Fußball-A-Klasse 2 Würzburg

Ochsenfurt siegt im Schlussspurt

Zur Auber Kirchweih fahren die Ochsenfurter erst am Ende Karussell mit den Gastgebern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ochsenfurter FV
A-Klasse 2 Würzburg
 
SpVgg Giebelstadt II – SV Kleinochsenfurt 2:1  
TSV Gnodstadt – FC Winterhausen II 5:2  
SV Gelchsheim – SG Randersacker 4:2  
SV-DJK Gaubüttelbrunn – Tückelhausen/Hohestadt 1:2  
TSV Sulzfeld II – SpVgg Gülchsheim II 1:0  
TSV Aub – Ochsenfurter FV 0:2  
 
1. (1.) TSV Gnodstadt 1 1 0 0 5 : 2 3  
2. (1.) SV Gelchsheim 1 1 0 0 4 : 2 3  
3. (1.) Ochsenfurter FV 1 1 0 0 2 : 0 3  
4. (1.) SV Tückelhausen/Hohestadt 1 1 0 0 2 : 1 3  
5. (1.) SpVgg Giebelstadt II 1 1 0 0 2 : 1 3  
6. (1.) TSV Sulzfeld II 1 1 0 0 1 : 0 3  
7. (1.) SV Fuchsstadt-Albertshsn. 0 0 0 0 0 : 0 0  
8. (1.) SV Gaukönigshofen 0 0 0 0 0 : 0 0  
9. (1.) SV-DJK Gaubüttelbrunn 1 0 0 1 1 : 2 0  
10. (1.) SV Kleinochsenfurt 1 0 0 1 1 : 2 0  
11. (1.) SpVgg Gülchsheim II 1 0 0 1 0 : 1 0  
12. (1.) SG Randersacker 1 0 0 1 2 : 4 0  
13. (1.) TSV Aub 1 0 0 1 0 : 2 0  
14. (1.) FC Winterhausen II 1 0 0 1 2 : 5 0  

Erst in der Schlussphase gelangen dem Ochsenfurter FV die beiden Tore zum Auftaktsieg. Zur Auber Kirchweih präsentierten sich die Gäste bereits zu Beginn als deutlich bessere Elf, ließen zunächst jedoch einige Gelegenheiten liegen. Zudem hatte Max Langer bei einem Schuss an den Innenpfosten Pech (29.). Die Gastgeber kämpften sich im zweiten Abschnitt ins Spiel, ein Schuss von Aubs Spielertrainer Bastian Rückel traf nur die Querlatte (70.). Die Gäste hatten den längeren Atem und entschieden durch einen Doppelschlag in der Schlussphase das Spiel. Dabei legte der TSV etwas unglücklich den zweiten Treffer beinahe selber vor.

Etwas Startschwierigkeiten offenbarte der TSV Gnodstadt, der gegen Winterhausens Reserve nach fünf Minuten ins Hintertreffen geriet. In der mäßigen Partie bekam der TSV die Gäste jedoch mehr und mehr in den Griff, Florian Otts schöner Schuss ins kurze Eck brachte gleich das 1:1 (17.). Am Ende stand ein deutlicher Erfolg.

Ein hartes Stück Arbeit hatte der SV Gelchsheim zu leisten, bis der Erfolg über Randersacker fest stand. Die Gäste egalisierten innerhalb von sechs Minuten den 0:2-Rückstand, im zweiten Abschnitt stand die Partie lange Zeit auf der Kippe, ehe Gelchsheim sich durchsetzte. Ein Tor von Simon Kiemer reichte Sulzfelds Reserve zum Auftaktsieg gegen Gülchsheim II. Die Schlussoffensive der Kleinochsenfurter blieb in Giebelstadt dagegen ohne Lohn.

SpVgg Giebelstadt II – SV Kleinochsenfurt 2:1 0:0). Tore: 1:0 Sebastian Fry (50., 2:0 Sebastian Fry (55.), 2:1 Nandino Fehlbaum (63.). Gelb-Rot: Fabian Hemmkeppler (Kleinochsenfurt, 56., Meckern), Florian Seubert (Giebelstadt, 90., Foulspiel).

TSV Gnodstadt – FC Winterhausen II 5:2 (2:1). Tore: 0:1 Nikolas Leis (5.), 1:1 Florian Ott (17.), 2:1 Sebastian Näck (40.), 3:1 Christian Weinmann (48.), 4:1 Uwe Weigl (75.), 5:1 Christian Weinmann (80.), 5:2 Günther Fuchs (83.).

SV Gelchsheim – SG Randersacker 4:2 (2:2). Tore: 1:0 Heiko Esser (14.), 2:o Daniel Leimig (19.), 2:1 Philipp Fleischmann (24.), 2:2 Moritz Dümig (30.), 3:2 Heiko Esser (81.), 4:2 Dominik Hos (86.). Gelb-Rot: Roman Renninger (Randersacker, 86., Foulspiel).

DJK Gaubüttelbrunn – SV Tückelhausen/Hohestadt 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Jos-chka Schwertberger (16.),. 1:1 Merlin Heß (53.), 1:2 Daniel Kreußer (76.).

TSV Sulzfeld II – SpVgg Gülchsheim II 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Simon Kiemer (42.).

TSV Aub – Ochsenfurter FV 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Max Langer (83.), 0:2 Oliver Öder (85.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.