Kitzingen

Prichsenstadt schiebt Frust zur Kirchweih

Einen Sieg hatten sich die Prichsenstädter erhofft, doch es kommt anders. Rügshofen nimmt die Punkte mit, obwohl der Schiedsrichter in die Aufstellung eingreift.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse 4 Schweinfurt

 

SG Klein-/Großlangheim – SV Mönchstockheim 7:3  
DJK Oberschwarzach II – TSV Geiselwind 0:2  
TSV Prichsenstadt – SV Rügshofen 0:2  
SG Traustadt/Donnersdorf – FV Dingolshausen 4:3  
TSV Abtswind III/Feuerbach – SG Gerolzhofen II 5:3  

 

 

1. (1.) SG Klein-/Großlangheim 3 3 0 0 11 : 4 9  
2. (3.) SV Rügshofen 3 2 0 1 6 : 3 6  
3. (5.) TSV Geiselwind 3 2 0 1 4 : 1 6  
4. (5.) SG Traustadt/Donnersdorf 2 2 0 0 6 : 4 6  
5. (3.) FC Fahr II 2 1 0 1 4 : 3 3  
5. (2.) TSV Prichsenstadt 2 1 0 1 4 : 3 3  
7. (5.) FV Dingolshausen 2 1 0 1 5 : 5 3  
8. (8.) SG Schönbach/Siegendorf 2 1 0 1 2 : 2 3  
9. (12.) TSV Abtswind III/Feuerbach 3 1 0 2 7 : 10 3  
10. (9.) DJK Oberschwarzach II 3 1 0 2 3 : 6 3  
11. (10.) SG Gerolzhofen II/Michelau 2 0 0 2 4 : 8 0  
12. (11.) SV Mönchstockheim 3 0 0 3 4 : 11 0  

 

Absteiger Traustadt/Donnersdorf ist mit einem 4:3 gegen den FV Dingolshausen der zweite Saisonsieg gelungen. Dabei tat sich die Elf von Trainer Udo Mauer zu Beginn schwer, der FV hatte mehr vom Spiel und zog zweimal in Führung. Nach dem 2:2 aber übernahm die SG die Kontrolle über das Spiel, drehte dieses noch vor der Pause und erhöhte anschließend auf 4:2. Von den Gästen kam kaum noch Entlastung. Erst Lukas Mauls spätes 3:4 weckte neue Hoffnung, Dingolshausen kam aber zu keiner weiteren Torchance.

Personell unterbesetzt hat der SV Rügshofen den Prichsenstädtern die Kirchweihlaune ein Stück weit verdorben. Laut Rügshofens Sportleiter Horst Kollinger verweigerte Schiedsrichter Alexander Awtorkow seinem Team, zwei zuvor in der Reserve eingesetzte Spieler in die Aufstellung zu bringen. So blieben den Gästen genau elf Akteure. Doch die machten ihre Sache bestens und ließen Prichsenstadt kaum einmal ins Spiel kommen. In der zweiten Hälfte schlugen sie dann selbst zu und holten etwas überraschend drei Punkte. Groß war denn auch die Freude bei Kollinger und Kollegen.

SV-DJK Oberschwarzach II – TSV Geiselwind 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Matthias Klein (69.), 0:2 Veit Ortel (70.).

TSV Abtswind/Geesdorf/Feuerbach – FC Gerolzhofen/Michelau II 5:3 (2:0). Tore: 1:0 Karsten Kraus (28.), 2:0 Mohamed Rmeithi (38.), 3:0 Mohamed Rmeithi (58.), 4:0 Mohamed Rmeithi (61.), 4:1 Jörg Bergmann (68.), 4:2 Niklas Gutsch (84.), 4:3 Jörg Bergmann (87.), 5:3 Mohamed Rmeithi (90.+3, Foulelfmeter).

SG Traustadt/Donnersdorf – FV Dingolshausen 4:3 (3:2). Tore: 0:1 Jens Hasenkopf (11.), 1:1 Johannes Kelber (15.), 1:2 Viktor Krüger (24.), 2:2 Johannes Kelber (30.), 3:2 Sebastian Hillenbrand (37.), 4:2 Fabian Schmitt (78.), 4:3 Lukas Maul (88.).

SG Klein-/Großlangheim – SV Mönchstockheim 7:3 (1:2). Tore: 0:1 Tobias Helbig (9.), 0:2 Tobias Helbig (18.), 1:2 Simon Klein (35.), 2:2 Sascha Bader (50.), 3:2 Sascha Bader (55.), 4:2 Markus Golombek (58.), 4:3 Andreas Bory (65.), 5:3 Moritz Braun (75.), 6:3 Ahmad Abdulmajid (82.), 7:3 Markus Golombek (90.+2).

TSV Prichsenstadt – SV Rügshofen 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Christoph Beyer (53.), 0:2 Jannik Berthold (86.).



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.