Regionalliga Ofr./Ufr. Frauen

FW Gestungshausen – FV 09 Sulzheim 2393:2468  
SKK Helmbrechts II – SKK Bischberg 2495:2493  
SKC Steig Bindlach 2 – RSC Oberhaid 2544:2637  
Germania Marktbreit – Schönbrunn 2494:2400  
TSV Lahm – Kegelfr. Niederlauer 2386:2418  

1. (1.) SKC Steig Bindlach 2 15 38551 24 : 6  
2. (2.) SKK Helmbrechts II 15 37446 22 : 8  
3. (4.) FV 09 Sulzheim 14 34862 16 : 12  
4. (3.) Schönbrunn 15 36727 16 : 14  
5. (7.) RSC Oberhaid 15 37211 14 : 16  
6. (5.) TSV Lahm 14 33749 12 : 16  
7. (6.) FW Gestungshausen 15 37060 12 : 18  
8. (8.) SKK Bischberg 15 37869 12 : 18  
9. (9.) Germania Marktbreit 15 37134 10 : 20  
10. (10.) Kegelfr. Niederlauer 15 35904 10 : 20  

Germania Marktbreit – Schönbrunn Hubertus 2494:2400. Einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg landeten Marktbreits Frauen. Gegen den Tabellendritten lagen sie nach dem ersten Spielabschnitt bereits mit sechs Holz vorne. Daran änderte sich bis zum Schlusspaar nichts. Dieses zeigte wieder einmal eine Klasse-Leistung und baute den Vorsprung sogar noch deutlich aus.

Marktbreit: Barbara Hummel 365:381, Ute Endres 440:418, Sabine Vetter 368:400, Natascha Spiegel 427:395, Julia Schulz 447:380, Anja Obernöder 447:426.

Bezirksoberliga Männer

DJK Kirchaich – Fidelio Mainfranken 5333:5138  
KC Oberaltertheim – SV Herschfeld 5201:5307  
TSV Lengfeld – Bavaria Karlstadt II 5180:5143  
Germ. Marktbreit – SKV Versbach 5362:5246  
TSV Hollstadt II – PSW Kitzingen 5497:5212  

1. (1.) SV Herschfeld 15 80107 26 : 4  
2. (2.) PSW Kitzingen 15 79952 24 : 6  
3. (3.) Germ. Marktbreit 15 80226 20 : 10  
4. (4.) TSV Hollstadt II 15 79983 16 : 14  
5. (6.) SKV Versbach 15 69296 14 : 16  
6. (5.) Bavaria Karlstadt II 15 74254 14 : 16  
7. (7.) KC Oberaltertheim 15 78643 12 : 18  
8. (8.) TSV Lengfeld 15 73280 12 : 18  
9. (9.) DJK Kirchaich 15 79837 10 : 20  
10. (10.) Fidelio Mainfranken 15 75627 2 : 28  

Germania Marktbreit – SKV Versbach 5362:5246. Nach einem katastrophalen Start arbeiteten sich die Marktbreiter ins Spiel zurück, mussten aber dennoch mit einem Minus von 46 Holz an das Mittelpaar übergeben. Alfred Schramm und Christian Rüth sorgten für die Wende und schickten das Schlusspaar mit einem kleinen Vorsprung auf die Bahnen. Die Führung wurde weiter ausgebaut und geriet nie in Gefahr.

Marktbreit: Matthias Kraus 917:873, Markus Lohmüller 834:924, Alfred Schramm 927:863, Christian Rüth 866:853, Andreas Hummel 913:881, Eberhard Knöchel 905:852.

DJK Kirchaich – Fidelio Mainfranken 5333:5138. Nach dem überraschenden Erfolg gegen Lengfeld, der Schlusslicht und Absteiger Fidelio Mainfranken die ersten Saisonpunkte beschert hatte, fielen die Mainfranken wieder in ihr saisonübliches Verhaltensmuster zurück. Im Kellerduell gab es die 14. Niederlage im 15. Spiel. Die knappe Führung des Startpaares (+ 23) verspielten Hermann Schütz und Heinz Fertig in der Mitte. Markus Götz und Stefan Günther lagen aber keinesfalls hoffnungslos zurück. Günther, der maßgeblichen Anteil am Sieg gegen Lengfeld gehabt hatte, blieb unter den dabei gezeigten Leistungen und auch Götz' Gegner war viel zu stark.

Fidelio: Mathias Bretz 890:914, Reinhold Meyer 901:854, Hermann Schütz 885:859, Heinz Fertig 777:863, Markus Götz 881:958, Stefan Günther 804:885.

TSV Hollstadt II – PSW 21 Kitzingen 5497:5212. Einen Rückschlag im Titelkampf mussten die Kitzinger einstecken. Von Anfang an lief es nicht gut. Schon nach dem Startpaar lagen sie weit zurück. Im Mittelpaar lief es kaum besser. So ging das Schlusspaar mit einem Rückstand von 329 Holz auf die Bahn. Die Entscheidung war damit gefallen. Trotzdem gaben Michael Schwarzer (947) und Uwe Gast (912), die als einzige Normalform erreichten, noch einmal alles. Sie konnten auch noch ein paar Holz gut machen, allerdings keine Wende mehr herbeiführen.

Kitzingen: Siegfried Bohn (615)/Sebastian Greif (195) 810:955, Marcel Markert 847:930, Christian Bohn 865:876, Gerhard Schwarzer 831:921, Michael Schwarzer 947:883, Uwe Gast 912:932.