Mainsondheim
Golf

Schüssler, Schneider und Viola fahren zum Finale der Volkswagen Masters

Im Rahmen der diesjährigen Volkswagen Masters lud die Autohaus Gruppe Spindler zum elften Ausscheidungsturnier der erfolgreichsten Amateurgolf-Turnierserie Deutschlands ein. Insgesamt bewiesen 65 Golferinnen und Golfer auf der Anlage des GC Schloss Mainsondheim ihr Können.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum traditionellen Abschlussfoto im Garten des Golfclubs Schloss Mainsondheim fanden sich ein: Eckhard Himmel (Vizepräsident Golfclub Mainsondheim), Liane Schüssler (Netto-Siegerin, 18,1 bis 36), Claudia Viola (Netto-Siegerin, Pro bis 18,0), Christian Schneider (Brutto-Sieger) und Geschäftsführer Christian Wieser (Autohaus Gruppe Spindler). Foto: Thomas
Zum traditionellen Abschlussfoto im Garten des Golfclubs Schloss Mainsondheim fanden sich ein: Eckhard Himmel (Vizepräsident Golfclub Mainsondheim), Liane Schüssler (Netto-Siegerin, 18,1 bis 36), Claudia Viola (Netto-Siegerin, Pro bis 18,0), Christian Schneider (Brutto-Sieger) und Geschäftsführer Christian Wieser (Autohaus Gruppe Spindler). Foto: Thomas
+1 Bild
Der anspruchsvolle Platz war eine echte Herausforderung für das bunt gemischte Teilnehmerfeld, denn vom Rabbit bis zum erfahrenen Spieler mit Handicap 4,9 war alles auf dem Green vertreten.

Die Ergebnisse der Teilnehmer konnten sich schließlich sehen lassen. Die Netto-Sieger der Klassen A und B - Claudia Viola (GC Würzburg) und Liane Schüssler (GC Schloss Mainsondheim) - sowie der Brutto-Gewinner - Christian Schneider (GC Kitzingen) - haben sich gleichzeitig für das große Finale im Golfclub Seefeld-Wildmoos (Österreich) vom 27. bis 29. September 2013 qualifiziert. Auf dem ca. 1300 m hochgelegenen Meisterschaftsplatz, mit Ausblick auf die Gipfel und Bergketten des Karwendel- und Wettersteingebirges, können die Gewinner dann noch einmal ihr Können auf 18 sportlich anspruchsvollen Spielbahnen unter Beweis stellen.

Dabei ist auch Liane Schüssler vom GC Mainsondheim. Die Kitzingerin war zwar mit ihrer Leistung nicht zufrieden, konnte sich letztlich gegen die Herren Eckhard Lewring und Reiner Großberger durchsetzen. "Bei 37 Netto muss man nicht unbedingt bei den Siegern dabei sein, darum habe ich mit diesem Erfolg nicht gerechnet", so die Golferin. Liane und Walter Schüssler fingen 2007 mit dem Golfen an. "Herr und Frau Günter haben uns das Golfspielen beigebracht", erzählte Liane Schüssler, die sich nicht als Talent sieht. "Talent habe ich in meinem Alter nicht mehr mitgebracht, Talent hat man in jungen Jahren. Im Alter dreht man sich nicht mehr so in die Bälle rein."

Die Kitzingerin leitet ihre Erfolgsaussichten beim Endturnier in Österreich von der Tagesform ab. "Habe ich einen guten Tag, dann ist ein Sieg drin."








was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren