Fußball-Landesliga U17-Junioren

Tabellenführer ist eine Nummer zu groß

Nachwuchs des SSV Kitzingen sieht beim FC 05 Schweinfurt kein Land
Artikel drucken Artikel einbetten
Wegbereiter: Schweinfurts Vincent Waigand brachte seine Mannschaft mit dem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße. Die Kitzinger Maximilian Meyer (links) und Felix Derr können in dieser Szene den Kopfball des 05-Kapitäns nicht verhindern. Foto: Foto: Marion Wetterich

(hms/wir) Nach einer miserablen Vorbereitung, die von Verletzungen und einer schwachen Trainingsbeteiligung gekennzeichnet war, spiegelt das erste Spiel nach der Winterpause genau dies wider. Bei Tabellenführer FC 05 Schweinfurt unterlagen die U 17-Junioren des SSV Kitzingen 0:5 (0:4). Dabei mussten die Gäste auf Stammtorhüter Tobias Uhl (Kreuzbandriss) und Pascal Kapp (Finger-Operation) verzichten. Das Spiel fand auf dem gut bespielbaren Kunstrasen des FC 05 statt.

Von Beginn wurden die Schützlinge von Markus Hartsch in die eigene Hälfte gedrängt, ohne dass sich die Schweinfurter Chancen erarbeiteten. Wie aus heiterem Himmel fiel dann das 1:0, als Abwehrspieler Vincent Waigand aus 25 Metern abzog und die Kugel zur Führung des FC 05 ins Netz jagte. Die Offensivbemühungen der Siedler endeten spätestens an der Strafraumgrenze, wenn nicht bereits vorher Abspielfehler einen vernünftigen Spielaufbau verhindert hatten. In der 25. Minute stand Shaban Rugovaj goldrichtig und vollendete zum 2:0. Torhüter Fabio Schmidt-Oliveira hatte gegen den trockenen Schuss keine Chance.

Nur sieben Minuten später umkurvte Max Hillenbrand drei Kitzinger wie Slalomstangen und schlenzte die Kugel unhaltbar zum 3:0 ins linke untere Eck. In dieser Phase spielten die Siedler viel zu offen und luden die Nullfünfer regelrecht zum Toreschießen ein. Der Tabellenführer nahm den Platz auch dankbar an. In der 36. Minute war erneut Shaban Rugovaj mit einem abgefälschten Schuss erfolgreich. Im Gegenzug hatte Mario Paul die einzige Chance der Siedler, als er nach einer schönen Ballstafette mit seinem Schuss am Schweinfurter Torhüter scheiterte.

Die von Trainer Markus Hartsch gewählte Taktik war zu offensiv und spielte den spielerisch überlegenen Schweinfurtern in die Karten, in dem man ihnen Raum zum Kombinieren gab, den die auch nutzten. Hier machten sich Konditionsmängel und fehlende Spielpraxis bei einigen SSV-Akteuren bemerkbar.

In der zweiten Hälfte dauerte es gerade einmal sechs Minuten, ehe es wieder im Kasten der Siedler einschlug. Leon Vollmuth vollendete eine Kombination aus abseitsverdächtiger Position. Kitzingens Torhüter Fabio Schmidt-Oliveira verhinderte im weiteren Spielverlauf eine noch höhere Niederlage. Die Mannschaft spielte nun defensiver und stemmte sich gegen eine deutlichere Abfuhr.

Der Tabellenführer war wie erwartet eine Nummer zu groß für den SSV und gilt als Topfavorit für den Aufstieg. Im Heimspiel gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten SSV Jahn Regensburg müssen die Kitzinger sich steigern, um etwas Zählbares in der Siedlung zu behalten.

Kitzingen: Fabio Schmidt-Oliveira, Yanik Unger, Maximilian Meyer, Felix Derr, Johannes Grieb (46. Turgay Senel), Nils Lange, Sebastian Hehn, Daniel Veeh, Mario Paul (41. Jakob Rohr) Dominik Laudenbach, Sebastian Stumpf.

Tore: 1:0 Vincent Waigand (10., 25-m-Schuss), 2:0 Shaban Ruguvaj (25., 12-m-Schuss), 3:0 Max Hillenbrand (32., 16-m-Schuss nach Alleingang), 4:0 Shaban Rugovaj (36., 20-m-Schuss), 5:0 Leon Vollmuth (46., 11-m-Schuss).

U-17-Junioren-Landesliga Nord

SK Lauf – SV Memmelsdorf ausgef.  
SpVgg Weiden – SpVgg Ansbach ausgef.  
SSV Jahn Regensburg II – BSC Woffenbach ausgef.  
FC Schweinfurt 05 – SSV Kitzingen 5:0  
Viktoria Aschaffenburg – SpVgg Bayern Hof 2:1  
FC Eintracht Bamberg – SpVgg Bayreuth ausgef.  

1. (1.) FC Schweinfurt 05 12 8 2 2 30 : 11 26  
2. (2.) FC Eintracht Bamberg 11 7 1 3 26 : 12 22  
3. (3.) SV Memmelsdorf 11 7 1 3 18 : 15 22  
4. (6.) Viktoria Aschaffenburg 12 6 2 4 25 : 14 20  
5. (4.) SK Lauf 9 6 2 1 14 : 8 20  
6. (5.) SpVgg Bayern Hof 12 6 1 5 21 : 17 19  
7. (7.) SpVgg Ansbach 11 4 2 5 17 : 15 14  
8. (8.) SpVgg Bayreuth 10 3 4 3 18 : 15 13  
9. (9.) SSV Jahn Regensburg II 11 3 4 4 13 : 18 13  
10. (10.) SSV Kitzingen 11 2 4 5 10 : 19 10  
11. (11.) SpVgg Weiden 11 1 2 8 16 : 32 5  
12. (12.) BSC Woffenbach 11 0 1 10 7 : 39 1  

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.