Volkach

Volkach kommt vom Regen in die Traufe

Was für ein Wochenende: Erst kassiert der Aufsteiger am Freitag eine 3:4-Heimniederlage im Verfolgerduell, und dann geht auch noch das Mainschleifenderby verloren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bedröppelt im Regen: Das Volkacher Trainerduo Albert Fischer (links) und Sebastian Otto beim 3:4 am Freitag gegen Mühlhausen.
Kreisliga 1 Schweinfurt

 

VfL Volkach – SV Mühlhausen/Schraudenbach 3:4  
TSV Nordheim/Sommerach – VfL Volkach 3:0  
FC Gerolzhofen – DJK Schweinfurt 0:0  
DJK Hirschfeld – TSV Eßleben 4:8  
TSV Abtswind II – FV Egenhausen 5:0  
SV Stammheim – TSV Grafenrheinfeld 2:1  
TSV Bergrheinfeld – Mühlhausen/Schraudenbach 2:1  
DJK Altbessingen – SG Poppenhausen/Kronungen 2:0  

 

 

1. (1.) SV Stammheim 21 12 4 5 51 : 32 40  
2. (3.) TSV Bergrheinfeld 20 11 4 5 44 : 25 37  
3. (4.) Mühlhausen/Schraudenbach 21 10 6 5 36 : 31 36  
4. (5.) TSV Abtswind II 21 10 5 6 39 : 27 35  
5. (2.) DJK Hirschfeld 22 10 5 7 42 : 36 35  
6. (7.) DJK Altbessingen 19 9 6 4 40 : 22 33  
7. (6.) FC Gerolzhofen 20 9 5 6 32 : 19 32  
8. (8.) DJK Wülfershausen 20 9 3 8 39 : 32 30  
9. (10.) TSV Nordheim/Sommerach 20 9 3 8 34 : 31 30  
10. (9.) VfL Volkach 20 9 3 8 34 : 35 30  
11. (11.) TSV Grafenrheinfeld 20 6 5 9 29 : 41 23  
12. (12.) DJK Schweinfurt 22 5 7 10 24 : 38 22  
13. (13.) TSV Eßleben 21 5 6 10 39 : 49 21  
14. (14.) FV Egenhausen 21 3 5 13 16 : 43 14  
15. (15.) SG Poppenhausen/Kronungen 20 2 3 15 21 : 59 9  

 

VfL Volkach – SV Mühlhausen/Schraudenbach 3:4 (1:3). Für Volkach war die Niederlage im Verfolgerduell am Freitagabend ein empfindlicher Rückschlag. Zwei Eigentore des Aufsteigers begünstigten den Sieg der Gäste.

Tore: 0:1 Florian Prause (10., Eigentor), 0:2 Sebastian Rumpel (13.), 1:3 Mario Rumpel (33.), 1:3 Lucas Springer (44.), 1:4 Robert Leipold (50., Eigentor), 2:4 Michael Klug (74.), 3:4 Michael Klug (81.).

TSV Abtswind II – FV Egenhausen 5:0 (2:0). Das Ergebnis ließ auf eine klare Angelegenheit schließen, doch es entsprach keinesfalls dem Spielverlauf. Die Gäste aus Egenhausen ließen – entgegen ihrer Tabellensituation – den Ball in den eigenen Reihen gut laufen und gingen auch gegen den Ball aggressiv zu Werke. Allerdings gelang ihnen in der Offensive nichts Zwingendes. Die Abtswinder beschränkten sich darauf, in der Defensive gut zu stehen und die eigenen Chancen effizient zu nutzen: zu einer 2:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel war Abtswind die spielerisch bestimmende Mannschaft und – wie im gesamten Spiel – vor allem durch Standards gefährlich. Ganze vier von am Ende fünf Treffern wurden nach Standardsituationen erzielt. So ging der Sieg der Gastgeber zum Schluss in Ordnung, aber etwas zu hoch aus. Abtswind hat sich dadurch auf Rang vier verbessert und bleibt im Aufstiegsrennen.

Tore: 1:0 Patrick Gnebner (27.), 2:0 Robert Brenner (42.), 3:0 Daniel Kaminski (64.), 4:0 Julian Beßler (70.), 5:0 Eric Köhler (90.+2).

TSV Nordheim/Sommerach – VfL Volkach 3:0 (0:0). Auch im Derby gegen Nordheim/Sommerach lief es für den VfL Volkach nicht. Schon in der ersten Hälfte hätte der VfL in Rückstand geraten können, da Nordheim manch gute Torchance zu verzeichnen hatte. Die Gastgeber kamen dann überraschend stark aus der Kabine zur zweiten Halbzeit, und Peter Straßberger brachte sie mit einem Kopfballtreffer in Führung. Dies gab den Nordheimern die nötige Sicherheit, und nur vier Minuten später erhöhten sie auf 2:0. Nur Volkachs Torwart Robert Leipold bewahrte seine Mannschaft, die bis dato auch offensiv wenig zu bieten hatte, mit seinen Paraden vor einer höheren Niederlage. Am Ende setzte Raphael Steffen mit einem direkt verwandelten Freistoß noch den dritten Treffer für die Heimelf drauf. Nordheim/Sommerach ist damit in der Tabelle mit dem Aufsteiger gleichzogen und dank des Torverhältnisses sogar an den Gästen vorbei.

Tore: 1:0 Peter Straßberger (47.), 2:0 Florian Troll (51.), 3:0 Raphael Steffen (85.)..

Restprogramm

DJK Hirschfeld – TSV Eßleben 4:8 (1:4). Tore: 1:0 Jannik Lutz (10.), 1:1, 1:2 Nico Schraud (24., 31.), 1:3 Julian Zink (34.), 1:4, 1:5 Nico Schraud (36., 51.), 1:6 Julian Zink (61.), 1:7 Tobias Moritz (67.), 2:7, 3:7 Jannik Lutz (72., 75.), 4:7 Manuel Wächter (77.)., 4:8 Nico Schraud (88.). Gelbrot: Michel Knaup (Hirschfeld, 78., Foulspiel).

SV Stammheim – TSV Grafenrheinfeld 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Daniel Riedmann (15.), 1:1 Frank Wirsching (69.), 2:1 Fabian Benisch (90.+2). Gelb-Rot: Patrick Müller (Stammheim, 90.+4).

DJK Altbessingen – SG Poppenhausen/Kronungen 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Pascal Warmuth (79.), 2:0 Sebastian Full (87.).

TSV Bergrheinfeld – SV Mühlhausen/Schraudenbach 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Julian Konrad (38.), 1:1 Sebastian Rumpel (49.), 2:1 Alexandro Pösl (70.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.