U17 Bezirksoberliga
 
JFG Kreis WÜ Süd-West – JFG Haßfurt Maintal 3:1  
TSV Brendlorenzen – VfR Goldbach 0:4  
SSV Kitzingen – TSV Güntersleben 2:0  
TSV/DJK Wiesentheid – FC Schweinfurt 05 II 0:5  
Viktoria Aschaffenburg II – JFG Kreis Karlstadt 4:3  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 II 3 3 0 0 17 : 2 9  
2. (2.) TSV Großbardorf 2 2 0 0 8 : 1 6  
3. (2.) JFG Kreis Karlstadt 3 2 0 1 11 : 5 6  
4. (6.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 3 2 0 1 7 : 7 6  
5. (7.) SSV Kitzingen 3 2 0 1 5 : 5 6  
6. (10.) VfR Goldbach 3 1 0 2 7 : 5 3  
7. (4.) JFG Bayerischer Odenwald 2 1 0 1 2 : 1 3  
8. (11.) Viktoria Aschaffenburg II 3 1 0 2 5 : 8 3  
9. (5.) TSV/DJK Wiesentheid 3 1 0 2 5 : 10 3  
10. (8.) JFG Haßfurt Maintal 3 1 0 2 2 : 7 3  
11. (9.) TSV Güntersleben 3 1 0 2 4 : 10 3  
12. (12.) TSV Brendlorenzen 3 0 0 3 0 : 12 0  

SSV Kitzingen – TSV Güntersleben 2:0 (1:0). Für die Kitzinger bleibt diese Saison ein stetiges Auf und Ab: 3:2, 0:3, 2:0, so durchtrieben liest sich die bisherige Ergebnisreihe. Diesmal bot der SSV laut Selbsteinschätzung wieder ein souveränes Spiel. Von Beginn an setzte die Mannschaft ihrem Gegner zu. Dabei kam Sandro Köberlein bei zwei Freistößen einem Treffer am nächsten: Einmal schlug der Ball wider den Pfosten, einmal parierte der Gästetorwart großartig.

Köberlein bereitete später die SSV-Führung vor, als er am eigenen Strafraum den Ball eroberte und ihn nach rechts zu Daniel Veeh spielte, der wiederum zu Lukas Schimmer weiterleitete. Ihm blieb es vorbehalten, zum 1:0 zu treffen. Den ersten gefährlichen Schuss gaben die Gäste nach einer Stunde ab. Den Ball parierte Mathis Kempf im Siedler-Tor mühelos. Wenig später stand der Sieg der Siedler fest: Berfisan Korkmaz erzielte nach der Ecke von Daniel Veeh das 2:0.

Tore: 1:0 Lukas Schimmer (28., nach Kombination über Sandro Köberlein und Daniel Veeh), 2:0 Berfisan Korkmaz (71., nach Ecke von Daniel Veeh).

TSV/DJK Wiesentheid – FC 05 Schweinfurt II (0:1). Dem spielfreudigen Gast kamen die Wiesentheider nur anfangs bei. Da gelang es ihnen noch, dessen Kombinationsspiel einzugrenzen. Doch es gab nichts daran zu deuteln, dass Schweinfurts jüngerer Jahrgang von Beginn an das Spiel machte. Früh zog die Mannschaft in Führung, ließ der Heimelf kaum Torchancen. Die beste bot sich noch Pascal Strobel, der bereits den Torhüter ausgespielt hatte und aus leicht spitzem Winkel abzog. Er erwischte den Ball nicht voll, und so konnte ein FC-Verteidiger noch vor der Torlinie klären (25.). Dann schoss Sven Friedrich aus trefflicher Lage Schweinfurts Torwart Nicolas Riegler an.

Die Wiesentheider aber leisteten sich viel zu viele Abspielfehler, und auch in den Zweikämpfen hatten sie meist das Nachsehen gegen flinke Schweinfurter, die mit ihren schnellen Angriffen immer wieder die Schwächen der Gastgeber aufdeckten.

Tore: 0:1 Joe Etzel (9.) 0:2 Moritz Renninger (48., nach Konter), 0:3 Tim Westerhausen (54., nach einem langem Pass über die gegnerische Abwehr), 0:4 Moritz Heusinger (57.), 0:5 Joe Etzel (79., nach schöner Kombination).

U15 Bezirksoberliga
 
JFG Bayer. Odenwald – FC Schweinfurt 05 II 1:1  
SSV Kitzingen – TSV/DJK Wiesentheid 3:0  
TSV Großbardorf II – FT Schweinfurt 0:8  
JFG Kreis Karlstadt – Kickers Würzburg 0:8  
JFG Kreis WÜ Süd-West – JFG Kickers Bachgau 2:1  
 
1. (1.) Kickers Würzburg 3 3 0 0 24 : 0 9  
2. (2.) FT Schweinfurt 3 3 0 0 20 : 3 9  
3. (3.) JFG Bayerischer Odenwald 3 2 1 0 7 : 1 7  
4. (6.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 3 2 0 1 3 : 4 6  
5. (5.) FC Schweinfurt 05 II 2 1 1 0 8 : 1 4  
6. (4.) Viktoria Aschaffenburg II 2 1 1 0 4 : 2 4  
7. (9.) SSV Kitzingen 3 1 0 2 3 : 8 3  
8. (7.) JFG Kreis Karlstadt 3 0 1 2 1 : 17 1  
9. (8.) JFG Kickers Bachgau 2 0 0 2 1 : 5 0  
10. (11.) TSV/DJK Wiesentheid 3 0 0 3 3 : 16 0  
11. (10.) TSV Großbardorf II 3 0 0 3 1 : 18 0  

SSV Kitzingen – TSV/DJK Wiesentheid 3:0 (1:0). Drei Versuche hat der Siedler-Nachwuchs gebraucht, dann stand der erste Saisonsieg fest. Schon nach zwei Minuten war Luca Blaimer die Führung gelungen. Die Kitzinger wirkten daraufhin sichtlich beflügelt, während Wiesentheid nicht ins Spiel kam. Der Aufsteiger reagierte oft nur gegen gefällig kombinierende Siedler, die im Abschluss aber ohne größere Wirkung blieben. Im zweiten Durchgang brauchte Wiesentheid erst einmal Glück: Nachdem Torwart Kevin Jung sich bei einem Flachschuss von Kevin Brandmann verschätzt hatte, prallte der Ball an den Innenpfosten. Kurz darauf hatten die Gäste ihre einzigen guten Szenen in der Offensive: Tobias Hahn schoss knapp übers Tor, dann traf Richard Wiebe eine Flanke nicht richtig.

Die aggressiveren Kitzinger dominierten ansonsten klar. Doch erst ein aus Gästesicht zweifelhafter Foulelfmeter – Massimo Hemberger war im Strafraum zu Fall gekommen – ergab mit dem 2:0 die Vorentscheidung. Als sich die Wiesentheider Abwehr samt Torwart bei einer Flanke von Frederik Fuchs verschätzte, brauchte Massimo Hemberger aus wenigen Metern bloß den Fuß hinzuhalten. Die Siedler um Trainer Dominik Held freuten sich entsprechend über die ersten Punkte. Insgesamt zeigte das Spiel, dass es für beide Klubs nur um den Ligaverbleib gehen wird.

Tore: 1:0 Luca Blaimer (2., auf Vorlage von Stefan Altmayer), 2:0 Kevin Brandmann (54., Foulelfmeter, verursacht an Massimo Hemberger), 3:0 Massimo Hemberger (64., aus kurzer Entfernung nach Flanke von Freddy Fuchs).

U13 Bezirksoberliga
 
JFG Spessarttor – JFG Sinntal/Schondra 1:2  
JFG Euland-Region – Würzburger FV 0:6  
FC Sand – TSV Bergrheinfeld 5:1  
FC Schweinfurt 05 – SSV Kitzingen 9:1  
Kickers Würzburg – TSV Großbardorf 1:1  
Vikt. Aschaffenburg – JFG Kreis WÜ Süd-West 0:0  
 
1. (1.) FC Schweinfurt 05 3 2 1 0 19 : 3 7  
2. (3.) Würzburger FV 3 2 0 1 14 : 3 6  
3. (4.) JFG Sinntal/Schondra 2 2 0 0 5 : 1 6  
4. (2.) JFG Kreis Würzburg Süd-West 3 1 2 0 7 : 2 5  
5. (5.) Viktoria Aschaffenburg 3 1 1 1 2 : 2 4  
6. (6.) TSV Großbardorf 3 1 1 1 2 : 9 4  
7. (12.) FC Sand 2 1 0 1 5 : 6 3  
8. (9.) FC Würzburger Kickers 3 0 2 1 2 : 8 2  
9. (7.) JFG Euland-Region 3 0 2 1 1 : 7 2  
10. (8.) JFG Spessarttor 2 0 1 1 2 : 3 1  
11. (10.) TSV Bergrheinfeld 1 0 0 1 1 : 5 0  
12. (11.) SSV Kitzingen 2 0 0 2 1 : 12 0  

FC Schweinfurt 05 – SSV Kitzingen 9:1 (6:1). Mit dem „letzten Aufgebot“ hatten die Siedler in Schweinfurt nie die Chance auf einen Erfolg. Torwart Justin Eggers verhinderte dank einer Klasseleistung und einer Reihe guter Paraden eine zweistellige Niederlage. Den einzigen Treffer des SSV landete Nico Fackelmann in der 28. Minute, als er eine Kombination über Ali-Eren Korkmaz und Jannik Deues zum 1:6 abschloss.