U-19-Junioren-Bezirksoberliga
 
FT Schweinfurt – JFG Kreis Karlstadt 2:2  
JFG Maintal – Bayern Kitzingen 4:0  
JFG FC Elsavatal – JFG Haßfurter Maintal 6:0  
SSV Kitzingen – FC Sand 7:0  
DJK Salz – JFG Kreis Würzburg Süd-West 0:2  
ASV Rimpar – SpVgg Hösbach-Bahnhof 0:3  
 
1. (1.) ASV Rimpar 8 5 1 2 19 : 8 16  
2. (2.) JFG FC Elsavatal 8 4 3 1 20 : 6 15  
3. (6.) JFG Maintal 8 4 2 2 20 : 12 14  
4. (4.) JFG Kreis Karlstadt 7 4 1 2 17 : 12 13  
5. (5.) FT Schweinfurt 7 3 3 1 16 : 6 12  
6. (3.) JFG Haßfurter Maintal 8 4 0 4 24 : 24 12  
7. (8.) SSV Kitzingen 8 3 3 2 18 : 19 12  
8. (9.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 7 2 5 0 11 : 5 11  
9. (7.) Bayern Kitzingen 8 3 1 4 13 : 16 10  
10. (12.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 8 1 1 6 10 : 24 4  
11. (10.) FC Sand 7 1 1 5 6 : 21 4  
12. (11.) DJK Salz 8 1 1 6 8 : 29 4  

JFG Maintal – FVgg Bayern Kitzingen 4:0 (2:0). Als „unterirdische Leistung“ bezeichnete der Kitzinger Berichterstatter den Auftritt. Zu Beginn bestimmten die Gäste die Partie, leisteten sich aber zu viele individuelle Fehler. Wie etwa beim 1:0, das aus heiterem Himmel fiel, als Bayern-Torwart Tobias Uhl zu spät aus seinem Tor lief und von Thomas König umspielt wurde. Nur wenig später verschätzte sich der Bayern-Torhüter bei einer Flanke. Lindner hob den Ball mit dem Kopf über ihn und schob ins leere Tor zum 2:0 (28.). Kitzingen hatte mehr Spielanteile, besaß aber keine Torgelegenheit. In der 51. Minute fiel bereits die Vorentscheidung, als Simon Wimmer einen Freistoß per Kopf zum 3:0 verwertete. In der Folge spielte bis auf wenige Ausnahmen nur noch Maintal, das in der 75. Minute ein weiteres Missgeschick des an diesem Tag unglücklich agierenden Kitzinger Torhüters Tobias Uhl zum vierten Tor nutzte. Uhl ließ Ramon Schmitts Freistoß durch die Beine ins Netz trudeln.

Tore: 1:0 Thomas König (11., aus spitzem Winkel), 2:0 Benedikt Lindner (28., nach Torwartfehler), 3:0 Simon Wimmer (51., Kopfball nach Freistoßflanke), 4:0 Ramon Schmitt (75., 30-Meter-Freistoß).

SSV Kitzingen – FC Sand 7:0 (6:0). Wiedergutmachung betrieben die Siedler nach der deftigen 2:8-Niederlage der Vorwoche gegen die JFG Haßfurter Maintal. Von Beginn an setzten sie die Gäste unter Druck, was bereits nach 21 Minuten zu einer 4:0-Führung führte. Dabei gelang Leander Greubel ein lupenreiner Hattrick. Die Siedler spielten wie aus einem Guss und erzielten noch vor der Pause zwei weitere Treffer. Mit dem Vorsprung im Rücken ließen es die Kitzinger im zweiten Abschnitt ruhiger angehen. Trotzdem ergaben sich weiterhin schöne Ballstafetten. Bis auf Leander Greubels vierten Treffer an diesem Tag zum 7:0-Endstand sprang allerdings nicht mehr Zählbares heraus.

Torfolge: 1:0 Mario Paul (2.), 2:0 Leander Greubel (3.), 3:0 Leander Greubel (11.), 4:0 Leander Greubel (21.), 5:0 Pascal Paul (30.), 6:0 Pascal Paul (38.), 7:0 Leander Greubel (62.).

U-17-Junioren-Bezirksoberliga
 
JFG Bayerischer Odenwald – TSV Brendlorenzen 5:0  
SSV Kitzingen – TSV/DJK Wiesentheid 3:0  
JFG Haßfurter Maintal – TSV Großbardorf 4:4  
FC Schweinfurt 05 II – Viktoria Aschaffenburg II 5:0  
JFG Kreis Karlstadt – VfR Goldbach 4:2  
Kreis Würzburg Süd-West – TSV Güntersleben 5:0  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 II 7 5 1 1 29 : 6 16  
2. (2.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 7 5 1 1 16 : 9 16  
3. (3.) SSV Kitzingen 7 5 0 2 16 : 9 15  
4. (4.) JFG Bayerischer Odenwald 6 4 1 1 13 : 3 13  
5. (5.) JFG Kreis Karlstadt 7 4 1 2 21 : 15 13  
6. (6.) TSV Großbardorf 7 2 4 1 17 : 11 10  
7. (7.) TSV/DJK Wiesentheid 7 3 0 4 11 : 16 9  
8. (8.) Viktoria Aschaffenburg II 7 2 2 3 13 : 19 8  
9. (9.) VfR Goldbach 6 2 0 4 12 : 12 6  
10. (10.) JFG Haßfurter Maintal 7 1 2 4 11 : 22 5  
11. (11.) TSV Brendlorenzen 7 1 0 6 6 : 23 3  
12. (12.) TSV Güntersleben 7 1 0 6 6 : 26 3  

SSV Kitzingen – TSV/DJK Wiesentheid 3:0 (1:0). Eine Nummer zu groß war der Siedler-Nachwuchs im Derby für die ersatzgeschwächten Wiesentheider. Die Gastgeber bestimmten von Beginn an klar das Geschehen. Bereits nach zwei Minuten landete ein Distanzschuss von Fabian Kehrer an der Querlatte des Wiesentheider Tors. Die Gäste hatten allerhand zu tun, um die immer wieder gefährlich vors Tor kommenden Kitzinger aufzuhalten. Mehrmals scheiterten die Gastgeber Angriffe am unglücklichen Abschluss oder am Wiesentheider Torwart Jan Molitor. Der Gast spielte mit, blieb aber in der Offensive meist zu harmlos. Als sich die Wiesentheider einmal vorne durchsetzten, gab es gleich die Retourkutsche. Ein Zuspiel von Pascal Strobel auf Lukas Huscher wurde in aussichtsreicher Position wurde abgefangen, aus der Szene entwickelte sich ein Konter, den der SSV prompt zum 1:0 nutzte (39.). Zwölf Minuten nach der Halbzeit bedeutete Mario Pauls Distanzschuss zum 2:0 bereits die Vorentscheidung. Wiesentheids Abwehr hatte nach einem Abschlag zu lange gezögert und ließ Paul aus 25 Metern Maß nehmen. Kurz vor dem Ende zog erneut Daniel Veeh auf Außen auf und davon, die Flanke verwertete Berfisan Korkmaz zum Endstand.

Torfolge: 1:0 Berfisan Korkmaz (39., aus kurzer Entfernung nach Flanke von Daniel Veeh), 2:0 Mario Paul (52., Schuss aus 25 Metern in den Winkel), 3:0 Berfisan Korkmaz (79., Konter).

U-15-Junioren-Bezirksoberliga
 
FC Schweinfurt 05 II – Viktoria Aschaffenburg II 1:0  
Kreis Würzburg Süd-West – Würzburger Kickers 0:9  
Bayerischer Odenwald – TSV/DJK Wiesentheid 5:0  
SSV Kitzingen – TSV Großbardorf II 0:3  
JFG Kickers Bachgau – FT Schweinfurt 0:4  
 
1. (1.) FC Würzburger Kickers 6 6 0 0 47 : 1 18  
2. (3.) FT Schweinfurt 5 5 0 0 29 : 3 15  
3. (2.) Viktoria Aschaffenburg II 6 4 1 1 19 : 4 13  
4. (4.) FC Schweinfurt 05 II 6 3 3 0 17 : 8 12  
5. (6.) JFG Bayerischer Odenwald 6 3 1 2 14 : 10 10  
6. (5.) SSV Kitzingen 7 2 2 3 11 : 16 8  
7. (8.) JFG Kreis Karlstadt 6 2 1 3 7 : 24 7  
8. (7.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 7 2 1 4 5 : 24 7  
9. (11.) TSV Großbardorf II 6 1 0 5 5 : 27 3  
10. (9.) JFG Kickers Bachgau 6 0 1 5 6 : 24 1  
11. (10.) TSV/DJK Wiesentheid 5 0 0 5 5 : 24 0  

JFG Bayerischer Odenwald – TSV/DJK Wiesentheid 5:0 (0:0). Beim Spiel in Kirchzell verteidigten die Wiesentheider ihr Tor 47 Minuten lang tapfer und in manchen Szenen mit etwas Glück, bis die überlegenen Gastgeber den Bann brachen. Nur zwei Minuten später folgte der zweite Treffer, mit dem die Köpfe der Wiesentheider nach unten gingen. Für sie war an diesem Tag trotz kämpferisch guter Leistung nichts zu holen. Nach vorne ging wenig beim Gast, der auf einige Akteure verzichten musste. So blieb Tobias Hahns Freistoß Mitte der ersten Halbzeit die einzig gefährliche Aktion.

Tore: 1:0 Patrick Pflegensdörfer (47.), 2:0 Florian Bronnbauer (49.), 3:0 Jakob Müller (59., Foulelfmeter), 4:0 Paul Gläser (61.), 5:0 Tizian Steigerwald (65.).

SSV Kitzingen – TSV Großbardorf II 0:3 (0:1). Drei Chancen, drei Tore, so effizient zeigte sich Großbardorfs Bayernliga-Reserve beim Gastspiel in Kitzingen. Genau anders herum lief es bei den Siedlern, die trotz etlicher Chancen nichts Zählbares zustande brachten. So traf Kevin Brandmann zunächst bei einem 25-Meter-Freistoß nur die Querlatte, auch der Abpraller blieb ungenutzt. Kurz darauf landete Franz Helmers Schuss am Pfosten. Als das Spiel der Gastgeber immer mehr auf Touren kam, sorgte der Gast für die kalte Dusche mit dem 0:1 (27.).

Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, ließ sich die SSV-Abwehr von einem langen Ball überraschen, Joscha Wich lief alleine auf das SSV-Tor zu und traf zum 0:2. Beim SSV ging vorne nahezu alles schief. So vergab Kevin Brandmann auch noch die Chance, per Elfmeter den Anschluss zu erzielen. Nach einem Foul an Massimo Hemberger setzte er den Ball neben das Tor. Die Siedler vermochten es nicht, die Abwehr des Gegners zu knacken. Nach einer Stunde nutzte der Gast seine dritte Chance durch den zum Kader der ersten Garnitur zählenden Joscha Wich zum 3:0, was Großbardorfs erste Punkte in dieser Runde brachte.

Tore: 0:1 Chris Etzel (27., Freistoß aus 30 Metern), 0:2 Joscha Wich (36., allein vor dem Torwart), 0:3 Joscha Wich (60., Schuss aus 16 Metern).

U-13-Junioren-Bezirksoberliga
 
JFG Spessarttor – TSV Bergrheinfeld 3:2  
Würzburger FV – SSV Kitzingen 8:1  
TSV Großbardorf – Kreis Würzburg Süd-West 3:1  
JFG Spessarttor – FC Schweinfurt 05 0:5  
Viktoria Aschaffenburg – FC Sand 3:3  
JFG Sinntal/Schondra – FC Würzburger Kickers 0:4  
JFG Euland-Region – TSV Bergrheinfeld 1:1  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 7 6 1 0 35 : 4 19  
2. (2.) Würzburger FV 7 5 1 1 35 : 6 16  
3. (3.) Viktoria Aschaffenburg 7 4 2 1 17 : 8 14  
4. (6.) FC Würzburger Kickers 7 3 3 1 21 : 10 12  
5. (4.) JFG Sinntal/Schondra 7 4 0 3 12 : 13 12  
6. (5.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 7 2 4 1 16 : 7 10  
7. (7.) FC Sand 7 3 1 3 15 : 15 10  
8. (8.) TSV Großbardorf 6 3 1 2 9 : 13 10  
9. (9.) JFG Euland-Region 7 1 3 3 4 : 17 6  
10. (10.) JFG Spessarttor 6 1 1 4 7 : 23 4  
11. (11.) TSV Bergrheinfeld 7 0 1 6 5 : 23 1  
12. (12.) SSV Kitzingen 7 0 0 7 3 : 40 0  

Würzburger FV – SSV Kitzingen 8:1 (2:1). Obwohl den Kitzingern bisher noch kein Punktgewinn gelang, lieferten sie beim großen Favoriten eine gute erste Halbzeit ab. Die Würzburger 2:0-Führung beantwortete Maurice Waldmann prompt mit dem SSV-Anschlusstreffer. Die Siedler spielten bis dahin konzentriert und mit einer gut organisierten Abwehr. Das änderte sich nach Würzburgs 3:1, mit dem die Kitzinger jegliche Ordnung verloren. Am Ende verpasste der Tabellenzweite dem weiterhin punktlosen SSV eine deutliche Schlappe.

Tore: 1:0 Enrico Mager (14.), 2:0 Mark Gerb (20.), 2:1 Maurice Waldmann (21.), 3:1 Andre Rumpel (40.), 4:1 Kevin Myers (41.), 5:1 Felix Dietrich (43.), 6:1 Kevin Myers (46.), 7:1 Felix Dietrich (54.), 8:1 Andre Rumpel (58.).