Fußball-A-Klasse 4 Würzburg

Schernau siegt erstmals

Schernau sichert sich die ersten Punkte dieser Saison. Gegen Schlusslicht Hohenfeld fällt der Erfolg aber nicht sonderlich schwer.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse 4 Würzburg

DJK Effeldorf – Dettelbach und Ortsteile II 2:0  
TSV Mainbernheim – Rot-Weiß Kitzingen 3:3  
FC Iphofen II – TSV Sulzfeld II 0:2  
SV Hoheim – VfR Bibergau 2:1  
SC Schernau – TSV Hohenfeld 4:2  
SC Mainsondheim – SV Markt Einersheim 4:0  
SSV Kitzingen II – Buchbrunn/Mainstockheim II 5:0  

1. (1.) DJK Effeldorf 5 5 0 0 27 : 4 15  
2. (2.) SC Mainsondheim 5 5 0 0 16 : 0 15  
3. (3.) SSV Kitzingen II 5 4 1 0 19 : 3 13  
4. (4.) SV Hoheim 5 4 0 1 15 : 4 12  
5. (5.) FC Iphofen II 5 3 0 2 10 : 9 9  
6. (8.) TSV Sulzfeld II 5 2 2 1 6 : 6 8  
7. (6.) FC Großlangheim 4 2 0 2 5 : 9 6  
8. (7.) SV Markt Einersheim 5 1 2 2 8 : 9 5  
9. (10.) TSV Mainbernheim 3 1 1 1 9 : 6 4  
10. (12.) Rot-Weiß Kitzingen 4 1 1 2 6 : 11 4  
11. (9.) Dettelbach und Ortsteile II 5 1 1 3 4 : 10 4  
12. (11.) Buchbrunn/Mainstockheim II 6 0 3 3 3 : 11 3  
13. (14.) SC Schernau 5 1 0 4 6 : 21 3  
14. (13.) VfR Bibergau 5 0 1 4 2 : 11 1  
15. (15.) TSV Hohenfeld 5 0 0 5 6 : 28 0  

Mainsondheims 4:0-Erfolg war nicht so überzeugend, wie es das Ergebnis aussagt. SC-Trainer Wolfgang Frisch sah den SV Markt Einersheim zu Beginn der beiden Halbzeiten als starken Gegner, der klar hätte in Führung gehen können. Mit der Hereinnahme Christophs Lung und seinem flinken Tor nahm das Spiel aber dann seinen Lauf. Als die Einersheimer am Ende noch einmal drängten, erzielte Mainsondheim zwei weitere Treffer. Auch im fünften Spiel blieb der SCM ohne Gegentreffer.

Effeldorf setzte sich im Derby dank zwei Toren Armin Schiffmaiers verdientermaßen gegen Dettelbachs Reserve durch. Außer bei Weitschüssen verbreiteten die Gäste kaum Gefahr. Effeldorf boten sich Chancen, noch höher zu gewinnen. Seine ersten drei Punkte dieser Saison hat sich der SC Schernau im Duell mit Hohenfeld gesichert. Die Gäste gaben zu früh auf, so dass Schernau eigentlich nie mehr in Gefahr geriet, das Spiel zu verlieren. Weiter auf den ersten Sieg wartet Bibergau, das in Hoheim noch höher als 1:2 hätte verlieren können. Denn der Sportverein aus dem Kitzinger Vorort vergab mehrere gute Möglichkeiten.

DJK Effeldorf – Dettelbach und Ortsteile II 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Armin Schiffmaier (26.), 2:0 Armin Schiffmaier (90.). Gelb-Rot: Sebastian Weiß (Bibergau, 57., Foulspiel/Meckern).

SSV Kitzingen II – SG Buchbrunn/Mainstockheim II 5:0 (1:0): Tore: 1:0 Dominik Held (38.), 2:0 Kevin Schulze (57.), 3:0 Özkan Aksu (81.), 4:0 Kevin Schulze (85.), 5:0 Sinan Kartal (89.).

FC Iphofen II – TSV Sulzfeld II 0:2 (0:0): Tore: 0:1 Johannes Hörlin (46.), 0:2 Johannes Hörlin (48.).

SV Hoheim – VfR Bibergau 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Michael Schlee (8.), 2:0 René Hennen (50.), 2:1 Markus Ebert (88.).

SC Mainsondheim – SV Markt Einersheim 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Nicholas Vollhals (19.), 2:0 Christoph Lung (75.), 3:0 Emanuel Kretzer (90.), 4:0 Nicholas Vollhals (90.+2).

TSV Mainbernheim – FV Rot-Weiß Kitzingen 3:3 (2:0). Tore: 1:0 Kai Siemers (2:0 Marco Gröll (44.), 2:1 Burhan Samdan (54.), 2:2 Patrick Kropp (70., Foulelfmeter), 2:3 Patrick Kropp (86.), 3:3 Rouven Faltermaier (90.+1).

SC Schernau – TSV Hohenfeld 4:2 (41). Tore: 1:0 Thomas Warmuth (14.), 2:0 Tim Zink (24.), 3:0 Tobias Knorz (35.), 4:0 Thomas Warmuth (40.), 4:1 Dominik Niedermeyer (44., Foulelfmeter), 4:2 Christoph Schmitt (60.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.