Kitzingen

Thomas Klühspies wehrt sich erfolgreich

Kitzinger Lokalmatador gewinnt überlegen den Energie-Cup und verweist ein Veitshöchheimer Trio auf die Plätze.
Artikel drucken Artikel einbetten
Siegerehrung der Herren (von links): Thomas Klühspies (TGK, 1.), Manfred Paul (TGK-Abteilungsleiter) und Sebastian Egidy (TG Veitshöchheim, 2.).
+1 Bild

Am vergangenen Wochenende herrschte Hochbetrieb auf den Plätzen der TGK-Tennisabteilung. Über 50 Teilnehmer hatten sich zum Energiecup angemeldet. Das alljährlich stattfindende Turnier war 2017 erfolgreich auf den Leistungsklassen-Modus umgestellt worden und lockte Spieler von nah und fern – eine Teilnehmerin reiste gar aus dem Stuttgarter Raum an. „Dank des ganzjährig bespielbaren Tennis Force® Belags unserer Plätze können wir bereits Mitte April ein Freiluft-LK-Turnier auf Sand anbieten und sind damit so ziemlich die ersten in Unterfranken. Das macht das Turnier für alle, die sich auf die Mannschaftssaison vorbereiten möchten, natürlich besonders attraktiv“, erklärt Petra Trinklein, die stellvertretende Tennis-Abteilungsleiterin.

Auch das Wetter spielte in diesem Jahr mit. Bei sommerlichen Temperaturen wurden den Zuschauern spannende Matches geboten. Nach den Vorrunden am Samstag standen am Sonntag die Halbfinals und Finals auf dem Programm. Bei den Herren dominierten die Spieler der TG Veitshöchheim, von denen drei das Halbfinale erreichten. Hier musste sich Alexander Kisro seinem Mannschaftskameraden Sebastian Egidy geschlagen geben. Dieser traf im Finale auf TGK-Lokalmatador Thomas Klühspies, der zuvor den dritten Veitshöchheimer Timo Josten aus dem Rennen geworfen hatte. Mit einem deutlichen 6:1, 6:0 bezwang Klühspies auch Egidy und sicherte sich den ersten Preis der Herren-Konkurrenz. Sieger der Herren-Nebenrunde wurde Benedikt Burlein (TGK).

Die dominierende Spielerin bei den Damen war die erst 14-jährige Sophia Mackinnon (TEC Waldau), die in der ersten Runde die topgesetzte Katinka Theis (TGK) in einer engen Begegnung 7:5, 7:5 bezwang. Die weiteren Runden stellten keine Schwierigkeit mehr für die starke Mackinnon dar. Sie gewann im Finale souverän 6:1, 6:2 gegen Talina Niemann (TC Bad Vilbel). Katinka Theis holte sich den ersten Platz der Nebenrunde.

Wenige Überraschungen gab es bei den Herren 40. Hier spielten sich die topgesetzten Spieler Lucian Petre-Viziru (TC Neubrunn) und Thomas Walz (TC Kürnach) ins Finale, das Petre-Viziru in einem harten Kampf 3:6, 6:3, 10:8 für sich entschied. Im Endspiel der Nebenrunde H40 bezwang Wolfgang Heppt (TC Rottendorf) Andreas Moser (TGK). Auch bei den Damen 40 erreichten die beiden topgesetzten Spielerinnen Gabriele Brustmann (TGK) und Maria Pasch (TG Heidingsfeld) das Finale. Gabriele Brustmann setzte sich souverän mit 6:2, 6:2 gegen die mit 71 Jahren älteste Teilnehmerin Pasch durch. Den Sieg in der Nebenrunde D40 holte sich Karin Böhm (TGK).

Bei den Herren 60 trafen im Endspiel – wie schon im vergangenen Jahr – Wolfgang Rützel (TC Obernau) und Detlef Budnick (TC Blau-Weiß Eibelstadt) aufeinander. Hieß der Sieger beim letzten Mal noch Rützel, so gewann diesmal Budnick das Spiel auf Augenhöhe mit 2:6, 6:2, 10:8. Im Finale der Nebenrunde H60 siegte Claus Oppel (TSV Albertshofen) gegen seinen Mannschaftskollegen Herbert Kutschera.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.