Kegeln

Starker Schlussspurt

Marktbreiter Frauen gewinnen knapp in Karlstadt
Artikel drucken Artikel einbetten
Kegeln
Bezirksoberliga Männer
 
Gut Holz Karlstadt – TG Zell 6:2  
Germania Marktbreit – KC Oberaltertheim 6:2  
SV Bergtheim – Gut Holz Schweinfurt 5:3  
SG Dittelbrunn – TSV Lengfeld 5:3  
SE Röthlein – DJK Kirchaich 6:2  
 
1. (2.) Germania Marktbreit 12 71 22 : 2  
2. (1.) SG Dittelbrunn 12 67 22 : 2  
3. (5.) Gut Holz Karlstadt 12 50 13 : 11  
4. (3.) DJK Kirchaich 12 52 12 : 12  
5. (4.) KC Oberaltertheim 12 46.5 12 : 12  
6. (6.) SV Bergtheim 12 41.5 11 : 13  
9. (7.) Gut Holz Schweinfurt 12 41.5 8 : 16  
8. (9.) SE Röthlein 12 40.5 8 : 16  
7. (8.) TSV Lengfeld 12 39 8 : 16  
10. (10.) TG Zell 12 31 4 : 20  

Germania Marktbreit – KC Oberaltertheim 6:2 (3184:3026). Im Startpaar ließen Roland Knieling und Charly Haaf überhaupt nichts anbrennen und gaben bei ihren deutlichen Erfolgen zusammen nur einen Satzpunkt ab. Zudem verbuchten sie bereits 83 Holz Vorsprung. Im Mittelabschnitt knüpfte Markus Lohmüller nahtlos an und hatte mit seinem schwächelnden Gegner keine Probleme. Christian Rüth dagegen erwischte einen schlechten Tag und kam zunächst gehörig unter die Räder, ehe ihm noch ein wenig Schadensbegrenzung gelang. Bei 3:1 und 122 Holz Vorsprung vor dem Schlussduo war die Partie so gut wie entschieden. Andreas Hummel und der eingewechselte Martin Hummel unterlagen nach 2:0-Führung noch knapp, während Eberhard Knöchel keine Mühe hatte und die Führung noch etwas ausbaute.

Marktbreit: Roland Knieling 4:0 (528:499), Charly Haaf 3:1 (577:523), Markus Lohmüller 4:0 (562:471), Christian Rüth 2:2 (479:531), Andreas Hummel/Martin Hummel 2:2 (506:508), Eberhard Knöchel 3:1 (532:494).

Bezirksliga Frauen
 
Bavaria Karlstadt II – SKC Marktbreit 3:5  
SKK Gerolzhofen – SG Dittelbrunn II 5:3  
SKK Haßfurt – Gut Holz Karlstadt 5:3  
TSV Maßbach – Kegelfr. Niederlauer 2:6  
DT Grafenrheinfeld – GA/DJK Schweinfurt 6:2  
 
1. (1.) SKC Marktbreit 12 67.5 22 : 2  
2. (2.) DT Grafenrheinfeld 12 66.5 20 : 4  
3. (3.) Kegelfr. Niederlauer 12 50 15 : 9  
4. (4.) Bavaria Karlstadt II 12 49 11 : 13  
5. (5.) GA/DJK Schweinfurt 12 47.5 11 : 13  
6. (6.) TSV Maßbach 12 44 10 : 14  
7. (8.) SKK Gerolzhofen 12 43 10 : 14  
8. (7.) SG Dittelbrunn II 12 40.5 10 : 14  
9. (9.) SKK Haßfurt 12 39 7 : 17  
10. (10.) Gut Holz Karlstadt 12 33 4 : 20  

Bavaria Karlstadt II – Germania Marktbreit 3:5 (3125:3163). In Karlstadt entwickelte sich auf gutem Niveau und mit vielen guten Ergebnissen ein enges Spiel, das den besseren Ausgang für den Tabellenführer brachte. Zu Beginn unterlag Katharina Fuchs mit 1:3, gab aber nur wenige Kegel ab. Im Parallelduell siegte Yvonne Schneider souverän. Sio wurden vor dem Mittelpaar 25 Kegel Vorsprung verzeichnet. Ute Endres wurde zwar durch Theresa Tiedemann ersetzt, beide zusammen hatten jedoch keine Chance auf einen Punktgewinn. Julia Weiß lieferte sich mit ihrer Gegnerin ein hochklassiges Duell. Am Ende fehlten ihr auf der Schlussbahn jedoch drei Holz zum Sieg. Somit ging es mit 1:3-Mannschaftspunkten und 19 Kegeln Rückstand in den Schlussabschnitt. Hier bewies Natascha Spiegel Nervenstärke und ließ ihre Kontrahentin bei 2:2 Sätzen nicht mehr vorbeiziehen. Auf der anderen Seite spielte auch Anja Obernöder stark und holte die entscheidenden Kegel für Marktbreit, um mit einem Erfolg die Heimreise antreten zu können.

Marktbreit: Katharina Fuchs 1:3 (498:506), Yvonne Schneider 3:1 (539:506), Ute Endres/Theresa Tiedemann 0:4 (493:535), Julia Weiß 1,5:2,5 (552:554), Natascha Spiegel 2:2 (526:520), Anja Obernöder 3,5:0,5 (555:504). Text: crü

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.