Kreisklasse Schweinfurt 2

DJK Stadelschwarzach – DJK Traustadt 3:5
TSV Schwebheim – SV Kirchsch./Prichsenstadt 4:1
TSV Grafenrheinfeld – FC Gerolzhofen II 2:3
TSV Grettstadt – FC Lindach/Gernach 1:0
FC Reupelsdorf – TSV Bergrheinfeld II 5:2
FC Fahr – TSV Geiselwind 2:1

1. (3.) FC Reupelsdorf 2 2 0 0 8 : 3 6
2. (3.) TSV Schwebheim 2 2 0 0 7 : 2 6
3. (2.) DJK Hirschfeld 1 1 0 0 3 : 0 3
4. (8.) DJK Traustadt 1 1 0 0 5 : 3 3
5. (1.) TSV Bergrheinfeld II 2 1 0 1 7 : 6 3
6. (8.) FC Gerolzhofen II 1 1 0 0 3 : 2 3
7. (12.) TSV Grettstadt 2 1 0 1 2 : 3 3
8. (5.) SV Kirchsch./Prichsenstadt 2 1 0 1 4 : 6 3
9. (14.) FC Fahr 2 1 0 1 2 : 4 3
10. (6.) VfL Kleinlangheim 1 0 1 0 1 : 1 1
11. (6.) TSV Geiselwind 2 0 1 1 2 : 3 1
12. (8.) FC Lindach/Gernach 1 0 0 1 0 : 1 0
13. (11.) TSV Grafenrheinfeld 2 0 0 2 4 : 6 0
14. (12.) VfL Volkach 1 0 0 1 1 : 3 0
15. (15.) DJK Stadelschwarzach 2 0 0 2 4 : 10 0

DJK Stadelschwarzach – DJK Traustadt 3:5 (0:4). Eine indiskutable Leistung lieferte Stadelschwarzach ab. Nach dem fünften Treffer ließen es die Traustädter etwas ruhiger angehen, so dass die Hausherren immerhin das Ergebnis beschönigen konnten. „Ich weiß nicht, was bei uns los ist“, sagte Stadelschwarzachs Trainer Heiko Wirsing über den schlechten Saisonstart des Aufsteigers.

Tore: 0:1 Sebastian Russ (10.), 0:2 Patrick Gernert (13.), 0:3 Markus Klisch (31.), 0:4 Michael Kieshauer (41.), 0:5 Markus Klisch (46.), 1:5 Christian Lorey (75.), 2:5 Alexander Virnekäs (86.), 3:5 Oliver Haas (89.).

TSV Schwebheim – SV Kirchschönbach/Prichsenstadt 4:1 (1:0). Einen deutlichen Dämpfer erlitten die Kirchschönbacher gegen die stark spielenden Schwebheimer. „Vielleicht waren wir uns nach dem Sieg und der guten Leistung gegen Grafenrheinfeld zu sicher“, mutmaßte Gäste-Trainer Sebastian Saugel. Besonders in der ersten Hälfte kam seine Mannschaft zu keiner Zeit in Tritt. Nach dem 1:2 riskierte Kirchschönbach mehr und kassiertet zwei weitere Treffer.

Tore: 1:0 Tobias Bähr (42.), 1:1 Tobias Gnebner (51.), 2:1 Tobias Bähr (65.), 3:1 Simon Keller (77.), 4:1 Christian Belz (90.).

FC Reupelsdorf – TSV Bergrheinfeld II 5:2 (2:1). Deutlicher als der Spielverlauf aussah, fiel Reupelsdorfs Sieg aus. Bergrheinfeld präsentierte sich gefällig, drängte die Hausherren anfangs in deren Hälfte. Doch plötzlich führten die Reupelsdorfer mit 2:0. „Das war der Genickbruch für den Gegner“, fand Trainer Özkan Sarioglan. Danach übernahm seine Elf fürs Erste die Initiative. Nach zwei Platzverweisen musste sich der FC auf Konter verlegen, die erfolgreich abgeschlossen wurden.

Tore: 1:0 Cebrail Memetoglu (11.), 2:0 Cebrail Memetoglu (20.), 2:1 Johannes Hillebrand (26.), 3:1 Serkan Sarioglan (68.), 4:1 Morris Heger (70.), 5:1 Morris Heger (80.), 5:2 Frank Treuting (87.). Gelb-Rot: Cebrail Memetoglu (Reupelsdorf, 71., Foulspiel). Rot: Thomas Hümmer (Reupelsdorf, 43., Schiedsrichter-Beleidigung).

FC Fahr – TSV Geiselwind 2:1 (1:1). In einer schwachen Begegnung schufen sich die Geiselwinder die Mehrzahl an Chancen. Allein Fahrs Schlussmann Manuel Henke war es zu verdanken, dass die Gastgeber nicht in Rückstand gerieten. Umso unerwarteter kamen die Fahrer zu ihren Treffern. „Das war ein überglücklicher Dreier für uns“, sagte Fahrs Vereinssprecher Martin Engert. Geiselwind zeigte die bessere Spielanlage, doch nach einer Stunde schwanden die Kräfte. So vergab der TSV sogar noch einen Strafstoß.

Tore: 1:0 Markus Hornung (19.), 1:1 Christian Hünerkopf (25.), 2:1 Stefan Weinknecht (84.). Besonderheit: Manuel Henke (Fahr) hält Foulelfmeter von Christoph Hagen (77.).

TSV Grafenrheinfeld – FC Gerolzhofen II 2:3 (0:1). Tore: 0:1 Steffen Sperling (21.), 0:2 Christopher Riedel (48.), 1:2 Lukas Eck (58.), 1:3 Christopher Riedel (70.), 2:3 Daniel Riedmann (90.+5). Gelb-Rot: Manuel Goldstein (90.+2, Geo).

TSV Grettstadt – FC Lindach/Gernach 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Ralf Götz (80.).