Hopferstadt

Unentschieden zum Auftakt

Zweimal lagen die Hopferstadter Kickerinnen in Keilberg im Rückstand und zweimal schafften sie den Ausgleich. Die Moral der Mannschaft stimmt also schon einmal.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bezirksoberliga Frauen

 

TSV Keilberg – FC Hopferstadt 2:2  
Bastheim-Burgwallbach – Kickers Aschaffenburg 1:6  
Holzkirchhausen/Neubrunn – SB DJK Würzburg 0:1  

 

TSV Keilberg – FC Hopferstadt 2:2 (2:1). Trotz vieler Chancen auf beiden Seiten trennten sich beide Kontrahenten unentschieden. Die Hopferstädter Fußballerinnen zeigten Moral und holten zweimal einen Rückstand auf. Sie hatten zwar den besseren Start erwischt, aber aus ihren Chancen zu wenig Kapital geschlagen. Jana Schusters 16-Meter-Schuss landete an der Latte.

Der Gegner zeigte sich von der FC-Offensive unbeeindruckt und verstärkte seinen Druck. Daniela Schüssler sorgte nach einer Flanke von Theresa Hock für Keilbergs 1:0-Führung. Sichtlich geschockt mussten sich die Hopferstädterinnen gegen einige Angriffe der sehr ballsicheren Keilbergerinnen wehren. Der Befreiungsschlag gelang Hopferstadt nach einer guten halben Stunde. Die pfeilschnelle Mittelfeldspielerin Silvia Schuler sorgte für den Ausgleich. Vorausgegangen war eine wunderschöne Flanke von Jana Schuster. Die Freude währte aber nur wenige Minute, ehe Keilberg erneut in Führung und damit auch in die Pause ging.

Auch im zweiten Abschnitt lieferten sich die beiden Mannschaften einen schnellen Schlagabtausch. Hopferstadts überragende Torfrau Stephanie Reibold hielt ihre Mannschaft im Spiel. Jana Schuster sorge schließlich mit einem Weitschuss für das leistungsgerechte 2:2.

Tore: 1:0 Danielle Schüssler (20.), 1:1 Silvia Schuler (38.), 2:1 Larissa Roth (45.), 2:2 Jana Schuster (75.).



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.