam zwar ebenfalls zu einigen Abschlüssen, wurde jedoch nicht mehr zwingend.

Tore: 0:1 Mladen Grujic (22.), 1:1 Jannik Lutz (38.), 2:1 Maximilian Gessner (54.), 3:1 Jannik Lutz (61.).

TSV Eßleben – TSV Nordheim/Sommerach 2:0 (0:0). In der ausgeglichenen ersten Hälfte gab es kaum Torchancen zu beobachten. Eßleben nahm den Schwung des Sieges vom vergangenen Wochenende mit in die zweite Hälfte und war von nun an die klar bestimmende Mannschaft. Sie hatte gleich einige gute Chancen, musste jedoch bis zur 70. Minute auf die verdiente Führung warten. In der Folge kam Nordheim besser ins Spiel und erarbeitete sich seinerseits eine gute Gelegenheit. Danach aber verschwand der Gast recht schnell wieder in der Unauffälligkeit. Ein Strafstoß entschied kurz vor Schluss das Spiel für Eßleben.

Tore: 1:0 Julian Zink (70.), 2:0 Nicolas Zimmermann (85., Foulelfmeter)..

VfL Volkach – TSV Bergrheinfeld 0:2 (0:1). Nach der Niederlage am Freitag gegen den Tabellenletzten setzte es gegen den Tabellenführer die zweite Niederlage für Volkach an diesem Wochenende – und die fünfte in Folge. Nachdem der Aufsteiger gut ins Spiel gekommen war und nach ein paar Minuten gleich eine Großchance bekommen hatte, die jedoch nutzlos verstrich, geriet er etwas unglücklich in Rückstand. Eine Standardsituation schien bereits geklärt, doch dann lag der Ball im Tor. Volkach stand in der Folge gut in der Defensive und ließ nur wenig zu. In der Schlussphase warf man noch einmal alles nach vorne – und Bergrheinfeld nutzte die Räume zum entscheidenden 2:0.

Tore: 0:1 Fabian Göller (22.), 0:2 Jens Hart (90.).

Restprogramm

SG Poppenhausen/Kronungen – FC Gerolzhofen 1:5 (1:3). Tore: 0:1, 0:2 Max Seuferling (16., 21.), 0:3 Timo Jopp (32.), 1:3 Daniel Greubel (35.), 1:4, 1:5 Max Seuferling (49., 73.).

SV Mühlhausen/Schraudenbach – DJK Altbessingen 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Sebastian Full (44.), 0:2 Dominik Göbel (52.).

DJK Wülfershausen – DJK Altbessingen 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Peter Reitz (8.), 0:2 Mario Full (52.).

SV Stammheim – DJK Wülfershausen 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Nikolai Wolf (10., Eigentor).

DJK Schweinfurt – TSV Grafenrheinfeld 4:1 (0:1). Tore: 0:1 Pasacl Hornung (38.), 1:1, 2:1 Serkan Akdemir (58., 66.), 3:1, 4:1 Steven Perry (78., 86.). Rot: Dirk Hofmann (Grafenrheinfeld, 85., Unsportlichkeit), Markus Pohli (Grafenrheinfeld, 88., Tätlichkeit).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.