Fußball-Kreisliga Würzburg 1

Umstrittenes Tor hilft Buchbrunn

Beim 4:3-Heimsieg gegen Rimpar II
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisliga Würzburg 1

TSV Reichenberg – SV Heidingsfeld 3:3  
FC Eibelstadt – Dettelbach und Ortsteile 2:2  
SV Bütthard – SSV Kitzingen 1:3  
TSV Unterpleichfeld – Oberpleichfeld/Dipbach 2:1  
FC Kirchheim – TSV Grombühl 0:0  
FC Hopferstadt – TSV Eisingen 3:3  
SG Buchbrunn/Mainstockheim – ASV Rimpar II 4:3  
TG Höchberg II – SV Willanzheim 2:4  

1. (1.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 13 10 0 3 36 : 21 30  
2. (2.) SV Heidingsfeld 12 8 3 1 35 : 18 27  
3. (4.) TSV Unterpleichfeld 11 7 3 1 29 : 9 24  
4. (3.) Dettelbach und Ortsteile 13 6 5 2 19 : 11 23  
5. (5.) ASV Rimpar II 12 6 3 3 26 : 16 21  
6. (6.) TSV Grombühl 12 6 3 3 22 : 14 21  
7. (7.) FC Eibelstadt 12 6 2 4 27 : 16 20  
8. (8.) SSV Kitzingen 11 6 1 4 27 : 18 19  
9. (9.) FC Kirchheim 12 5 2 5 18 : 20 17  
10. (10.) TSV Eisingen 12 5 2 5 21 : 28 17  
11. (11.) FC Hopferstadt 12 3 2 7 17 : 24 11  
12. (13.) TSV Reichenberg 12 2 4 6 21 : 28 10  
13. (14.) SV Willanzheim 12 3 1 8 21 : 31 10  
14. (12.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 12 3 1 8 21 : 33 10  
15. (15.) TG Höchberg II 12 2 0 10 11 : 33 6  
16. (16.) SV Bütthard 12 1 2 9 11 : 42 5  

SG Buchbrunn/Mainstockheim – ASV Rimpar II 4:3 (2:1). Eine kurioses und turbulente Schlussphase in Buchbrunn sorgte hinterher für einige Aufregung. Rimpars Betreuer Werner Bausewein wetterte über den Treffer der SG zum 3:3, weil der Ball nicht die Torlinie überschritten haben soll. „Der Ball war einen halben Meter vor der Linie“, haderte er mit dem Unparteiischen Ergün Özdemir (FV Karlstadt). Dazu sei er, so Bausewein, enttäuscht, dass dies die Heimmannschaft nicht zugegeben habe. SG-Trainer Ali Akdeniz nannte es „etwas umstritten, ob der Ball drin war“. Der Übungsleiter sah „eines unserer eher schlechten Spiele.“ Nicht nur Rimpars Angreifer Poimann bereitete der Heimelf große Probleme. Rimpar verlegte sich mit der 3:2-Führung zu sehr auf Halten, was noch schief ging.

Tore: 1:0 Maximilian Diemer (1., auf Zuspiel von Tobias Förster), 1:1 Dino Poimann (23., Konter), 2:1 Daniel Schmillen (44., Kopfball nach Freistoß von Patrick Brenneis), 2:2 Dino Poimann (57.), 2:3 Jan Stöwer (65.), 3:3 Sascha Göbet (80., Eigentor nach Kopfball von Daniel Schmillen), 4:3 Patrick Brenneis (90+2., direkt verwandelter Eckball).

SV Bütthard – SSV Kitzingen 1:3 (0:2). Mit dem ersten Büttharder Fehler ging Kitzingen gleich in Führung. Vor dem zweiten Tor wähnte SV-Sportleiter Paul Kordmann den Torschützen klar im Abseits. Bütthard ließ vor der Pause zwei gute Chancen gegen die spielerisch überlegenen Siedler aus. Direkt vor dem 0:3 verpasste Tobias Schreck den Anschlusstreffer (48.). Die Gastgeber steckten nie auf, beim kühl und kontrolliert agierenden Gast traf Metin Yasar einmal nur die Latte (68.).

Tore: 0:1 Dennis Ketturkat (17., Flachschuss aus 20 Metern), 0:2 Metin Yasar (26., aus abseitsverdächtiger Position), 0:3 Florian Soldner (49., Foulelfmeter nach Foul von Marc-Andre Dappert an Dennis Ketturkat), 1:3 Johannes Hösselbarth (58., Heber aus 12 Metern).

FC Hopferstadt – TSV Eisingen 3:3 (0:2). In letzter Sekunde stand Metzger nach einem weiten Einwurf goldrichtig und erzielte noch den aus Hopferstadts Sicht verdienten 3:3-Ausgleich. Ein offener Schlagabtausch wurde das Spiel, in dem der FC nach einigen Gelegenheiten zu Beginn die eigene Führung verpasste. Wie es geht, zeigte Eisingens gefährlicher Angreifer Vierheilig. Der FC zeigte tolle Moral, holte erst das 0:2 auf und erreichte in der kampfbetonten Partie mit vielen Unterbrechungen noch das Remis.

Tore: 0:1 Dominik Vierheilig (42., Schlenzer nach Einzelaktion), 0:2 Dominik Vierheilig (44., nach Kombination), 1:2 Stefan Pohl (53., Foulelfmeter nach Foul von Ma-ximilian Schmitt an Björn Auer), 2:2 Stefan Pohl (80., nach Querpass von Björn Auer), 2:3 Dominik Müller (86.), 3:3 Dominik Metzger (90+5., nach weitem Einwurf). Gelb-Rot: Fabian Fleischmann (Eisingen, 90., Foulspiel).

TG Höchberg II – SV Willanzheim 2:4 (1:3). Erst mit Dominik Hirschs Tor zum 1:1 nach 20 Minuten fand Willanzheim auf dem Kunstrasen ins Spiel. In der Folge ließ der Gast den Höchbergern wenig Torchancen und agierte im Angriff sehr effektiv. Unraus Freistoßtor zum 3:1 fiel genau zum rechten Zeitpunkt vor der Halbzeit. Die kampfbetonte Partie kontrollierten die Willanzheimer bis zum Ende.

Tore: 1:0 Marian Duschek (4.), 1:1 Dominik Hirsch (20., auf Zuspiel von Markus Stöcker), 1:2 Dominik Hirsch (25., Abstauber nach Freistoß), 1:3 Artur Unrau (44., Freistoß aus 20 Meter), 1:4 Markus Pfeufer (72., Foulelfmeter nach Foul an Johannes Dorsch), 2:4 Christoph Geyer (90.).

 

RESTPROGRAMM TSV Unterpleichfeld – SG Oberpleichfeld/Dipbach 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Steffen Amling (6.), 2:0 Frank Salwiczek (11.), 2:1 Markus Stach (71.).

TSV Reichenberg – SV Heidingsfeld 3:3 (1:2). Tore: 0:1 Maximilian Kerner (14.), 1:1 Nicholas Zürrlein (23.), 1:2 Tobias Gabel (24.), 2:2 Peter Deisenberger (81.), 2:3 Nino Zang (82.), 3:3 Stefan Brand (89.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.