Laden...
HANDBALL: BEZIRKSOBERLIGA

Sekunden vor Schluss rettet Rödelsee das Remis

Nach stetem Rückstand gelingt den Rödelseern bei der HG Maintal wenigstens noch Gleichstand. Auch Marktstefts Männer machen es noch einmal spannend.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit zwei Toren sichert Stefan Pruy Rödelsee den Punkt. Hess Foto: Foto: Hartmut
Bezirksoberliga Männer

 

DJK Waldbüttelbrunn II – TSV Lohr II 21:27  
HSG Mainfranken – HSG Volkach 46:34  
HG Maintal – TSV Rödelsee 27:27  
DJK Rimpar III – TSV Partenstein 29:28  
HSC Bad Neustadt II – TV Marktsteft 30:31  
SpVgg Giebelstadt – FC Bad Brückenau 29:35  

 

 

1. (1.) TV Marktsteft 4 4 0 0 118 : 99 8 : 0  
2. (2.) TSV Lohr II 4 3 0 1 122 : 99 6 : 2  
3. (7.) DJK Rimpar III 4 3 0 1 112 : 104 6 : 2  
4. (5.) FC Bad Brückenau 4 3 0 1 123 : 118 6 : 2  
5. (8.) HSG Mainfranken 5 3 0 2 174 : 157 6 : 4  
6. (4.) TSV Rödelsee 4 2 1 1 118 : 118 5 : 3  
7. (6.) TSV Partenstein 4 2 0 2 96 : 95 4 : 4  
8. (3.) DJK Waldbüttelbrunn II 4 2 0 2 106 : 108 4 : 4  
9. (9.) SpVgg Giebelstadt 4 1 0 3 113 : 116 2 : 6  
10. (10.) HSG Volkach 5 1 0 4 129 : 159 2 : 8  
11. (11.) HG Maintal 4 0 1 3 115 : 122 1 : 7  
12. (12.) HSC Bad Neustadt II 4 0 0 4 96 : 127 0 : 8  

 

Die Rödelseer hatten schon die zweite Saisonniederlage vor Augen, retteten aber im Schlussspurt zumindest noch einen Punkt bei der HG Maintal. Mit zwei Treffern – den letzten 14 Sekunden vor Schluss – sicherte Stefan Pruy dem TSV das Unentschieden. Lange waren er und seine Mitstreiter in der zweiten Halbzeit hinterhergelaufen, mal mit drei Toren, mal mit einem, aber niemals hatten sie in Führung gelegen.

Auch für Tabellenführer TV Marktsteft wurde es noch unerwartet eng. Zur Halbzeit und anfangs der zweiten Hälfte klar in Führung liegend, büßte der Gast in Bad Neustadt seinen Vorsprung mehr und mehr ein – bis auf einen Treffer (24:25/46., 28:29/57.). Erst in den letzten Minuten wuchs er wieder auf 31:28, der HSC verkürzte sieben Sekunden vor dem Ende noch auf 30:31.

Wesentlich deutlicher sah die Sache für die HSG Mainfranken aus. Ihr Sieg gegen Volkach war zur Halbzeit absehbar und gewann in der zweiten Hälfte weiter an Kontur. Mit 174 Toren in fünf Spielen sind die Mainfranken die mit Abstand angriffslustigste Truppe der Klasse. Kaum zu glauben, dass sie mit dieser Bilanz schon zweimal verloren.

HSG Mainfranken – HSG Volkach 46:34 (22:13). Mainfranken: Motscha 10/3, Neuweg 10, Eckert 9/3, Dhillon 4, Lukas Uhl 3, Robert Uhl 3, Kümmel 3, Ruschin 2, Machwart 2. Volkach: Seitz 8/1, Fertig 5, Götz 4, Baumann 3, Jan Klinger 3, Menz 3, Cronau 2, Goardou 2, Weimann 2, Thorsten Klinger 1, Feuerbach 1.

HG Maintal – TSV Rödelsee 27:27 (15:14). Maintal: Rouven Müller 5, Platzke 4/2, Plodek 3, Kress 3, Thamm 3, Schiefer 3, Henrich 2, Timo Müller 2, Hilpert 1, Göpfert 1. Rödelsee: Pruy 8/4, Sascha Hammer 6, Arlt 5, Häckner 4, Endriß 2, Hemberger 1, Burkholz 1.

HSC Bad Neustadt II – TV Marktsteft 30:31 (13:19). Bad Neustadt: Bieger 9, Kleinhenz 6, Früh 6, Kalliske 4, Finke 2, Beetz 1, Rovcanin 1, Stöhr 1. Marktsteft: Hetterich 6, Wendel 6, Etzelmüller 3, Reuthal 3, Seitz 3, Irmler 3, Schmidt 2, Florian Lang 2, Thorwarth 2, Alex Lang 1.

SpVgg Giebelstadt – FC Bad Brückenau 29:25 (11:16). Giebelstadt: Kilian Rhein 8, Schnapp 6/1, Eberth 3, Kreisel 3, Pabst 2, Mark 2, Manuel Michel 2, Häuserer 2, Binder 1. Bad Brückenau: Dietrich 8/1, Puschner 6, Heil 5, Michael Müller 5, Weiner 3, Hoch 3, Fabian Peter 2, Schumm 2, Markovics 1.

Bezirksoberliga Frauen

 

FC Bad Brückenau – TG Heidingsfeld 16:23  
TSV Lohr – HSV Bergtheim II 22:26  
SG Dettelbach/Bibergau – TG Höchberg 23:24  

 

 

1. (1.) HSV Bergtheim II 5 5 0 0 145 : 112 10 : 0  
2. (2.) TSG Estenfeld 5 4 0 1 130 : 111 8 : 2  
3. (3.) VfL Spfr. Bad Neustadt 3 2 0 1 75 : 79 4 : 2  
4. (4.) HSG Volkach 4 2 0 2 98 : 85 4 : 4  
5. (7.) TG Heidingsfeld 4 2 0 2 87 : 91 4 : 4  
6. (8.) TG Höchberg 4 2 0 2 92 : 96 4 : 4  
7. (6.) MHV Schweinfurt 09 2 1 0 1 36 : 37 2 : 2  
8. (5.) TSV Lohr 3 1 0 2 75 : 69 2 : 4  
9. (9.) SG Dettelbach/Bibergau 6 1 0 5 139 : 162 2 : 10  
10. (10.) FC Bad Brückenau 4 0 0 4 59 : 94 0 : 8  

 

Dettelbach führte fünf Minuten vor Schluss knapp und fing 50 Sekunden vor dem Ende den entscheidenden Treffer.

SG Dettelbach/Bibergau – TG Höchberg 23:24 (10:9). Dettelbach: Klara Schmitt 6, Stinzing 5/1, Hanna Drum 4/1, Lena Drum 3/3, Tendler 2, Hartsch 1, Krißmer 1, Franziska Gehring 1. Höchberg: Selina Häußler 10, Werner 6/1, Schindler 4, Lotter 3, Zelenin 1.

Verwandte Artikel