FUßBALL: KREISKLASSE SCHWEINFURT 2

Prince Salomons Vierer reicht

Bei Kellerkind Frankenwinheim/Schallfeld kamen die Reupelsdorfer zu ihrem dritten Saisonsieg. Alle Tore gingen dabei auf das Konto eines Spielers.
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Hornung erzielte Fahrs Führungstreffer beim 1:1 bei Türkiyemspor. Foto: Foto: Andreas Stöckinger
Kreisklasse Schweinfurt 2

 

SG Castell/Wiesenbronn – TSV Grettstadt 3:3  
SG Rimbach/Lülsfeld – FC Röthlein/Schwebheim 3:0  
Türkiyemspor SV 12 SW – FC Fahr 1:1  
SG Frankenwinheim/Schallfeld – FC Reupelsdorf 0:4  
SG FC Lindach/SV Kolitzheim – SC Brünnau 1:0  
TSV Heidenfeld – TSV/DJK Wiesentheid II aus.  

 

 

1. (1.) TSV Grettstadt 8 6 2 0 27 : 12 20  
2. (2.) SG Castell/Wiesenbronn 8 6 1 1 34 : 11 19  
3. (3.) TSV Gochsheim II 7 4 2 1 20 : 12 14  
4. (5.) SG Rimbach/Lülsfeld 7 3 3 1 20 : 11 12  
5. (4.) SC Brünnau 7 3 2 2 14 : 11 11  
6. (9.) FC Reupelsdorf 7 3 1 3 16 : 13 10  
7. (7.) Türkiyemspor SV 12 SW 7 3 1 3 12 : 13 10  
8. (6.) FV Türkgücü Schweinfurt 6 3 0 3 11 : 11 9  
9. (10.) SG FC Lindach/SV Kolitzheim 6 3 0 3 9 : 14 9  
10. (8.) TSV Heidenfeld 7 2 2 3 13 : 13 8  
11. (12.) FC Fahr 7 1 2 4 7 : 14 5  
12. (11.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 6 1 2 3 7 : 17 5  
13. (13.) FC Röthlein/Schwebheim 8 1 1 6 9 : 20 4  
14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid II 7 0 1 6 5 : 32 1  

 

TSV Heidenfeld – TSV/DJK Wiesentheid II ausgefallen. Die Gäste sagten die Partie aufgrund von Personalmängel ab.

SG Rimbach/Lülsfeld – FC Röthlein/Schwebheim 3:0 (1:0). Trotz der frühen Führung taten sich die Hausherren gegen die engagierten Gäste lange schwer. Zwar hatte der FC keine nennenswerte Offensivaktion, gab aber nie auf und kämpfte verbissen. Letztlich setzten sich die überlegenen Gastgeber aber dennoch durch.

Tore: 1:0 Daniel Saukel (3.), 2:0 Sebastian Kram (78.), 3:0 Jürgen Scheder (87.).

Türkiyemspor SV-12 – FC Fahr 1:1 (0:1). Die Heimelf war im ersten Durchgang überlegen und hatte auch mehrere gute Möglichkeiten. Stattdessen traf jedoch der Aufsteiger. Doch die Dogan-Elf drängte weiter und erzielte den verdienten Ausgleich. Zum Sieg sollte es aber nicht mehr reichen.

Tore: 0:1 Markus Hornung (41.), 1:1 Abdulkader Shreky (83.); Gelb-Rot: Cihan Aydin (89., wiederholtes Foulspiel, Türkiyemspor).

(SG) Frankenwinheim/Schallfeld – FC Reupelsdorf 0:4 (0:2). Von Beginn an nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand und dominierten die Partie über die gesamte Spielzeit. Vor allem Prince Salomon erwischte dabei einen Sahnetag und erzielte alle vier Treffer – zwei vor der Pause, zwei nach der Pause. Zwar hatte die die Hartner-Elf im zweiten Durchgang mehrmals die Chance zum Anschluss, unter anderem per Strafstoß, doch FC-Schlussmann Sebastian Meier hielt mehrmals bravourös.

Tore: 0:1 Prince Salomon (12.), 0:2 Prince Salomon (22.), 0:3 Prince Salomon (65.), 0:4 Prince Salomon (84.).

(SG) FC Lindach/SV Kolitzheim - SC Brünnau 1:0 (0:0). In einer ausgeglichenen Partie, in der Brünnau leichte spielerische Vorteile hatte, neutralisierten sich beide Kontrahenten weitestgehend. So fiel der Treffer der Heimelf glücklich nach einem Konter in der Nachspielzeit. Einen Sieger hätte die Partie eigentlich nicht verdient gehabt.

Tor: 1:0 Andreas Schranz (90.+1); Gelb-Rot: Dominik Hahn (86., Handspiel, Brünnau).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.