U19 Bezirksoberliga
 
FT Schweinfurt – JFG FC Elsavatal 1:4  
ASV Rimpar – SSV Kitzingen 3:1  
DJK Salz – Bayern Kitzingen 1:7  
JFG Kreis Karlstadt – FC Sand 6:1  
SpVgg Hösbach – JFG Kreis Würzburg Süd-West 4:1  
 
1. (1.) JFG FC Elsavatal 14 9 3 2 38 : 9 30  
2. (3.) JFG Kreis Karlstadt 13 9 1 3 37 : 18 28  
3. (2.) JFG Maintal 13 8 3 2 30 : 15 27  
4. (5.) Bayern Kitzingen 13 7 2 4 29 : 20 23  
5. (6.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 13 5 7 1 30 : 14 22  
6. (7.) ASV Rimpar 14 7 1 6 28 : 23 22  
7. (4.) FT Schweinfurt 13 5 5 3 26 : 14 20  
8. (8.) JFG Haßfurter Maintal 13 4 3 6 30 : 34 15  
9. (9.) SSV Kitzingen 14 3 6 5 24 : 31 15  
10. (10.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 14 4 1 9 21 : 38 13  
11. (11.) FC Sand 14 1 3 10 9 : 44 6  
12. (12.) DJK Salz 14 1 1 12 13 : 55 4  

ASV Rimpar – SSV Kitzingen 3:1 (2:0). Zwanzig Minuten hielt der SSV ein 0:0, dann sah Aljoscha Keßler wegen einer „Notbremse“ im Strafraum die Rote Karte, und das Unheil nahm seinen Lauf. Felix Fischer nutzte den Strafstoß zum 1:0. Noch ehe die Kitzinger sich auf die neue Situation eingestellt hatten, erhöhten die Rimparer zwei Minuten später auf 2:0. Aber die Siedler kämpften, erspielten sich eine Reihe an Torchancen und trafen einmal nur die Latte. Nach einer Ecke war es Rene Rodamer, dem aus kurzer Distanz der Anschlusstreffer gelang. Der SSV drängte weiter mit Macht auf den Ausgleich, doch fehlte in vielen Aktionen das Glück. Als die Rimparer nach einem Ballverlust der Gäste den Konter starteten und mit dem dritten Tor abschlossen, war die Begegnung entschieden.

Tore: 1:0 Felix Fischer (21., Foulelfmeter), 2:0 Arthur Kolesnikov (23.), 2:1 Rene Rodamer (59., nach einer Ecke), 3:1 Andreas Kütt (73.). Rot: Aljoscha Keßler (Kitzingen, 20., Notbremse).

DJK Salz – Bayern Kitzingen 1:7 (0:4). Sieben Treffer auf einen Streich gibt es auch für die Bayern nicht alle Tage zu feiern. Beim abgeschlagenen Tabellenletzten in Salz waren die Tore die richtige Würze in einem sonst eintönigen Spiel. Für die Kitzinger ist der Erfolg ein weiterer Schritt aus der Abstiegszone.

Tore: 0:1 Julian Burger (13.), 0:2 Julian Burger (20.), 0:3 Sebastian Hehn (34.), 0:4 Jonas Krämer (44.), 0:5 Sebastian Stumpf (57.), 1:5 Nico Rauner (69.), 1:6 Julian Burger (75.), 1:7 Jonas Krämer (85.).

U17 Bezirksoberliga
 
Viktoria Aschaffenburg II – JFG Bay. Odenwald 1:0  
FC Schweinfurt 05 II – TSV Güntersleben 6:0  
TSV Großbardorf – TSV Brendlorenzen 7:0  
VfR Goldbach – SSV Kitzingen 4:1  
TSV Güntersleben – JFG Kreis Karlstadt 0:5  
JFG Haßfurter Maintal – TSV/DJK Wiesentheid 1:5  
JFG Kr. Karlstadt – JFG Kr. Würzburg Süd-West 0:0  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 II 12 10 1 1 44 : 6 31  
2. (3.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 12 8 2 2 31 : 13 26  
3. (2.) JFG Bayerischer Odenwald 12 8 1 3 26 : 8 25  
4. (4.) JFG Kreis Karlstadt 12 7 2 3 33 : 17 23  
5. (5.) Viktoria Aschaffenburg II 12 7 2 3 33 : 24 23  
6. (6.) TSV Großbardorf 11 5 4 2 30 : 12 19  
7. (8.) TSV/DJK Wiesentheid 12 5 0 7 24 : 29 15  
8. (7.) SSV Kitzingen 11 5 0 6 19 : 24 15  
9. (9.) VfR Goldbach 12 4 0 8 21 : 30 12  
10. (10.) JFG Haßfurter Maintal 12 2 3 7 17 : 35 9  
11. (11.) TSV Brendlorenzen 12 1 1 10 7 : 43 4  
12. (12.) TSV Güntersleben 12 1 0 11 6 : 50 3  

VfR Goldbach – SSV Kitzingen 4:1 (3:0). Der Auftritt der Siedler beim Rivalen im Abstiegskampf stand unter keinem guten Stern. Verteidiger Sandro Köberlein musste schon vor dem Spiel passen, Alexander Schmidbauer und Maxi Meyer verletzten sich kurz nach dem Anpfiff. Dazu kam der frühe Rückstand nach nur drei Minuten. So kam der SSV in der ersten Halbzeit überhaupt nicht in Schwung. Goldbach erhöhte bis zur Halbzeit seinen Vorsprung auf 3:0.

Als Berfisan Korkmaz kurz nach dem Wechsel den Anschlusstreffer erzielte, keimte bei den Siedlern noch einmal kurz Hoffnung. Nur sieben Minuten später traf Frank Liebich mit dem 4:1 zur endgültigen Entscheidung.

Tore: 1:0 Dennis Hein (3.), 2:0 Jens Kraus (31.), 3:0 Muslim Habuev (35.), 3:1 Berfisan Korkmaz (42., aus kurzer Distanz), 4:1 Frank Liebich (49.).

JFG Haßfurter Maintal – TSV/DJK Wiesentheid 1:5 (1:5). Überraschend deutlich fiel der Wiesentheider Sieg beim Mitkonkurrenten aus. Das lag zum einen daran, dass Torjäger Lukas Huscher einen glänzenden Tag erwischt hatte und viermal traf. Fast jeder Schuss des Angreifers landete im ersten Abschnitt im Netz der Haßfurter. Zum anderen parierte Torwart Jan Molitor, was zu halten war.

Wiesentheid begann forsch mit viel Druck und ließ sich auch vom zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich nicht aus der Bahn werfen. Haßfurt erwies sich in der Abwehr trotz eines Liberos als viel zu löchrig gegen schnelle Gäste. Tim Ackermanns Kopfball flog gegen den Pfosten, Daniel Eberhardt, Sven Friedrich und Daniel Junker besaßen weitere Möglichkeiten. In der zweiten Hälfte kontrollierte der Gast das Spiel.

Tore: 0:1 Lukas Huscher (5., Schuss aus 22 Metern), 1:1 Philipp Markof (21.), 1:2 Lukas Huscher (24., Schuss aus 20 Metern), 1:3 Lukas Huscher (28., Flachschuss), 1:4 Lukas Huscher (35., aus 14 Metern), 1:5 Daniel Eberhardt (40.).

U15 Bezirksoberliga
 
JFG Kreis WÜ Süd-West – JFG Bay. Odenwald 0:4  
FT Schweinfurt – TSV/DJK Wiesentheid 6:0  
Kickers Würzburg – SSV Kitzingen 7:1  
FC Schweinfurt 05 II – TSV Großbardorf II 5:0  
Viktoria Aschaffenburg II – JFG Kreis Karlstadt 4:1  
 
1. (1.) Kickers Würzburg 11 11 0 0 73 : 5 33  
2. (2.) FT Schweinfurt 11 10 0 1 51 : 11 30  
3. (3.) Viktoria Aschaffenburg II 11 7 1 3 34 : 13 22  
4. (4.) FC Schweinfurt 05 II 11 6 3 2 33 : 20 21  
5. (5.) JFG Bayerischer Odenwald 11 5 2 4 31 : 21 17  
6. (6.) SSV Kitzingen 11 3 2 6 18 : 34 11  
7. (7.) JFG Kreis Karlstadt 11 3 2 6 15 : 43 11  
8. (8.) TSV Großbardorf II 10 3 1 6 12 : 34 10  
9. (9.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 11 2 1 8 9 : 39 7  
10. (10.) JFG Kickers Bachgau 9 1 2 6 12 : 29 5  
11. (11.) TSV/DJK Wiesentheid 11 1 0 10 10 : 49 3  

Kickers Würzburg – SSV Kitzingen 7:1 (1:0). Ausgerechnet im Auswärtsspiel beim Tabellenführer musste der SSV gleich drei Kräfte der gewohnten Vierer-Abwehrkette ersetzen. Der neu geschmiedete Abwehrbund hielt zunächst ganz gut. Geschickt machten die Kitzinger die Räume eng. Nur mit einem Freistoß und anschließendem Kopfball waren sie in der ersten Halbzeit zu bezwingen. Auch im zweiten Durchgang hatten die Kickers mehr vom Spiel, aber kaum eine nennenswerte Torchance.

Ein Ballverlust der Siedler an der Strafraumgrenze führte schließlich zum 2:0 – und fortan war die zuvor so solide SSV-Abwehr quasi aufgelöst. In den nächsten sechs Minuten erzielten die Kickers vier weitere Treffer. So machte der SSV seine bis dahin ordentliche Leistung völlig zunichte. Den schönsten Treffer des Tages erzielte aber der SSV, als Ricardo Schmidt-Oliveira aus 25 Metern abzog und den Ball in den linken Winkel jagte.

Tore: 1:0 Sergej Schwab (19., Kopfball nach Freistoß), 2:0 Sergej Schwab (47.), 3:0 Pascal Dlugaj (51.), 4:0 Nico Wagner (52.), 5:0 Sergej Schwab (54.), 6:0 Finn Molnar (56.), 6:1 Ricardo Schmidt-Oliveira (62.), 7:1 Sergej Schwab (65.).

FT Schweinfurt – TSV/DJK Wiesentheid 6:0 (4:0). Chancenlos war Wiesentheids Nachwuchs gegen den in allen Belangen deutlich überlegenen Tabellenzweiten. Immer wieder kombinierten die Gastgeber auf dem etwas holprigen Rasen von Altstadt Schweinfurt gefällig, die Gäste hatten meist das Nachsehen gegen die flinken Angreifer.

Nach dem frühen 0:2 resignierten viele Gästespieler schon. „Wenn es bei uns nicht so läuft, lassen manche zu schnell den Kopf hängen“, sagte Wiesentheids Trainer Elmar Wächter, der vor allem im ersten Abschnitt die Gegenwehr vermisste. In der zweiten Hälfte hielt sein Team besser dagegen, hatte aber kaum Torchancen.

Tore: 1:0 Pascal Brückner (4., nach einem Querpass von Lorin Armbruster), 2:0 Pascal Kraus (10.), 3:0 Pascal Kraus (23., nach Eckball), 4:0 Lorin Armbruster (33., nach Rückpass von der Grundlinie), 5:0 Lorin Armbruster (43., Foulelfmeter), 6:0 Nico Krieger (47., Kopfball).

U13 Bezirksoberliga
 
JFG Euland-Region – Kickers Würzburg 0:0  
SSV Kitzingen – JFG Sinntal/Schondra 2:1  
TSV Bergrheinfeld – JFG Spessarttor 0:1  
TSV Großbardorf – FC Schweinfurt 05 2:3  
Würzburger FV – Viktoria Aschaffenburg 1:5  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 12 11 1 0 49 : 9 34  
2. (3.) Viktoria Aschaffenburg 12 8 2 2 32 : 11 26  
3. (2.) Würzburger FV 12 8 1 3 55 : 13 25  
4. (4.) TSV Großbardorf 12 7 2 3 23 : 19 23  
5. (5.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 11 6 4 1 31 : 11 22  
6. (6.) Kickers Würzburg 12 5 4 3 31 : 18 19  
7. (7.) JFG Sinntal/Schondra 12 5 0 7 16 : 26 15  
8. (8.) FC Sand 11 3 3 5 16 : 21 12  
9. (10.) SSV Kitzingen 12 3 0 9 11 : 53 9  
10. (9.) JFG Euland-Region 12 1 5 6 5 : 25 8  
11. (11.) JFG Spessarttor 12 2 1 9 11 : 41 7  
12. (12.) TSV Bergrheinfeld 12 0 1 11 9 : 42 1  

SSV Kitzingen – JFG Sinntal/Schondra 2:1 (2:1). Der Aufwärtstrend der Kitzinger U13-Junioren hält an. Nach dem dritten Sieg in Folge sind es nur noch drei Punkte bis zu den Nichtabstiegsplätzen. Mit zwei Treffern Dennis Huprich war der Weg zum Erfolg schon früh bereitet. Die JFG gab sich aber noch nicht auf und verkürzte in der 23. Minute auf 1:2.

So entwickelte sich in der zweiten Hälfte eine spannende Partie, in der die Gäste heftig auf den Ausgleich drängten. Die Kitzinger hatten zwar Pech, als Ali-Eren Korkmaz bloß die Latte traf, aber in anderen Szenen das Glück, das ihnen in der Hinrunde vielfach zum Erfolg gefehlt hatte.

Tore: 1:0 Dennis Huprich (7., nach Alleingang), 2:0 Dennis Huprich (9.), 2:1 Claudius Veth (23.).