Kitzingen

Spannung in Einersheim

Tobias Zehnder erlöst die Gastgeber gegen das Kellerkind Schernau erst in der Nachspielzeit.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse Würzburg 3

 

SV Sickershausen II – Bayern Kitzingen II 0:2  
SV Sickershausen II – SC Schwarzach II 2:3  
SSV Kitzingen II – FC Iphofen 0:4  
Dettelbach und Ortsteile II – Bayern Kitzingen II 1:0  
SV Erlach/Sulzfeld II – Buchbrunn/Mainstockheim II 6:0  
DJK Effeldorf – TSV Repperndorf 0:5  
SV Markt Einersheim – SC Schernau 2:1  

 

 

1. (1.) FC Iphofen 19 14 3 2 56 : 15 45  
2. (2.) Dettelbach und Ortsteile II 17 12 2 3 41 : 18 38  
3. (3.) SV Erlach/Sulzfeld II 17 10 5 2 47 : 17 35  
4. (4.) TSV Repperndorf 16 9 5 2 41 : 20 32  
5. (5.) SV Markt Einersheim 17 10 2 5 38 : 24 32  
6. (7.) SC Schwarzach II 18 8 3 7 31 : 46 27  
7. (6.) Buchbrunn/Mainstockheim II 18 7 4 7 34 : 38 25  
8. (8.) SSV Kitzingen II 17 5 4 8 29 : 34 19  
9. (9.) DJK Effeldorf 18 5 3 10 23 : 35 18  
10. (10.) SV Sickershausen II 17 4 2 11 27 : 46 14  
11. (12.) TSV Gerbrunn II 18 4 2 12 25 : 51 14  
12. (11.) SC Schernau 18 4 2 12 24 : 50 14  
13. (13.) Bayern Kitzingen II 18 2 3 13 15 : 37 9  

 

Auch wenn der FC Iphofen nur wegen seiner zwei mehr absolvierten Begegnungen sieben Zähler vor der Konkurrenz liegt, sollte in dieser Saison der Titel nur über den FC gehen. Der Spitzenreiter ließ bei der zweiten Garnitur des SSV Kitzingen nichts anbrennen. Gegen eine tief stehende Hausherrenmannschaft legten die Gäste bis zum Seitenwechsel einen klaren Vorsprung hin, so dass die Most-Mannen danach einen Gang zurückschalten konnten, ohne in Gefahr zu geraten.

Davon konnte in Markt Einersheim keine Rede sein. Erst in der Nachspielzeit erzielte Tobias Zehnder den 2:1-Siegtreffer der Hausherren gegen Kellerkind Schernau. „Wir hatten diesen Erfolg gar nicht verdient. Es war unser schlechtestes Spiel in dieser Runde“, kritisierte SV-Sportleiter Patrick Radant selbstkritisch die Leistung der Hausherren.

Um den Relegationsplatz spielen auch weiterhin Erlach und Repperndorf. Beide siegten souverän und ohne großen Aufwand. Erlachs Informant Steffen Forstner war sichtlich erleichtert, dass die Seinen fast im Schongang gegen Buchbrunn/Mainstockheim II zu einem nie gefährdeten 6:0-Erfolg kam. Auch der Repperndorfer Daniel Hertel sprach von einem sicheren und deutlichen Erfolg in Effeldorf. Hier war die Partie durch die schnellen Tore von Daniel Koch in der Anfangsphase frühzeitig entschieden. In der zweiten Spielhälfte ließen die Gäste aus Repperndorf Ball und Gegner geschickt laufen, so dass am Ende ein verdienter 5:0-Erfolg stand.

SV Sickershausen II – FVgg Bayern Kitzingen II 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Christopher Lutsch (43.), 0:2 Davide De Luca (85.).

SV Sickershausen II – SC Schwarzach II 2:3 (1:0). Tore: 1:0 Markus Güntner (17.), 2:0 Justin Mariano (51.), 2:1 Valentin Weickert (58.), 2:2 Daniel Weickert (67.), 2:3 Tobias Felix (73.).

SSV Kitzingen II – FC Iphofen 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Daniel Förster (20.), 0:2 Daniel Förster (26.), 0:3 Niklas Rönninger (44.), 0:4 Lukas Freygang (76.).

Dettelbach und Ortsteile II – Bayern Kitzingen II 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Jens Doppelhammer (33.).

SV Erlach/Sulzfeld II – SG Buchbrunn/Mainstockheim II 6:0 (2:0). Tore: 1:0 Konstantin Gerner (18.), 2:0 Philipp Röll (38.), 3:0 Konstantin Gerner (49.), 4:0 Juan Carlos Bravo (63.), 5:0 Marc Ungethüm (65./FE), 6:0 Christopher Sieber (76.).

DJK Effeldorf – TSV Repperndorf 0:5 (0:2). Tore: 0:1 Daniel Koch (18.), 0:2 Daniel Koch (20.), 0:3 Reiner Depner (55.), 0:4 Patrick Kropp (60.), 0:5 Reiner Depner (80.).

SC Markt Einersheim – SC Schernau 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Mefall Ramani (25.), 1:1 Tobais Zehnder (66.), 2:1 Tobias Zehnder (90.+1).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.