FUSSBALL: KREISLIGA 1 WÜ

Schock für die Sulzfelder am letzten Spieltag

Zum Saisonausklang trifft den TSV Sulzfeld noch der Abstieg. Hopferstadt feiert seine Wiederauferstehung wie ein Wunder, doch es ist nur eine vorläufige Rettung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bitterer Abgang: Mit Interimstrainer Bernd Hering ist Sulzfeld am letzten Spieltag abgestiegen. Foto: Foto: Andreas Stöckinger
Kreisliga 1 Würzburg

 

FC Würzburger Kickers III – SV Heidingsfeld 1:1  
SpVgg Giebelstadt – TSV Reichenberg 2:3  
TSV Sulzfeld – TSV Güntersleben 2:2  
FC Hopferstadt – FC Eibelstadt 3:2  
SSV Kitzingen – ETSV Würzburg 5:0  
SV Sonderhofen – TSV Rottenbauer 5:2  
SB Versbach – Dettelbach und Ortsteile 1:1  
SB DJK Würzburg – SG Buchbrunn/Mainstockheim 2:3  

 

 

1. (1.) Dettelbach und Ortsteile 30 23 5 2 80 : 31 74  
2. (2.) SSV Kitzingen 30 21 4 5 76 : 26 67  
3. (3.) SV Heidingsfeld 30 18 7 5 69 : 24 61  
4. (4.) FC Eibelstadt 30 13 9 8 62 : 40 48  
5. (6.) SV Sonderhofen 30 11 12 7 61 : 39 45  
6. (7.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 30 12 8 10 45 : 46 44  
7. (5.) ETSV Würzburg 30 13 5 12 56 : 48 44  
8. (10.) TSV Reichenberg 30 12 5 13 52 : 64 41  
9. (8.) SB DJK Würzburg 30 12 4 14 46 : 48 40  
10. (9.) TSV Güntersleben 30 12 4 14 48 : 63 40  
11. (12.) SB Versbach 30 11 6 13 45 : 60 39  
12. (11.) SpVgg Giebelstadt 30 12 2 16 64 : 77 38  
13. (13.) FC Würzburger Kickers III 30 7 10 13 48 : 71 31  
14. (15.) FC Hopferstadt 30 7 5 18 43 : 61 26  
15. (14.) TSV Sulzfeld 30 6 6 18 44 : 66 24  
16. (16.) TSV Rottenbauer 30 2 4 24 34 : 109 10  

 

Das Unentschieden war am Ende zu wenig für die Sulzfelder: Sie müssen damit den bitteren Gang nach unten antreten. Güntersleben hatte forsch begonnen, Timo Drösler traf in Folge eines Eckballs früh aus kurzer Entfernung (3.). Nach acht Minuten stand es 0:2: Johannes Weeths Flachschuss aus 16 Metern war zum 0:2 im Netz gelandet. Die Sulzfelder berappelten sich, Steffen Zehnder erzielte per Direktabnahme das 1:2. Aber bei Frederik Schebleins Lattenkracher hatten sie Glück (37.).

Als Korbinian Kiemer nach einer Stunde per Abstauber zum 2:2 ausglich, deutete vieles auf den erforderlichen Sieg für Sulzfeld hin. Der flinke Marcel Reuther besaß drei gute Möglichkeiten. Nach Standards wurde es gefährlich im Günterslebener Strafraum, es blieb aber beim 2:2. Beim Gast ließ Drösler die Siegchance aus, als er aus nächster Nähe drüber schoss (78.). Nach der Trennung von Trainer Christian Hofrichter blieb der TSV damit in sieben Spielen in Folge ohne Sieg.

Das Pech der Sulzfelder ist erst einmal das Glück der Hopferstädter, die dank fünf Siegen in Folge elf Punkte aufgeholt hatten. Kein Wunder, dass sie das Erreichen der Relegation erst mal feierten. Eibelstadt hatte den frühen Rückstand zu Beginn der zweiten Hälfte sogar in eine Führung gewandelt. Doch in der Folge riskierten die Hopferstädter alles, und Moritz Dopf drehte die Partie durch zwei Treffer. Am Ende drängte Eibelstadt mächtig, doch die Heimelf zitterte ihren Erfolg über die Zeit. „Es ist wie ein Wunder, die Moral meiner Mannschaft ist sensationell“, sagte Hopferstadts Trainer Erwin Klafke.

Die Spiele im Stenogramm

TSV Sulzfeld – TSV Güntersleben 2:2 (0:2). Tore: 0:1 Timo Drösler (3.), 0:2 Johannes Weeth (8.), 1:2 Steffen Zehnder (30.), 2:2 Korbinian Kiemer (62.).

FC Hopferstadt – FC Eibelstadt 3:2 (1:1). Tore: 1:0 Thorben Reibold (5.), 1:1 Pascal Prötzel (30.), 1:2 Fabian Göpfert (49.), 2:2 Moritz Dopf (57.), 3:2 Moritz Dopf (80.). Gelb-Rot: Julian Wegmann (Eibelstadt, 64., Foulspiel).

Würzburger Kickers III – SV Heidingsfeld 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Alexander Leismann (6.), 1:1 Bissai Bi Batoum (84.). Besonderheit: Marco Hartmann (Heidingsfeld) verschießt Foulelfmeter (70.).

DJK Würzburg – SG Buchbrunn/Mainstockheim 2:3 (0:1). Tore: 0:1 Marco Brandner (22.), 1:1 Christian Steiberger (52.), 1:2 Damian Oswiecimski (60.), 2:2 Alex Elsner (62.), 2:3 Marco Gröll (77.).

SpVgg Giebelstadt – TSV Reichenberg 2:3 (0:2). Tore: 0:1 Sven Krönlein (25., Foulelfmeter), 0:2 Alexander Prattes (40.), 0:3 Tobias Hölzken (65.), 1:3 Lorenzo Alvarez-Veliz (72.), 2:3 Lorenzo Alvarez Veliz (88.).

SSV Kitzingen – ETSV Würzburg 5:0 (2:0). Tore: 1:0 Alexander Schmidbauer (3.), 2:0 Leander Greubel (33.), 3:0 Leander Greubel (44.), 4:0 Alexander Schmidbauer (61.), 5:0 Steffen Metz (90.).

SB Versbach – Dettelbach und Ortsteile 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Tim Reiner (50.), 1:1 Simon Stauder (90.+2).

SV Sonderhofen – TSV Rottenbauer 5:2 (2:0). Tore: 1:0 Alexander Kreußer (13.), 2:0 Philipp Dopf (40.), 3:0 Björn Seubert (49.), 3:1 Fabian Hummel (56.), 4:1 Jochen Müller (66.), 4:2 Yevgeny Labkov (81.), 5:2 Felix Dopf (89.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.