Fußball-Kreisklasse Würzburg 2

SV Bütthard holt Gülchsheim auf den Boden

Eine Woche nach dem 9:1-Kantersieg verliert der Kreisliga-Absteiger sein erstes Auswärtsspiel
Artikel drucken Artikel einbetten
Fußball
Kreisklasse Würzburg 2
 
SV Sonderhofen – SC Mainsondheim 4:1  
Schwarzenau/Stadtschwarzach – FC Hopferstadt 3:0  
FG Marktbreit/Martinsheim II – ASV Ippesheim 1:1  
SV Bütthard – SpVgg Gülchsheim 2:0  
FC Gollhofen – SV Sickershausen 0:1  
SV Erlach – SG Seinsheim/Nenzenheim 1:1  
TSG Sommerhausen – FC Iphofen 0:0  
 
1. (4.) SV Sonderhofen 2 1 1 0 6 : 3 4  
2. (4.) SV Sickershausen 2 1 1 0 3 : 2 4  
3. (2.) FC Iphofen 2 1 1 0 2 : 0 4  
4. (3.) ASV Ippesheim 2 1 1 0 3 : 2 4  
5. (1.) SpVgg Gülchsheim 2 1 0 1 9 : 3 3  
6. (12.) Schwarzenau/Stadtschwarzach 1 1 0 0 3 : 0 3  
7. (14.) SV Bütthard 2 1 0 1 2 : 2 3  
8. (6.) FG Marktbreit/Martinsheim II 2 0 2 0 2 : 2 2  
9. (6.) SG Seinsheim/Nenzenheim 2 0 2 0 2 : 2 2  
10. (6.) TSG Sommerhausen 2 0 2 0 1 : 1 2  
11. (6.) SV Willanzheim 1 0 1 0 1 : 1 1  
12. (13.) SV Erlach 2 0 1 1 2 : 3 1  
13. (6.) SC Mainsondheim 2 0 1 1 2 : 5 1  
14. (6.) FC Hopferstadt 2 0 1 1 1 : 4 1  
15. (15.) FC Gollhofen 2 0 0 2 1 : 10 0  

SV Sonderhofen – SC Mainsondheim 4:1 (3:0). Absteiger Sonderhofen zeigte sich gut erholt vom Unentschieden in Sickershausen. In einer ausgeglichenen Begegnung gingen die Gastgeber früh in Führung und sorgten bis Mitte der ersten Hälfte dank effektiver Chancenauswertung für die Vorentscheidung. Mainsondheim war zwar ebenbürtig, ließ aber die wenigen sich bietenden Möglichkeiten ungenutzt. Auch im zweiten Durchgang steckten die Gäste nie auf, mehr als der Anschlusstreffer sollte gegen gut stehende Sonderhöfer allerdings nicht fallen. Haaf stellte in der Schlussphase sogar den alten Abstand wieder her.

Tore: 1:0 Marco Pregitzer (2.), 2:0 Simon Karl (17.), 3:0 Alexander Kreusser (23.), 3:1 Johannes Böhm (71.), 4:1 Johannes Haaf (88., Foulelfmeter).

FG Marktbreit-Martinsheim II – ASV Ippesheim 1:1 (1:0). Mit einer absoluten Notelf angetreten, musste sich die Marktbreit-Martinsheimer Reserve mit einem Punkt begnügen. Mit einem sehenswertem Freistoß brachte Pappenberger die Heimelf früh in Führung und belohnte das spielerische Übergewicht der Spörer-Elf. Erst nach einer halben Stunde kamen die Gäste besser ins Spiel und gestalteten das Spielgeschehen ausgeglichen, agierten aber vornehmlich mit langen Bällen und entwickelten so kaum Torgefahr. Erst durch einen indirekten Freistoß, den Michael Lilli verwandelte, kamen die Himmel-Schützlinge in der Schlussphase zum glücklichen Ausgleich.

Tore: 1:0 Benjamin Pappenberger (6.), 1:1 Michael Lilli (84.).

FC Gollhofen – SV Sickershausen 0:1 (0:1). Einen glücklichen Auswärtssieg landete Sickershausen. Die Gäste fanden besser in die Begegnung. Sie hätten zur Pause sogar noch höher führen können. Nach dem Seitenwechsel kamen allerdings die Hausherren besser ins Spiel. Während Gollhofen hinten nichts mehr zuließ, fehlte offensiv die Durchschlagskraft. Dennoch zeigte sich Trainer Alexander Münz ob der Reaktion auf die 1:9-Blamage in Gülchsheim mit der Reaktion seiner Mannschaft zufrieden.

Tor: 0:1 Philipp Dappert (25.).

SV Erlach – SG Seinsheim/Nenzenheim 1:1 (0:0). Auch gegen den zweiten Aufsteiger gelang Erlach kein Sieg. Eine Woche nach der Niederlage in Ippesheim mussten sich die Hausherren in einem chancenarmen Spiel mit einem Punkt genügen. Der Aufsteiger stand defensiv kompakt und ließ den Hausherren kaum Räume, um zu kombinieren. Auch der Führungstreffer war eher ein Zufallsprodukt, als Röll goldrichtig stand und abstaubte. Den Ausgleich servierte der SV den Gästen zudem auf dem Silbertablett. Nach einem Querschläger musste Sieber am Fünfmeterraum nur noch einschieben.

Tore: 1:0 Sebastian Röll (74.), 1:1 Florian Sieber (78.).

TSG Sommerhausen – FC Iphofen 0:0. Ein gutklassiges Kreisklassenspiel sahen die Zuschauer in Sommerhausen. Die Gäste dominierten den ersten Durchgang und hatten bei zwei Lattentreffern Pech. Nach der Pause änderte sich das Bild: Iphofen zollte seinem hohen Tempo Tribut und die Diroll-Elf war dem Sieg deutlich näher, scheiterte aber auch am Aluminium.

Blickpunkt

SV Bütthard – SpVgg Gülchsheim 2:0 (1:0). Nach der 9:1-Gala gegen Gollhofen landete der Kreisliga-Absteiger in Bütthard auf dem harten Boden der Kreisklasse. Die Hausherren wirkten von Beginn an präsenter und williger. Auch in der Folge fanden die Gäste in der Offensive kaum statt, und die Schützlinge von Andreas Eck waren über die gesamte Spielzeit das bessere, weil aktivere Team. Fuchs sorgte mit seinem sehenswerten Treffer zum 2:0 für die Vorentscheidung.

Tore: 1:0 Thomas Neckermann (15., Handelfmeter), 2:0 Christian Fuchs (58.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.