Fußball-A-Klasse 3 Würzburg

Seubert schreckt Gelchsheim

Gelchsheim verpasst die Chance, auf Platz zwei vorzurücken. Der Aufstiegsanwärter verliert in Riedenheim durch einen Kontertreffer kurz vor Schluss.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse 3 Würzburg

FC Winterhausen II – SG Seinsheim/Nenzenheim 0:1  
SV Bütthard II – SV Kleinochsenfurt 2:1  
SV Erlach – ASV Ippesheim 2:1  
FC Gollhofen – Ochsenfurter FV II 3:2  
SV-DJK Riedenheim – SV Gelchsheim 1:0  
SV Tückelhausen/Hohestadt – FC Kirchheim II abges.  
SpVgg Giebelstadt II – SV-DJK Gaubüttelbrunn 1:5  

1. (2.) SV Erlach 17 11 3 3 45 : 21 36  
2. (1.) ASV Ippesheim 17 10 3 4 45 : 23 33  
3. (3.) SV Gelchsheim 17 10 2 5 44 : 30 32  
4. (5.) FC Gollhofen 17 9 4 4 45 : 25 31  
5. (6.) SG Seinsheim/Nenzenheim 17 9 3 5 28 : 25 30  
6. (4.) TSV Aub 16 9 2 5 41 : 31 29  
7. (8.) SV-DJK Gaubüttelbrunn 15 8 3 4 47 : 30 27  
8. (7.) SV Kleinochsenfurt 16 8 2 6 40 : 34 26  
9. (9.) SV Bütthard II 17 8 2 7 37 : 39 26  
10. (10.) Tückelhausen/Hohestadt 16 6 4 6 31 : 28 22  
11. (11.) Ochsenfurter FV II 17 6 4 7 26 : 26 22  
12. (12.) SV-DJK Riedenheim 17 3 4 10 19 : 40 13  
13. (13.) FC Kirchheim II 16 2 4 10 21 : 44 10  
14. (14.) SpVgg Giebelstadt II 17 2 3 12 28 : 62 9  
15. (15.) FC Winterhausen II 16 1 1 14 11 : 50 4  

Gelchsheim hat nach einer überraschenden Niederlage in Riedenheim die Chance verpasst, auf Platz zwei vorzurücken. Der Aufstiegsanwärter verstand es, nicht seine guten Gelegenheiten in Tore zu wandeln. Riedenheim hielt mit Kampf dagegen und verlegte sich auf Konter. Einen dieser Vorstöße schloss Spielertrainer Björn Seubert erfolgreich ab. Gelchsheim hatte kurz vor dem Ende auch noch Pech mit einem Schuss an das Lattenkreuz. Für Gollhofen sah es ge-gen die Ochsenfurter zunächst nach einem Kantersieg aus. Nach einer Viertelstunde führten die Hausherren durch drei Treffer von Spieletrainer Dietmar Gahm scheinbar sicher. Doch nach dem Anschlusstreffer der Gäste kamen sie aus dem Rhythmus, und in der zweiten Hälfte war Ochsenfurt besser. In einer hektischen Schlussphase rettete sich Gollhofen über die Zeit.

Erst in den letzten Minuten konnte Bütthard II die drohende Niederlage gegen Kleinochsenfurt abwenden. In einem Spiel, das von Kampf und Krampf geprägt war, entschied ein verwandelter Handelfmeter von Georg Schwab in der Schlussminute die Partie. Einen starken Auftritt bot Gaubüttelbrunn in Giebelstadt. Der 5:1-Erfolg war auch in der Höhe verdient. In einem Spiel zweier ebenbürtiger Teams gab sich der Tabellenletzte aus Winterhausen gegen Seinsheim/Nenzenheim nur knapp geschlagen.

SV Bütthard II – SV Kleinochsenfurt 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Fabian Welker (6.), 1:1 Gjavit Pacolli (83.), 2:1 Georg Schwab (90., Handelfmeter). Rot: Stefan Sobola (Kleinochsenfurt, 90.+1, Schiedsrichterbeleidigung).

SpVgg Giebelstadt II – SV-DJK Gaubüttelbrunn 1:5 (0:2). Tore: 0:1 Frederic Schwertberger (24.), 0:2 Joschka Schwertberger (39.), 0:3 Joschka Schwertberger (55.), 1:3 Sebastian Fry (72.), 1:4 Daniel Breunig (76.), 1:5 Frederic Schwertberger (81.).

FC Winterhausen II – SG Seinsheim/Nenzenheim 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Andreas Braun (75.).

FC Gollhofen – Ochsenfurter FV II 3:2 (3:1). Tore: 1:0 Dietmar Gahm (9.), 2:0 Dietmar Gahm (11.), 3:0 Dietmar Gahm (14.), 3:1 Thomas Gruß (41.), 3:2 Onur Kocak (56.). Gelb-Rot: Dietmar Gahm (Gollhofen, 80., Reklamieren).

SV-DJK Riedenheim – SV Gelchsheim 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Björn Seubert (78., nach Konter).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren